Werbung

Nachricht vom 12.01.2022    

Eine eigene Kryptowährung erstellen – So wird es gemacht

Es gibt viele Gründe für Unternehmen, um eine eigene Kryptowährung auf den Markt zu bringen. Einer der Hauptgründe dafür ist eigentlich ziemlich traurig: Für Unternehmen mit innovativen Ideen wird es immer schwieriger, an Finanzierungen durch Banken, Investoren oder Joint Venture Kapital zu kommen. Oft ist die eigene Kryptowährung also die einzige für ein junges Start-up oder für Unternehmen, die frisches Kapital benötigen. Glücklicherweise ist das Erstellen einer eigenen Kryptowährung nicht annähernd so kompliziert wie viele vermuten.

Foto Quelle: pixabay.com / islandworks

Warum überhaupt eine eigene Kryptowährung?
Doch wie soll ein eigener Coin oder Kryptotoken eine Finanzierung ersetzen? Wenn viele Leute mit Gewinnabsichten in eine Kryptowährung investieren, können auch dieser Währung zugrunde liegende Projekte finanziert werden. Etwa die Seite https://krypto-vergleich.de/ erklärt, auf welche Weise Unternehmer durch ihre Kryptowährung Geld generieren können – besonders gängig sind dabei die Modelle STO (Security Token Offering), ICO (Initial Coin Offering) und IPO (Initial Public Offering).

Investieren Anleger in die herausgegebene Kryptowährung, investieren also auch in das Projekt dahinter, unterstützen dadurch also die Innovation des launchenden Unternehmens.

Drei Möglichkeiten zur Erstellung der eigenen Kryptowährung
Möchten Unternehmer eine eigene Kryptowährung entwickeln, gibt es dazu verschiedene Möglichkeiten, die sich vor allem nach Aufwand, Kosten, aber auch nach dem jeweiligen Zweck unterscheiden.

Besonders einfach ist es, einen Token auf einer bestehenden Blockchain zu erstellen. Besonders beliebt sind dabei als Basis-Blockchains die von Ethereum und die von NEO. Das Erstellen eines Tokens für eine bestehende Plattform geht innerhalb weniger Minuten. Unternehmer sollten dabei jedoch prüfen, welche Blockchain am besten zu den eigenen Zielen passt, um authentisch und geradlinig zu bleiben.

Wer es individueller möchte, kann auch einen eigenen Coin erstellen – pro Blockchain kann es immer nur einen geben. Das bedeutet, dass beim Erstellen des Coins auch eine eigene Blockchain mit aufgebaut werden muss.

Ein goldener Mittelweg ist es für viele Unternehmer, zwar eine eigene Kryptowährung mit Blockchain zu erstellen, dazu jedoch den Open-Source Code einer etablierten Kryptowährung als Grundlage zu nutzen.

Wie teuer ist eine eigene Kryptowährung?
Jedes Krypto-Projekt muss individuell eingeschätzt werden. Außerdem ergeben sich die Höhe der Kosten vor allem daraus, auf welche Art man seine Kryptowährung erstellen möchte. Wer Tokens auf einer laufenden Blockchain erstellt, muss deutlich weniger Zeit und Geld investieren als jemand, der eine individuelle Blockchain-Lösung sucht, wobei hohe sechsstellige Beträge keine Seltenheit sind.

Ein Entwicklerteam ist oft empfehlenswert
Blockchains sollten immer von Profis generiert werden. Muss also zur Erreichung der Unternehmensziele eines eigene Blockchain entwickelt werden, lohnt sich meist die Investition in ein spezielles Entwicklerteam. Zwar kosten die Experten selbstverständlich Geld, dennoch gibt es zu bedenken, dass Effizienz eine große Rolle spielt: Je schneller und zuverlässiger und sicherer die Blockchain funktioniert, desto höher der finanzielle Vorteil für das Unternehmen.

Marketing als zentrale Rolle bei der eigenen Kryptowährung
Die eigene Kryptowährung kann Türen öffnen. Damit Investoren aber Geld in den jungen Token oder Coin stecken, ist es wichtig, dass sie dessen Namen und Projekt überhaupt kennen. Marketing spielt daher eine entscheidende Rolle. Schon vor dem Launch sollte man also aktives Krypto-Marketing betreiben und erste Investoren onboarden. Welche Art der Finanzierung sich individuell eignet, klärt man am besten mit einem Entwicklerteam.

Soll man die eigene Kryptowährung launchen?
Es hängt stark davon ab, welche Art von Projekt man mit der Kryptowährung verfolgen möchte - also davon, welchen Zweck die digitale Währung erfüllen soll. Unternehmer, die unsicher sind, sollten den Kontakt zu einem erfahrenen Entwicklerteam suchen, um das Für und Wider abzuklären. Letztlich gilt es die Frage zu klären, ob man beim Launch der eigenen Kryptowährung eher auf die eigene Community oder doch eher auf geschäftliche Partnerschaften setzt.

Ist Mining sinnvoll oder nicht?
Beim Erstellen einer Kryptowährung muss auch immer die Frage geklärt werden, wie neue Coins oder Tokens generiert werden: Werden diese durch Mining von der Community geschürft oder nicht? Zu Finanzierungszwecken durch ICO entscheiden viele Unternehmer sich jedoch dafür, bereits am Anfang ein gewisses Kontingent an Einheiten für Investoren zur Verfügung zu stellen. Es empfiehlt sich, diesen Punkt gut abzuwägen, um den größten Nutzen aus dem Launch zu ziehen. (prm)

Agentur Artikel



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Neueröffnung: "ShoppingPoint STORE" jetzt in Wissener Mittelstraße

Wissen. Wenn man es ganz genau nimmt, ist die Eröffnung von Susanne Müllers "Lädchen für besondere Mädchen und Jungs! ShoppingPoint ...

Große Pläne für Betzdorf: Dienstleistungszentrum, Betreutes Wohnen und Studentenwohnsitz

Betzdorf. Das Planungskonzept beinhaltet nicht nur den Bereich zwischen den alten Schäfer-Hallen am Ende der Straße Am Höfergarten ...

Tafeln des Kreises im Dilemma: Viel mehr Bedürftige und weniger Lebensmittel

Kreis Altenkirchen. Die Hilferufe kommen sporadisch und werden meist erst gar nicht vernommen. Die Tafeln auch im Kreis Altenkirchen ...

Altenkirchener Unternehmergespräche bieten Austausch zu aktuellen Themen

Altenkirchen/Flammersfeld. In den Gesprächen stehen Themen wie die Corona-Lage, Gewerbegebiete, Einzelhandel, Existenzgründungen ...

Werbegemeinschaften im Kreis Altenkirchen: Austausch zu Heimat-shoppen-Kampagne

Kreis Altenkirchen. "Heimat shoppen" ist eine Imagekampagne der Industrie- und Handelskammern (IHKs) zur Standortprofilierung ...

Das sind die ehrgeizigen Investoren-Pläne für das neue Quartier in Betzdorf

Betzdorf. Auf der Wand aus gelben Ziegelsteinen der historischen Hallen des Eisenbahnausbesserungswerkes (EAW) Betzdorf waren ...

Weitere Artikel


Ausflugstipp: Kirchenruine und Wallfahrtskapelle Hausenborn bei Isenburg

Isenburg. Die Wallfahrtskapelle Hausenborn bei Isenburg ist ein ganz besonderes Ausflugsziel. Sie liegt idyllisch mitten ...

Corona im AK-Land: 55 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden festgestellt

Altenkirchen. Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen: Die für die Corona-Schutzmaßnahmen relevante landesweite ...

Mehrere Feuerwehren zu Gebäudebrand in Willroth alarmiert

Willroth. Die ersten eintreffenden Kräfte wurden durch Mitarbeiter eingewiesen. Im Keller eines Gebäudes war, so die Information ...

Weltoffene Gastfamilien im Kreis Altenkirchen für internationalen Austausch gesucht

Altenkirchen. Rund 70 Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren reisen diesen Winter mit der gemeinnützigen Jugendaustauschorganisation ...

Neue Allgemeinverfügung: "Montagsspaziergänge" bleiben im Kreis Altenkirchen untersagt

Altenkirchen. Gleiches gilt für jede weitere thematisch vergleichbare, nicht ordnungsgemäß angemeldete und behördlich bestätigte ...

Zeugen gesucht: Zwei Wohnungseinbrüche in Elkenroth

Elkenroth. Im einen Fall wurde das Küchenfenster aufgehebelt. Im Wohnhaus wurde Bargeld im vierstelligen Bereich entwendet. ...

Werbung