Werbung

Pressemitteilung vom 13.01.2022    

Stadt Wissen erhält hundertprozentige Förderung für den Ausbau des Radnetzes Deutschland

Gute Nachrichten zum Jahresbeginn für die Stadt Wissen: Die Kosten für den Ausbau des Radweges zwischen Pirzenthal und der B 62 (Bahnparallele) werden vollständig vom Bund getragen. Die Baumaßnahme mit veranschlagten Kosten in Höhe von 111.000 Euro ist für das Jahr 2022 geplant.

Ein Stück Radweg Sieg zwischen Wissen -Pirzenthal über Hufenhardt bis zur B 62 soll in diesem Jahr auf einem bestehenden Wirtschaftsweg der Stadt Wissen ausgebaut werden. (Foto: Naturregion Sieg)

Wissen. Bis zuletzt war aufgrund der zahlreich eingegangenen Anträge im Rahmen des Förderprogrammes Radnetz Deutschland nicht sicher, ob die Stadt Wissen die beantragte Förderung erhalten würde. Kurz vor Weihnachten konnte Stadtbürgermeister Berno Neuhoff jedoch den positiven Förderbescheid des Bundesamtes für Güterverkehr (Köln) in Händen halten. "Unsere Bemühungen haben sich gelohnt. Das sind gute Nachrichten für das Wisserland und die Naturregion Sieg, für die heimischen Radfahrer und für unsere Gäste", so Neuhoff.

Die zu asphaltierende Trasse Pirzenthal-Hufenhardt-Wissen ist enorm wichtig für den klimafreundlichen Radverkehr im Siegtal. Hier verläuft die D-Route 4 (Mittelland-Route) im Rahmen des Radnetzes Deutschland, ein Radfernweg zwischen Aachen und Zittau. Darüber hinaus führt der Radweg Sieg über den städtischen Fahrweg. Das idyllische Holperbachtal wird aus Wissen kommend für alle Radfahrer und Inline-Skater erreichbar sein, denn bisher ist ein Befahren des Schotterweges nur für Mountainbikes und Trekkingbikes möglich.



Die Stadt Wissen erhält als finanzschwache Kommune eine hundertprozentige Förderung und muss somit keinen Eigenanteil an der Baumaßnahme tragen. Die Asphaltierung wird wegen der Fördermittel im Laufe des Jahres 2022 erfolgen. Zuwendungsgeber ist das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur im Rahmen des Förderprogrammes "Ausbau und Erweiterung des Radnetzes Deutschland".

Wichtig sei, so Neuhoff, dass der Kreis Altenkirchen - wie zugesichert - jetzt zeitnah das Planfeststellungsverfahren für den Abschnitt Etzbach-Wissen/Pirzenthal durchführt. Erst wenn die Brücke komme, werde der neue Abschnitt der Stadt Wissen, der nach dem Willen des Bürgermeisters 2022 gebaut werden soll, seine volle Wirkung entfalten. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Corona im AK-Land: Zahl der Neuinfektionen steigt

Altenkirchen. Als geheilt gelten 8347 Menschen. Die für die Corona-Schutzmaßnahmen relevante landesweite Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz ...

Plastikbeutel oder Bioabfallbeutel gehören nicht in die Bioabfalltonnen

Kreis Altenkirchen. Kompostierbare oder vermeintlich biologisch abbaubare Kunststoffbeutel (häufig auf Maisstärkebasis) benötigen ...

Hoffmann-Holz spendet 1.500 Euro für Jugendarbeit der OT Wissen

Katzwinkel/Wissen. Jennifer Czambor, Leiterin der OT Wissen, ist gemeinsam mit Stefan Bönninghaus, Fachbereichsleiter der ...

Westerwälder Rezepte: Ein Huhn für drei Mahlzeiten

Dierdorf. Unsere Redakteurin Helmi Tischler-Venter erinnert sich: Meine Großmutter, die den Haushalt führte, ging - ohne ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld: KEAM wird Strom- und Gaslieferant für kommunale Gebäude

Altenkirchen/Neitersen. Der Verschmelzungsprozess ist noch lange nicht abgeschlossen. Nach und nach arbeitet die Verbandsgemeinde ...

Bergbaumuseum: Jetzt für die Forscher-Camps 2022 anmelden!

Herdorf. Das Forscher-Camp richtet sich an Kinder, die vier Tage lang jeweils von 9 bis 16 Uhr die Wälder rund um das Bergbaumuseum ...

Weitere Artikel


Thema ökologische Flächennutzungsplanung: Klausurtagung der Grünen VG-Fraktion

Altenkirchen. Beim Rückblick auf 2021 bestätigte sich die Hartnäckigkeit der Fraktion beim Werben für den Einsatz von Luftfiltern ...

Arbeitsagentur Neuwied: Ausgaben in 2021 deutlich gesunken

Neuwied. Dies führte auch zu einer finanziellen Entlastung im Haushalt der Bundesagentur für Arbeit. Nachdem 2020 für das ...

Beschäftigung von Schwerbehinderten: Für Betriebe gilt Meldepflicht

Region. Damit überprüft werden kann, ob die Beschäftigungsquote im Kalenderjahr 2021 erfüllt war, müssen die betroffenen ...

Brandanschlag Rathaus Altenkirchen: Belohnung ausgesetzt

Altenkirchen. Wer kennt die Täter oder Personen aus deren Umfeld? Wer hat zur Tatzeit im näheren oder weiteren Bereich des ...

Präsente für Mitarbeiter der Ökumenischen Sozial- und Diakoniestationen

Region. "Damit wollen wir allen danken, die unsere Erfolgsgeschichte, die der Hausnotruf schreibt, unterstützen", so Teamleiter ...

Vom Festlokal zum Testlokal: "Geimer's" in Herdorf bietet Corona-Tests für jedermann

Herdorf. Die aktuell für das Betreten sämtlicher öffentlicher Orte, die nicht unmittelbar zur Grundversorgung gehören, notwendige ...

Werbung