Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 01.03.2011    

Feuerwehr Kirchen zum Thema Photovoltaikanlagen

Dem Thema Photovoltaikanlagen und Brände widmet sich die Kirchener Feuerwehr. Sie hat zu diesem Thema einen Fragebogen entwickelt und bittet die Bürger, diesen auszufüllen.

Kirchen. In den letzten Monaten wurden zahlreiche Medienberichte veröffentlicht, nach denen Feuerwehren im Bundesgebiet teilweise brennende Häuser nicht gelöscht haben sollen, weil auf deren Dächern Photovoltaikanlagen verbaut waren. Generell sei hierzu zu sagen, dass diese Anlagen zwar ein erhöhtes Gefahrenpotential bei der Brandbekämpfung darstellen, sie jedoch keinesfalls dazu führten, dass die Feuerwehr Häuser einfach abbrennen lässt, heißt es in einer Mitteilung der Kirchener Feuerwehr.
Der Feuerwehr werde die Brandbekämpfung jedoch wesentlich erleichtert, wenn sie bereits im Vorfeld nähere Informationen über die bei ihnen verbaute Photovoltaikanlage vorliegen hat.
Die Verbandsgemeinde-Feuerwehr Kirchen hat für alle Besitzer von Photovoltaikanlagen einen Fragebogen entwickelt, in dem einige einsatzrelevante Fragen zu vorhandenen Photovoltaikanlagen gestellt werden. Außerdem werden wichtige Erreichbarkeiten aufgelistet (Hausbesitzer, Ersteller der Anlage) sowie eine Anlagenskizze eingetragen.
Die betroffenen Bürger werden gebeten, die Wehr bei dieser Aufgabe zu unterstützen und diesen Fragebogen als Besitzer einer Photovoltaikanlage ausgefüllt zurückzusenden. Auch eine laminierte Kopie des Fragebogens an der Anlagensteuerung würde diese Arbeit erheblich erleichtern.
Der Fragebogen findet sich auf der Homepage www.feuerwehr-kirchen.de zum downloaden. Auf Anforderung gibt es den Fragebogen auch per Post.
Der ausgefüllte Fragebogen kann an die E-Post-Adresse alarmundeinsatzplanung@feuerwehr-kirchen.de geschickt werden.
Von dort erfolgt dann die Weitergabe an die örtliche Feuerwehr.
Alternativ kann der Fragebogen auch im Rathaus in Kirchen oder in den Ortsgemeintebüros abgegeben werden. Sollten sich Änderungen an der Anlage ergeben, kann eine kurze Mitteilung geschickt werden.
Für weitere Fragen steht der Alarm- und Einsatzplaner der Verbandsgemeinde Kirchen unter der Telefon-Nummer 0175/2658987 oder unter der E-Post-Adresse alarmundeinsatzplanung@feuerwehr-kirchen.de sowie auch die örtliche Feuerwehr zur Verfügung.



Kommentare zu: Feuerwehr Kirchen zum Thema Photovoltaikanlagen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus Region


Doppelter Wechsel: Neue Leiter bei Polizei- und Kriminalinspektion Betzdorf

Betzdorf. Zwei Protagonisten des Tages haben in leitender Funktion Verantwortung übernommen, um Sicherheit und Ordnung in ...

Glühwein-Trinken für den guten Zweck am Wissener Rathaus

Wissen. Auch in diesem Jahr ist die gut besuchte kleine Glühweinbude vor dem Rathaus in Wissen wieder ein wärmender Treffpunkt ...

Ernennungen und Ehrungen der VG-Feuerwehr Altenkirchen

Altenkirchen.Zum Feuerwehrmann-Anwärter verpflichtet wurde Marvin Aschenbrenner, der aus der Jugendfeuerwehr Berod zu den ...

Street Life: Von der Lanxess-Arena in die Betzdorfer Stadthalle

Betzdorf/Köln. Quasi als Einstimmung auf das eigene Weihnachtskonzert in der Stadthalle in Betzdorf, steht Street Life am ...

Jetzt bewerben: Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag

Kreis Altenkirchen. Der vom Deutschen Bundestag gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse ...

Apple Pay startet bei der Sparkasse Westerwald-Sieg

Kreisgebiet. „Wir freuen uns, mit der Einführung von Apple Pay all unseren Kunden mobiles Bezahlen ermöglichen zu können“, ...

Weitere Artikel


"Bildung entscheidet über gesellschaftlichen Erfolg"

Hamm. "Die Bildung und die persönliche Einstellung entscheiden gerade auch bei jungen Menschen mit Migrationshintergrund ...

"Krankenhaus-Party": Die Patienten werden gut versorgt

Niederfischbach. Es gibt Neuigkeiten über den traditionellen Niederfischbacher Karneval. Gemeinsam mit der Ortsgemeinde planen ...

Lewentz: Die Identität der Gemeinden erhalten

Daaden. Die Auswirkungen des demographischen Wandels auf die kommunalen Verwaltungsstrukturen im Daadener Land waren Thema ...

Vielfältige Aktionen im Daadener Land geplant

Daaden. Der beliebte Veranstaltungskalender "Was-Wann-Wo" der Verbandsgemeinde Daaden ist wieder neu erschienen. Auf rund ...

Maulsbacher Schützenjugend wählte neuen Vorstand

Maulsbach. Bei der Jugendversammlung des SV Maulsbach begrüßte 1. Jugendleiter Frank Schüler die anwesenden Jugendlichen. ...

94.200 Euro vom Land für Dorfplatz in Oberlahr

Oberlahr. Wie dem Landtagsabgeordneten Thorsten Wehner aus dem Mainzer Innenministerium auf Nachfrage mitgeteilt wurde, erhält ...

Werbung