Werbung

Nachricht vom 22.01.2022    

Marina Wiele leitet die Siegener Kita "Kinder(t)räume"

Ein neues, jedoch kein unbekanntes Gesicht verstärkt das Team der Kindertagesstätte mit Familienzentrum "Kinder(t)räume" in Siegen. Marina Wiele leitet von nun an wieder die Einrichtung des Diakonie Klinikums Jung-Stilling, nachdem sie 2019 in Elternzeit gegangen war.

Freudig zurück an ihrem Arbeitsplatz ist Marina Wiele, die nach ihrer Elternzeit die Siegener Kita „Kinder(t)räume“ mit Familienzentrum wieder leitet. (Foto: Privat)

Siegen. Ihren Posten bis dato inne hatte Susanne Sting, die dem Haus als qualifizierte Fachberaterin für Kitas erhalten bleibt und unter anderem an Qualitäts- und Konzeptionsentwicklungen mitwirkt. Aufregung und Vorfreude: So beschreibt Marina Wiele ihre Gefühlslage in den Tagen vor dem Wiedereinstieg in die Kita „Kinder(t)räume“. Sie freute sich auf neue und altbekannte Kollegen, auf die Kinder sowie auch die neuesten Entwicklungen der Kita an der Hengsbachstraße. Die stimmen die 28-Jährige rundum positiv: „Weniger Schließtage und ausgeweitete Betreuungszeiten machen uns zu einem idealen Standort – vor allem für die Entlastung berufstätiger Eltern.“

Die Kindertagesstätte des Diakonie Klinikums Jung-Stilling öffnet seit Sommer 2020 täglich von 6.30 bis 17.30 Uhr ihre Pforten. Neben dem betreuerischen lobt die junge Frau auch das bauliche Wachstum des Hauses. Statt vormals 55 werden bis zu 95 Mädchen und Jungen im Alter von vier Monaten bis sechs Jahren betreut. Möglich macht das der Anbau, der die Kita im Herbst 2019 von 500 auf 1100 Quadratmeter größer werden ließ. „Es hat sich viel Gutes getan, was auf die tolle Arbeit der Mitarbeiter zurückzuführen ist. Es ist schön, mit einem starken Team zusammenarbeiten zu dürfen“, lobt Marina Wiele.

„Die herzlichen Begrüßungen von Kollegen und Kindern zeigten mir, dass ich immer noch am richtigen Ort bin“, lächelt Marina Wiele. Die Mutter einer Tochter nutzte die Zeit, sich in die aktuellen Arbeitsabläufe einzuarbeiten. Und die sind in Pandemie-Zeiten etwas anders als sonst. Beispielsweise findet die Vorschularbeit nicht wie gewohnt gruppenübergreifend, sondern in kleinen Runden statt. Das Händewaschen steht für Kinder und Erzieher öfter auf dem Programm und den Kindern wird gelehrt, in die Elle zu niesen und zu husten. „Auf eine Aktion dürfen die Mädchen und Jungen jedoch schon bald ganz gespannt sein“, freut sich Marina Wiele. Die Verkehrssicherheitsschulung in den Vorschulgruppen stehe nämlich wieder an. In kleinen Gruppen wird dafür eine Polizistin in der Kita zu Gast sein, die den Mädchen und Jungen unter anderem vermittelt, gefahrlos an Fußgängerampeln und Zebrastreifen die Straße zu überqueren.



AK-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Ihren Berufswunsch hatte Marina Wiele als Heranwachsende gefasst. Ihre Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin an einer Berufsfachschule schloss sie 2013 in Plettenberg ab und erlangte damit auch die allgemeine Hochschulreife. Im Herbst gleichen Jahres war sie als Gruppenleiterin an einer Kita in Burbach tätig. Zwei Jahre später wechselte sie nach Weitefeld und übernahm die kommissarische Leitung einer Kindertagesstätte. Dort sei ihr aufgefallen, dass ihr Tätigkeiten in leitender Funktion liegen und Spaß machen. „Neben der Arbeit mit Menschen gehe ich auch administrativen Aufgaben sehr gerne nach. Zudem war es mein Wunsch, mich beruflich weiterzuentwickeln.“ 2017 absolvierte Marina Wiele einen Lehrgang zur Fachwirtin für Kita-Management, eignete sich dabei Wissen im Hinblick auf Personalführung, Elternarbeit, Pädagogik und Öffentlichkeitsarbeit an. Nun folgt der nächste Schritt auf Wieles „Karriereleiter“. Neben der Leitung im farbenfrohen Flachbau der Kita „Kinder(t)räume“ studiert sie derzeit berufsbegleitend Kindheits- und Sozialpädagogik und will dies im Jahr 2023 mit dem Titel „Bachelor of Arts“ abschließen. (PM)



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


"Nacht der Lichter" in Betzdorf-Bruche: So sollen die Spendengelder helfen

Betzdorf-Bruche. Die "Nacht der Lichter" war nicht nur kulturell ein Erfolg. Am Abend in der illuminierten Brucher Pfarrkiche ...

Katastrophenschutz: Neuanschaffung für die Feuerwehr Schönstein kam zum Einsatz

Wissen-Schönstein. Eine Art Plantschbecken zur Aufnahme von 800 Litern Löschwasser als Füllung für zwei große Löschfahrzeuge ...

Ahrtal: Abiturient packt mit Bauunternehmen aus dem Wisserland an

Region. Das Konzept ist schnell erklärt: Jugendliche, die den Aufbau der von der Flut zerstörten Gebiete im Ahrtal unterstützen ...

"Die neuen Sounds der Rechten": Kreisjugendamt lädt zu Vortrag in Wissen

Wissen. Dabei wird Neitzert die unterschiedlichen Anziehungskräfte und Ideologien der diversen rechten Subkulturen zwischen ...

Eselschule im Haus Felsenkeller Altenkirchen: Neue Kurse ab Juni

Altenkirchen. Achtsamkeit, Präsenz und Selbstwirksamkeit helfen im Alltag, problematische Situationen zu meistern. Das geht ...

Autorentreffen des Heimatvereins Altenkirchen: Ehrungen verdienter Mitglieder

Weyerbusch. Die Vorsitzende Betty Berg-Bronnert konnte nicht nur viele der Autoren der letzten drei Heimat-Jahrbücher begrüßen, ...

Weitere Artikel


Jetzt fehlt nur noch der Schnee: Langlauf am Stegskopf soll wieder möglich sein

Hof/Daaden. Die zwei parallel verlaufenden Loipen an der Platzrandstraße Süd wird der Verein so nah aneinander spuren, dass ...

Trotz Pandemie: VHS Hamm will durchstarten

Hamm (Sieg). Ein bewährter Dozent in Hamm ist beispielsweise der preisgekrönte Fotograf Olaf Pitzer. Sein Kurs „Besser fotografieren“ ...

Land fördert Schulsozialarbeit im Kreis Altenkirchen mit 221.850 Euro

Kreis Altenkirchen. "Ich freue mich sehr, denn Schulsozialarbeiter leisten wertvolle Arbeit an unseren Schulen. Sie unterstützen ...

Adventskalender-Aktion der Ökumenischen Stadtbücherei Betzdorf

Betzdorf. Gleichzeitig errätselten die Schüler einen Lösungssatz, der sich mit jedem Tag im Advent vervollständigte. Die ...

Abfallwirtschaftsbetrieb versendet 2022 rund 45.350 Abfallgebührenbescheide

Altenkirchen. Durch die Vielzahl der Bescheide kann es zu verstärkten Anrufen und Nachfragen beim AWB kommen. Bitte nutzen ...

Gedenkplakette: Wissen im Zentrum historischer Ereignisse

Wissen. Dieser Tag wird für die Stadt Wissen ein prägender bleiben. Und er hatte einen langen Vorlauf. Landtagspräsident ...

Werbung