Werbung

Nachricht vom 05.03.2011    

CDU Hamm ehrte langjährige Mitglieder

Die bildungspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Bettina Dickes, kam zur Jahresversammlung der CDU Hamm. Im Referat ging sie auf die bildungspolitischen Schwerpunkte ihrer Partei ein. Für langjährige Mitgliedschaft gab es Ehrungen.

Bettina Dickes, bildungspolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, stellte die Säulen Freiheit, Vertrauen und Leistung in den Mittelpunkt ihrer Rede. Foto: Reinhard Vanderfuhr

Hamm/Sieg. Bettina Dickes, die bildungspolitische Sprecherin der CDU-
Landtagsfraktion, war vielbeachtete Gastrednerin bei der Jahreshauptversammlung
des CDU-Gemeindeverbandes Hamm/Sieg im Gasthaus "Im kühlen Grunde" in
Niederhausen. Anwesend waren auch Bundestagsabgeordneter Erwin Rüddel und
Landtagsabgeordneter Dr. Peter Enders.

Weitere besondere Willkommensgrüße durch den Hammer CDU-Vorsitzenden Uli Paul
galten Landrat Michael Lieber, Bürgermeister Rainer Buttstedt und Ehrenmitglied
Karl-Josef Olberz. Den Grußworten der Abgeordneten und des Landrats schloss sich
die Totenehrung an. Dann folgten Auszeichnungen und Ehrungen verdienter
langjähriger Mitglieder. Auf 40 Jahre aktive CDU-Mitgliedschaft konnten Dr. Hans-
Walter Christmann und Hermann-Josef Wessler, der an dem Abend verhindert war
zurückblicken. 25 Jahre gehören Bettina Merz und Heinz Lukas der CDU an. Die
Geehrten erhielten auch anerkennende und dankende Worte der drei Abgeordneten.

In seinem Rechenschaftsbericht ließ Uli Paul das abgelaufene Jahr Revue passieren und rief dabei zahlreiche Aktivitäten in Erinnerung, wie den Besuch des Raiffeisen-Museums mit MdB Erwin Rüddel, den Besuch der CDU-Spitzenkandidation Julia Klöckner, die ihre Rheinland-Pfalz-Tour mit einem Besuch des Raiffeisenortes begonnen hatte und den zum festen Jahresprogramm gehörenden Grillabend.

Paul ging auch auf den CDU-Antrag zur Wohnraumvermarktung in Hamm ein, um, wie er sagte, die Anwesenden über den tatsächlichen Inhalt des Antrags zu informieren. "Das zum Beispiel von der Hammer FDP zu diesem Thema Veröffentlichte ist wieder einmal dummes Zeug", kritisierte der CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende.

Günter Zeller lieferte den Kassenbericht über das abgelaufene Geschäftsjahr und konnte dabei auf einen gesunden Kassenbestand verweisen. Der von Marc Krämer vorgetragene Bericht der Kassenprüfer bescheinigte eine ordnungsgemäße Kassenführung und hatte die einstimmige Entlastung des Vorstandes zur Folge.

Den offiziellen Regularien folgte der mit Interesse und Spannung erwartete Vortrag der bildungspolitischen Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, Bettina Dickes, die die Säulen Freiheit, Vertrauen und Leistung in den Fokus ihrer Ausführungen stellte.
Wahlfreiheit und Wahlangebote hieße auch die Eigenverantwortung bei den Schulen zu stärken. Damit verbunden sei auch der Aspekt des Vertrauens, in die Aufgaben der Lehrerschaft, der Schulleitungen, aber auch in die Erziehungsleistung von Eltern, sowie ins Selbstbewusstsein von Schülerinnen und Schülern, die neben festen Strukturen auch ehrliche Antworten und keine Schmeicheleien brauchten.

"Das Kriterium Leistung", so Bettina Dickes, "steht für Gerechtigkeit, da Leistung ein objektives, messbares Kriterium ist." Und das müsse und solle honoriert werden. Dazu gehörten weiter klare Standards und Abschlussprüfungen. Dies wiederum verbunden mit klar gestellten Anforderungen an die Tugenden Ausdauer und Fleiß.
Die Rednerin kritisierte und verurteilte das Hin und Her der Landesregierung, um das ständige Wechseln der Schulformen. Es reiche halt nicht, nur das Türschild zu ändern. Gerade für Schüler, Eltern und Lehrer sei hier Kontinuität ganz wichtig.

Eine klare Absage erteilte Dickes einer von der jetzigen SPD-Landesregierung befürworteten Einheitsschule. Gleichzeitig sprach sie sich für die duale Ausbildung aus, in Betrieb und Berufsbildender Schule. Ein gemeinsames Abendessen beendete die Jahreshauptversammlung der Hammer CDU.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: CDU Hamm ehrte langjährige Mitglieder

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

In Wissen ist es am Dienstag, 21. Januar, auf der Bahnhofstraße zu einem Unfall gekommen. Beim Abbiegen stießen zwei Autos zusammen und prallten gegen weitere Fahrzeuge. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 13.000 Euro, vier Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt.


Überlastungsanzeigen: Probleme an Schulen spitzen sich zu

Vor Weihnachten Mülheim-Kärlich, nun Betzdorf: Welches Lehrerkollegium tritt als nächstes auf den Plan, um mit einer Überlastungsanzeige an Landesbildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) auf dramatische Zustände an seiner Realschule plus aufmerksam zu machen? Der Reigen der Kritikpunkte ist breit gefächert: Extrem niedriger Bildungsstand der Kinder nach der Grundschule, Gewalt, keine oder kaum vorhandene Deutschkenntnisse oder das Fehlen von Förderlehrern werden angeprangert.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Neues markantes Wohn- und Geschäftsgebäude für Altenkirchen

Der Fortschritt wird tagtäglich sichtbar. Das neue und markante Wohn- und Geschäftsgebäude in der Frankfurter Straße in Altenkirchen strebt mit großen Schritten seiner Fertigstellung entgegen, mit der der Bauherr, die Familie Stefan Kunz, in wenigen Monaten rechnet.


Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Es war ein naht- und geräuschloser Übergang: Seit dem 1. Januar leitet Wiebke Herbeck das evangelische Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen. Sie ist Nachfolgerin von Matthias Gibhardt, der den Posten zum Ende des vergangenen Jahres niedergelegt hatte, weil er zum Stadtbürgermeister gewählt worden war.




Aktuelle Artikel aus Region


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeträge abschaffen

Kreisgebiet/Mainz. SPD-Fraktionschef Alexander Schweitzer bezeichnete die Umstellung des Beitragssystems als eine Lösung, ...

Energietipp: Kann eine gedämmte Außenwand noch atmen?

Kreis Altenkirchen. Dies wurde schon 1928 von dem Physiker Raisch widerlegt. Eine massive verputzte Wand ist luftdicht und ...

Schuleigenes „Snowcamp“ der Realschule Wissen war ein Erfolg

Wissen. Im Oberstdorf-Hostel untergebracht nutzten die Gruppenmitglieder die strategisch günstige Lage aus und fuhren in ...

VHS-Basiskurs: Richtig mit der Motorsäge umgehen

Altenkirchen. Daher bietet die Kreisvolkshochschule in Zusammenarbeit mit dem Forstamt in Altenkirchen am Mittwoch, dem ...

Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Altenkirchen. Die evangelische Kirchengemeinde Altenkirchen machte bei der Besetzung der Leitung ihres Kinder- und Jugendzentrums ...

13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

Wissen. Gegen 15.35 Uhr war ein 21-Jähriger mit seinem Pkw Seat Ibiza auf der Bahnhofstraße aus Richtung Bahnhof kommend ...

Weitere Artikel


Prinzessin Ute I. mit vollem Besuchsprogramm

Wissen. Prinzessin Ute I. hat in diesen Tagen ein volles Programm. Sie besuchte ihre närrischen Untertanen in Begleitung ...

TuS-Freundeskreis ist auf einem guten Weg

Bitzen. Der Freundes- und Förderkreis des TuS "Germania" Bitzen, der im nächsten Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert, ...

Sanierung der Brücke in Niederhausen hat begonnen

Pracht. Nach nunmehr zwei Jahren ist es endlich so weit. Die Sanierungsarbeiten an der Eisenbahnbrücke zwischen Niederhausen ...

SPD Birken-Honigsessen: Keine Wartung durch Eon

Birken-Honigsessen. Die SPD-Fraktion im Ortsgemeinderat Birken-Honigsessen konnte dem Beschlussvorschlag der Verwaltung, ...

Ahnen: Bildung ist Thema Nummer 1 im Land

Betzdorf. "Gute Bildung für die Zukunft" lautete das Thema einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung mit der rheinland-pfälzischen ...

Närrische Weiber übernahmen die Macht im Handstreich

Bürgermeister in Altenkirchen im Handstreich entmachtet
Altenkirchen. In Altenkirchen stürmten um 12.11 Uhr die Närrinnen ...

Werbung