Werbung

Pressemitteilung vom 05.01.2022    

Kreis Neuwied und Altenkirchen: Arbeitsmarkt-Jahr endete positiv

Das Jahr 2021 zeigte trotz andauernder Pandemie eine kontinuierliche Entspannung am Arbeitsmarkt in den Kreisen Neuwied und Altenkirchen. Im Dezember betrug die Arbeitslosenquote in den beiden Landkreisen genau ein Prozent weniger als noch zwölf Monate zuvor. Und insgesamt erreichte die Nachfrage an Arbeitskräften annähernd das Vorkrisen-Niveau.

Symbolfoto: woti/Archiv

Region. Ende Dezember waren im Bezirk der Agentur für Arbeit Neuwied mit den Kreisen Neuwied und Altenkirchen 7.420 Männer und Frauen ohne Beschäftigung gemeldet. Das ist zwar nur ein Rückgang um eine Person im Vergleich zum Vormonat und auch die Arbeitslosenquote bleibt bei unveränderten 4,3 Prozent. Im Dezember 2020 waren es jedoch 1.711 Arbeitslose mehr bei einer Quote von 5,3 Prozent. Ein Blick auf die Zahlen im Dezember 2019, unmittelbar vor der Krise, zeigt: "Der Arbeitsmarkt liegt zum Jahresende 2021 auf einem sehr guten Niveau", wie Agenturleiter Karl-Ernst Starfeld zusammenfasst. Ende 2019 waren im Agenturbezirk 7.446 Menschen ohne Job bei einer Arbeitslosenquote von 4,4 Prozent.

Auch die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten am Arbeitsort ist zum 30. Juni 2021 (Die Werte werden aufgrund von Nachmeldungen immer erst mit sechs Monaten Verzögerung veröffentlicht) im Vergleich zum Vorquartal wieder gestiegen und liegt bei 102.711. "Wir befinden uns somit auch hier sogar etwas über dem Vorkrisenniveau", sagt Karl-Ernst Starfeld. Er sieht den aktuellen Status als gute Ausgangslage für das neue Jahr, welches weiterhin große Herausforderungen birgt. "Ein wirklich ernstes Problem ist der Fachkräftemangel. Im Durchschnitt braucht es circa vier Monate, bis eine uns gemeldete Stelle besetzt werden kann, Tendenz leider steigend."

Das spiegelt sich auch auf dem Stellenmarkt wider: 3.191 offene Stellen befinden sich derzeit im Bestand des gemeinsamen Arbeitgeberservice von Arbeitsagentur und Jobcentern. Das sind 96 mehr als im Vormonat und 1.120 (54,1 Prozent) mehr als vor einem Jahr. Im Monatsverlauf wurden 604 Stellen neu gemeldet. Im Jahresverlauf wurden dem Arbeitgeberservice 6.341 Stellen gemeldet. Das ist ein Plus von 1.353 Stellen (27,1 Prozent) im Vergleich mit 2020. "Insgesamt gesehen entwickelte sich die Nachfrage an Arbeitskräften im Agenturbezirk stärker als erwartet und erreichte annähernd die Werte vor der Krise", so Ulrich Debus, Teamleiter des Arbeitgeberservice.



Von den verfügbaren Stellenangeboten im Bestand richten sich 666 (plus 61,3 Prozent zum Vorjahr) an Helfer beziehungsweise Ungelernte, 2.040 (plus 46,1 Prozent zum Vorjahr) an Fachkräfte und 485 (plus 85,1 Prozent zum Vorjahr) an Spezialisten beziehungsweise Experten. "Um das aktuelle Ungleichgewicht von Angebot und Nachfrage zu mildern, gibt es verschiedene Möglichkeiten", so Ulrich Debus. Schwerpunkte seien dabei die Weiterbildung von eigenen Mitarbeitern oder Arbeitslosen ohne abgeschlossene Ausbildung, aber auch die Akquise von Personal aus dem Ausland, zum Beispiel im Bereich Pflege. Hier könne die Arbeitsagentur auf unterschiedliche Weise unterstützen.

Und zum Schluss noch ein Blick auf die beiden Landkreise, die von der Arbeitsagentur Neuwied betreut werden:

Im Kreis Altenkirchen liegt die Arbeitslosenquote gleichbleibend bei 4,3 Prozent und damit einen Prozentpunkt unter dem Vorjahreswert. Derzeit sind 3.087 Menschen ohne Beschäftigung gemeldet – 28 Personen mehr als im November, aber 726 weniger als im Dezember 2020.

Auch im Kreis Neuwied bleibt die Arbeitslosenquote gleich bei 4,4 Prozent. Im Vorjahresvergleich ist sie um 0,9 Prozentpunkte gesunken. Derzeit sind 4.333 Männer und Frauen arbeitslos und somit 29 weniger als im November, und 985 weniger als im Dezember des vergangenen Jahres. (PM)



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Impulsforum in Horhausen: ABBA soll helfen, Innenstädte attraktiver zu machen

Horhausen. Die Schlagworte sind allgegenwärtig: die Corona-Pandemie, die Digitalisierung, ein geändertes Konsumverhalten ...

Digital-Stammtisch Westerwald/Sieg am 5. Juli zum Glasfaserausbau im Kreis AK

Wissen. Am Dienstag, dem 5. Juli, um 18.30 Uhr geht der Digital-Stammtisch Westerwald/Sieg mit seiner ersten Sommer-Sonderveranstaltung ...

Ökonomie hautnah zum Anfassen für Schüler des Beruflichen Gymnasiums Wissen

Wissen. Wirtschaftspolitik und neue Bundesregierung? Das passt doch gut zusammen, dachte sich der Leistungskurses Volkswirtschaftslehre ...

Abfallwirtschaftsbetrieb im Kreis: Gebührenerhöhung vom nächsten Jahr an unumgänglich

Altenkirchen. Das Jahresergebnis 2021 des Abfallwirtschaftsbetriebes (AWB) für den Kreis Altenkirchen liest sich eigentlich ...

Mittelgebirgsallianz: Das fordern die Bauern aus Westerwald, Siegerland und Olpe

Region. Den Auftakt zur neuen „Mittelgebirgsallianz“ präsentierten Vertreter der Bauernverbände nun bei einem gemeinsamen ...

Volksbank Gebhardshain: "Gut und solide entwickelt"

Gebhardshain. Die Bilanzsumme konnte gesteigert werden, die Dividende für Kredite und Einlagen beträgt 3 Prozent – mit dieser ...

Weitere Artikel


Corona im AK-Land: 79 Neuinfektionen binnen 24 Stunden

Altenkirchen. Als geheilt gelten 7975 Menschen. Kreisweit sind aktuell 551 Personen positiv getestet. Die für die Corona-Schutzmaßnahmen ...

Schutzbach: Frontalunfall mit zwei Schwerverletzten

Schutzbach. Gegen 15 Uhr war der 60-Jährige auf der L280 aus Schutzbach kommend in Richtung Daaden unterwegs, wie der entsprechenden ...

Synode des evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen tagt online

Kreis Altenkirchen. So kommt es, dass sich die im Februar 2020 nach den damaligen Presbyteriumswahlen gewählten Abgeordneten ...

Quarantäneanordnung gegen Schülerin rechtmäßig

Koblenz. Die Antragstellerin besucht ein Gymnasium. Unter anderem im Fach Religion werden die Schüler ihrer Jahrgangsstufe ...

Westerwälder Rezepte: Edle Schweinekartoffeln

Region. Die Bauernfamilie machte sich mit den Hackfrüchten viel Arbeit, denn für die Bäuerin waren nur dicke Kartoffeln „gute ...

Siegen: Impftermine für Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren im MVZ Wellersberg

Siegen. Das Team der DRK-Kinderklinik Siegen bietet bald wieder Corona-Impfungen an. Neben Impfwilligen ab zwölf Jahren werden ...

Werbung