Werbung

Nachricht vom 06.03.2011    

Wer will mit zum DSB-Pokalfinale in Haibach?

Der Schützenverein Scheuerfeld organisiert einen Ausflug zum DSB-Pokalfinale in Haibach bei Aschaffenburg. Aus der heimischen Region nimmt der Schützenverein Wissen an dem Mega-Ereignis teil. Anmeldungen zu der Busfahrt sind noch bis zum 12. März möglich.

Scheuerfeld/Wissen/Haibach. Am Samstag den 02.04.2011 findet in Haibach bei Aschaffenburg das große DSB-Pokal-Finale des Deutschen Schützenbundes statt. Nur die 23 besten Luftgewehr- und 16 Luftpistolenmannschaften aus ganz Deutschland haben sich hierfür qualifiziert. Der Schützenverein Scheuerfeld möchte einen Bus organisieren, um sich den größten nationalen Wettkampf nach der Deutschen Meisterschaft anzuschauen und ihn live mit zu erleben. Zahlreiche Spitzenschützen aus der deutschen Nationalmannschaft, Weltmeister und Olympiateilnehmer werden dabei sein und um den begehrten DSB-Pokal kämpfen. Die Mannschaften gehen mit jeweils 8 Schützinnen und Schützen aus verschiedenen Altersklassen an den Start. Geschossen wird auf 40 vollelektronische Anlagen mit Übertragung auf Großbildwände, so dass alle aktuellen Informationen und Zwischenstände nach den einzelnen Serien von den Zuschauern verfolgt werden können.
Die Mannschaft des Wissener Schützenverein 1870 e.V. hat es nach zehn Jahren wieder geschafft, sich für dieses Mega-Ereignis zu qualifizieren. Es ist die einzige Mannschaft aus unserer Region und eine der wenigen aus dem Rheinischen Schützenbund. Unterstützung aus der Heimat könnte hier nicht schaden. Jedermann ist zu diesem Ausflug herzlich eingeladen, so lange die Kapazität des Busses ausreicht. Die Kosten für die Busfahrt sind mit der Anmeldung zu entrichten. Sie betragen 15,- € für Mitglieder der umliegenden Schützenvereine und 20,- € für alle weiteren Interessenten. Die vorläufige Planung sieht so aus, das der Bus morgens um 7.00 Uhr an der kath. Kirche in Scheuerfeld startet. Tagsüber steht die Zeit zur freien Verfügung, bevor gegen 18.00 Uhr die Heimreise angetreten wird. Unterwegs wird ein gemeinsames Abendessen in einer Gaststätte ermöglicht. Ankunft in Scheuerfeld wird dann gegen 22.00 Uhr sein. Je nach Anmeldungen, könnte eine weitere Haltestelle (zum Beispiel in Wissen) vereinbart werden.
Wer nicht den ganzen Tag den spannenden Wettstreit beobachten möchte, kann sich zwischenzeitlich auch mit einem Besuch in der "Adler Mode-Welt" die Zeit vertreiben. Das Riesen-Modegeschäft liegt etwa 2 Kilometer von der Wettkampfstätte, der Kultur- und Sporthalle, entfernt.
Um Anmeldung mit Angabe der Telefonnummer wird gebeten bis zum 12. März bei Markus Daube, Telefon 0170 814 10 33 oder bei den Schützenvereinen in Scheuerfeld, Alsdorf und Wissen. Weitere Informationen zum DSB-Pokal gibt es auch im Internet: www.dsbpokal2011.gau-main-spessart.de oder www.sv-scheuerfeld.de.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wer will mit zum DSB-Pokalfinale in Haibach?

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5. Juli, 13 Uhr, über vier neue Covid-19-Infektionen: Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Unfall unter Alkoholeinfluss und Verkehrsunfallflucht

Zu verschiedenen Unfällen im Dienstgebiet ist die Betzdorfer Polizei am Wochenende ausgerückt. Bei einem Unfall in Weitefeld wurde eine 21-Jährige verletzt, in Mittelhof war ein Fahrer unter Alkoholeinfluss unterwegs und in Kirchen beschädigten Unbekannte einen Pkw. Die Polizei bittet um Hinweise.


Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Obwohl das Schützenfest in Altenkirchen wie in so vielen anderen Orten 2020 wegen der Corona-Pandemie ausfällt, trafen sich zahlreiche Mitglieder der Schützengesellschaft am Samstag, 4. Juli, im Schützenhaus. Sie gedachten wie in jedem Jahr gemeinsam der Gefallenen und Verstorbenen am Ehrenmal. Schützenmeister Jens Gibhardt legte einen Kranz nieder.


Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Autofahrer, die in Weyerbusch von der L 276 (aus Richtung Flammersfeld) und von der K 24 (aus Richtung Werkhausen) in die B 8 einfahren wollen, können ein Lied von Wartezeiten singen. Die Geduld wird bisweilen auf eine harte Probe gestellt, ehe sie eine passende Lücke nutzen zu können. Mit einem Kreisverkehrsplatz könnte die Situation ein wenig ausgewogener gestaltet werden.


Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

In der Verbandsgemeinde Wissen verteilte sich die Erstkommunion auf insgesamt sieben Gottesdienste. Denn wegen der Coronakrise musste der Mindestabstand natürlich auch in Gotteshäusern gewahrt bleiben. Eingeladen waren jeweils höchstens zehn Kinder mit ihren nächsten Angehörigen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


SV Leuzbach-Bergenhausen erneuert Vorplatz am Schützenhaus

Altenkirchen. Kassierer Ulf Flemmer signalisierte grünes Licht seitens der Kassenlage und somit war er es auch, der die gesamten ...

Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Altenkirchen. Die Stimmung war nicht nur wegen des Anlasses gedrückt – musste doch, neben vielen anderen, auch das Schützenfest ...

Die Elster (Pica pica) ist besser als ihr Ruf

Region. Wie Ornithologen europaweit, versucht auch die Naturschutzinitiative e.V. die Ehre der Elster zu retten: „Wie schon ...

Fünfhundertste "Schwalben Willkommen"-Plakette überreicht

Mainz/Holler. Die 500. NABU-Plakette für ein schwalbenfreundliches Zuhause erhalten Denise und Olga Remmele. In gleich vier ...

Bilddokument von 1921 belegt Wissens sportliche Vergangenheit

Wissen. Entdeckt hat das Bilddokument Franz-Arnold Geimer in seinem Heimatort Selbach. Vor geraumer Zeit war der Architekt ...

Hans Jürgen Müller – der „Mann mit dem Hut“ tritt ab

Merkelbach. Das Markenzeichen ist das Eine, eine unglaubliche lange Zeit als Vorsitzender des FVS Merkelbach das Andere. ...

Weitere Artikel


Etzbacher Triumph beim Regionalliga-Derby

Etzbach/Neuwied. Hämisch hatte ein Neuwieder Funktionär vor dem Lokalderby mit Etzbach per Rundmail gefordert, man solle ...

"Frischzellenkur" für Daadens Immobilien

Daaden. Eine umfangreiche Tagesordnung hatte Daadens Ortsgemeinderat in seiner jüngsten Sitzung im Daadener Bürgerhaus abzuarbeiten. ...

Temperamentvolle Sitzung in der Glück-Auf-Halle

Katzwinkel. Die Katzwinkeler Narren hatten auch für die 19. Prunksitzung alle Register des närrischen Brauchtums gezogen. ...

Prächtiger Malberger Zug bei prächtigem Wetter

Malberg. Einen tollen Karnevalsumzug erlebten sowohl Teilnehmer als auch Zuschauer am Samstagnachmittag in Malberg. Der Nebel, ...

Sanierung der Brücke in Niederhausen hat begonnen

Pracht. Nach nunmehr zwei Jahren ist es endlich so weit. Die Sanierungsarbeiten an der Eisenbahnbrücke zwischen Niederhausen ...

TuS-Freundeskreis ist auf einem guten Weg

Bitzen. Der Freundes- und Förderkreis des TuS "Germania" Bitzen, der im nächsten Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiert, ...

Werbung