Werbung

Nachricht vom 03.03.2011    

Linke: Stromnetze gehören in die "öffentliche Hand"

Die Stromnetze gehören gehören in die öffentliche Hand. Das ist die Überzeugung der Linken auch im Kreis Altenkirchen. Das hat jetzt deren Fraktionsvorsitzender im Kreistag, Uwe Maag, bekräftigt. Im Folgenden dokumentieren wir seine Stellungnahme.

Kreis Altenkirchen. "Die FDP hat es auf ihrem Kreisparteitag offen zugegeben: Sie will keine Stromnetze in öffentlicher Hand. Außer in Wissen. Da hat ja auch ihre 'Duzpartei' den Bürgermeisterposten inne, und die will man ja nicht brüskieren. Die FDP und weite Teile der CDU haben immer noch nicht die Zeichen der Zeit erkannt. Wie viel Schindluder wurde bei der privatisierten Grundversorgung durch den freien Markt betrieben?! Die Stromnetze sind hierfür das beste Beispiel. Hier werden durch die Großunternehmen der Stromindustrie die Netze missbraucht, um unliebsame Konkurrenz klein zu halten. Auf Kosten der Bürgerinnen und Bürger. Diese politische Bewertung müssten doch alle teilen. Handeln sie trotzdem dem entgegengesetzt, muss man ihnen klar vorwerfen: Sie machen Politik für ihr Klientel und nicht für die Bürgerinnen und Bürger. Nur Stromnetze in öffentlicher Hand können vernünftige Strompreisentwicklungen ermöglichen. Deswegen sind unserer Auffassung nach alle Kommunen, damit auch die im Kreis Altenkirchen, den Bürgerinnen und Bürgern gegenüber verpflichtet, alle Möglichkeiten zu prüfen, ob es wirtschaftlich möglich ist, die Stromnetze eigenverantwortlich zu betreiben. Die Linke Altenkirchen unterstützt dementsprechend ausdrücklich alle kommunalen Kräfte, welche sich ihrer wirklichen Verantwortung stellen und die Stromnetze dorthin überführen wollen, wo sie hin gehören: In die öffentliche Hand."



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Linke: Stromnetze gehören in die "öffentliche Hand"

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Kölsche Weihnacht im Kulturwerk wurde zum unvergesslichen Abend

Wissen. Der zweite Advent (8. Dezember) klang im Kulturwerk mit einer kölschen Weihnacht aus. Die Verantwortlichen hatten ...

Plan: Kreisumlage soll um 1,5 Prozentpunkte steigen

Altenkirchen. Ein unschönes Wort ist es allemal: Haushaltskonsolidierungskonzept. Und es bedeutet: Spare, wo du kannst! Seit ...

Klein, aber fein – heimeliger Weihnachtsmarkt in Oberlahr

Oberlahr. Am Sonntag, dem 8. Dezember, fand in Oberlahr der traditionelle Weihnachtsmarkt auf dem Kirchplatz statt. Die Ortsgemeinde, ...

VG Flammersfeld stellt Hochwasser/Sturzfluten-Vorsorgekonzept fertig

Das Ingenieurbüro IGEO aus Oberlahr wurde im September 2017 mit der Aufstellung eines Hochwasser/Sturzfluten-Vorsorgekonzeptes ...

Westerwälder besuchten die Kölner Zentralmoschee

Köln/Kreisgebiet. Auf Initiative eines Sprachkurses in der Kreisvolkshochschule entstand die Idee, die Moschee in Köln zu ...

Bundesumweltministerium fördert Projekt auf Deponie Nauroth

Nauroth/Kreisgebiet. Die seit dem 31. Dezember 2002 geschlossene Deponie in Nauroth hat über die Jahre des Betriebs und auch ...

Weitere Artikel


Bei Politik und Fernsehen hinter die Kulissen geblickt

Kreis Altenkirchen. "So direkt konnten wir Politik und Fernsehen noch nie erleben", erklärten Teilnehmerinnen und Teilnehmer ...

Närrische Weiber übernahmen die Macht im Handstreich

Bürgermeister in Altenkirchen im Handstreich entmachtet
Altenkirchen. In Altenkirchen stürmten um 12.11 Uhr die Närrinnen ...

Ahnen: Bildung ist Thema Nummer 1 im Land

Betzdorf. "Gute Bildung für die Zukunft" lautete das Thema einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung mit der rheinland-pfälzischen ...

Uni Siegen: Fakultätsname und Resolution

Siegen. Die Resolution zum Guttenberg-Plagiat: "Im Zusammenhang mit den Diskussionen um die Plagiatsaffäre von Ex-Minister ...

"Großer Bahnhof" mit Horst Evers

Wissen. Gerade stürmt sein neues Buch „Für Eile fehlt mir die Zeit“ die Bestsellerlisten. Seine schrägen Geschichten über ...

CDU-General Hermann Gröhe in Wissen

Wissen. Ein Hauch der großen Politik der Republik wehte durch das evangelische Gemeindehaus in Wissen, als der CDU-Generalsekretär ...

Werbung