Werbung

Nachricht vom 16.01.2022    

Landespolizeiorchester spielt für junge Stimmen im Ahrtal

Singen kann heilsam wirken: Diesen Aspekt nehmen die Evangelische Kirchengemeinde Altenkirchen und das Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz mit einem Benefiz-Konzert am Sonntag, 23. Januar, um 17 Uhr in der Konzertkirche Altenkirchen in den Blick. Das Konzert soll unter anderem der Förderung junger Stimmen aus der Flutregion an der Ahr zugute kommen.

Junge Stimmen des Kinder- und Jugendchores der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Neuenahr. (Foto: Privat)

Altenkirchen. Junge Menschen an der Ahr haben derzeit seelisch vieles zu verarbeiten. Die Flut hat auch bei ihnen Lebensgewissheiten und Weltvertrauen beschädigt. Umso bedeutsamer sind für sie alle sozialen und kulturellen Gelegenheiten, um neue Gewissheiten und Sicherheiten zu erlangen.

Die Holz- und Blechbläserensembles unter der Leitung von Bernd Schneider und Markus Privat haben ein anspruchsvolles Programm von Klassik bis Pop einstudiert. Hinzu kommen Informationen zur Situation an der Ahr und zum Stellenwert des Chorgesangs für junge Menschen. Diese wird Christoph Anselm Noll vom Förderverein Kirchenmusik aus Bad Neuenahr vorstellen. Als Instrumentalsolist und Dirigent liegt ihm die Förderung junger Stimmen in und um Bad Neuenahr am Herzen.

Der Charity-Zweck ist die Förderung zweier Chöre in der Kurstadt, einer für Kinder von 5 bis 8 Jahren und ein weiterer für junge Menschen zwischen 9 und 19 Jahren. Landespolizeiorchester und Evangelische Kirchengemeinde Altenkirchen verbinden mit diesem Auftritt die Hoffnung, dass der Musikgenuss hier zu großzügigen Spenden für die Chorarbeit an der Ahr führt. Dies könnte dazu beitragen, dass den Kindern und Jugendlichen an der Ahr nach der verheerenden Flut über Gesang und Begegnungen verloren gegangenes Weltvertrauen nachwächst. Deren Kantorin, Andrea Stenzel, beklagt, dass allein die materiellen Verluste auch in der Chorarbeit durch die Schlammlawine hoch sind: So wurde mit dem Unwetter allen Chören, die die evangelische Martin-Luther-Kirche Bad Neuenahr schon immer als Klangraum schätzen, förmlich der Boden unter den Füßen weggespült. Denn ihr Proben- und Auftrittsort ist auf Jahre verwüstet. Und das neue Familienzentrum, „zweite Heimat“ für 120 Kinder, darunter auch die ganz kleinen Sänger des Kinderchores, ist ebenfalls zerstört. Ferner fielen der Flut viele kostbare Instrumente zum Opfer.

Aber: „Wer singt, zumal im Chor, bekommt wieder Boden unter die Füße und eine freie Seele“, vermutet Martin Schmid aus dem Team der Altenkirchener Konzertkirche. Und dieses Singen in Gemeinschaft soll den jungen Menschen in Bad Neuenahr schnell wieder möglich gemacht werden. Denn „heilsames Singen gehört zu den elementaren vorsprachlichen Therapeutika“, weiß sein Kollege Werner-Christian Jung.



Die Altenkirchener Gemeinde schätze ihrerseits die heilsame Wirkung von Musik und Gesang. Und deshalb, so folgern die Gesprächspartner, wolle man durch dieses Konzert dazu beitragen, dass sich junge Menschen nach der Flut wieder als „stimmig“ und selbstwirksam erleben können.

Das Benefizkonzert für „Junge Stimmen im Ahrtal“ findet am Sonntag, 23.Januar, um 17 Uhr in der Altenkirchener Konzertkirche am Schlossplatz statt. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten. Es gelten folgende Pflichten: Immunitätsnachweis und Maskenpflicht. Um frühzeitiges Erscheinen wird gebeten. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Kultur


Einsatz am Freiwilligentag für Dorfplatz in Selbach - Einweihung kann kommen

Selbach. Zum Freiwilligentag am Samstag (14. Mai) fanden sich wieder einige Selbacher Bürger ein, um sich im Ehrenamt für ...

"open arts 2022": Veranstaltungen im Kunsthaus Wäldchen in Forst ab Ende Mai

Forst. Von der ERÖFFNUNG am 25. Mai um 20.15 Uhr bis Ende September wechseln sich Konzerte, Workshops, Open-Air-Kino sowie ...

Mit diesem Projekt wurde eine Gruppe aus dem nördlichen Westerwald Chor des Jahres

Region. Sie haben sich erfolgreich gegen 15 Mitbewerber durchgesetzt: Die Sängerinnen und Sänger des Chors Divertimento, ...

Gymnasium Altenkirchen: Schülervertretung verkauft meistbietend Pop-Art-Bilder

Altenkirchen. Jedes Gemälde ist ein Unikat, bei dem zunächst die Umrisse zu Papier gebracht, und dann ausgemalt wurden. Die ...

Betzdorf: Frühlingsfest wurde zum Sommerfest (ergänzt)

Betzdorf. "Wir sind wieder da!" - mit diesem Spruch warb die Aktionsgemeinschaft Betzdorf für das von ihr an diesem Sonntag, ...

Buchtipp: „Tod im Waldwinkel“ - Mordserie im Westerwald

Dierdorf/Stuttgart. Die Opfer sind ausnahmslos Jäger. Diese Zunft ist für den Hauptwachtmeister eine Rotte widerspenstiger ...

Weitere Artikel


Nicole nörgelt – über falsche Impfpässe und geschlossene Lästermäuler

Ist das die nächste Generation von „Geiz ist geil“? Markenturnschuh-Imitate aus Fernost, Fake-Designertäschchen aus der Shopping-App ...

Praxisforum Reisekosten- und Bewirtungsrecht

Region. Die IHK-Akademie, eine Bildungseinrichtung der IHK Koblenz, bietet das bewährte Praxisseminar: Reisekosten und Bewirtungsrecht ...

Verwaltung und Gewerbetreibende: Gemeinsame Impfaktion bei Muli in Oberwambach

Oberwambach. Die Möglichkeit zur Impfung wurde, so die Verantwortlichen, gerne angenommen. Am Samstag wurden rund 650 Dosen ...

Evangelischer Kirchenkreis Altenkirchen: Kita-Trägerschaften neu geregelt

Altenkirchen. Die Entscheidung fiel einstimmig ohne Gegenstimme: Die bisherigen Träger bleiben weiterhin mittelbarer Kostenträger, ...

Frauen im Ehrenamt: Landfrauen Altenkirchen setzen auf "Digital.Vernetzt"

Altenkirchen. Die neue Software soll ab 2022 in den Einsatz kommen und so wurden die Landfrauen in der Anwendung durch Referent ...

Altenkirchener Kompa finanziert elf Workshops mit Geld aus Bundesprogramm

Altenkirchen. Bobby ist ein guter Geselle. Vor allem ist er bestens erzogen und befolgt haargenau, was ihm Emma und Lotta ...

Werbung