Werbung

Nachricht vom 28.01.2022    

Güllesheim erhält 16. kommunale Kita der VG Altenkirchen-Flammersfeld

Die Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld wird in den kommenden Jahren auch weiterhin kräftig in ihre Infrastruktur investieren. Das Großprojekt, das als nächstes umgesetzt wird, ist der Neubau einer Kindertagesstätte in Güllesheim, ab Mitte des Jahres folgt der des Hallenbades in Altenkirchen.

Alekerch, schepp, schepp: Mit vereinter Woman- und Menpower wurde der Spatenstich für die neue Kita der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld in Güllesheim vollzogen. (Foto: vh)

Altenkirchen/Güllesheim. Ein Zaun umgibt bereits ein Grundstück in unmittelbarer Nachbarschaft zur Raiffeisenhalle in Güllesheim. Gemeinsam mit einem auf ihm geparkten Bagger kündet er von einem weiteren nicht unerheblichen Invest der Verbandsgemeinde (VG) Altenkirchen-Flammersfeld in deren eigene Infrastruktur. Auf dem Areal wird alsbald der Bau der kommunalen 16. Kindestagesstätte beginnen, der am späten Freitagvormittag (28. Januar) mit dem Spatenstich offiziell eingeleitet wurde. Die Kosten, die sich mit Stand von August des Jahres 2020 auf 2,65 Millionen Euro belaufen, könnten sich durchaus aufgrund aktueller Entwicklungen der Preise in den Rohstoffmärkten noch nach oben bewegen. Die Kita ist ein weiteres Großprojekt, das die am 1. Januar 2020 fusionierte Groß-VG in Angriff nimmt, das nächste, das neue Hallenbad in Altenkirchen, wird nach derzeitigem Stand von Mitte dieses Jahres an Realität werden und soll rund 15 Millionen Euro kosten.

Kurze Wege ermöglichen
„Der Bau der Kindestagesstätte an dieser Stelle hier spricht für das, was die beiden Alt-VGs in der Vergangenheit schon immer verfolgt haben, nämlich die dezentrale Betreuung und Bildung von Kindern“, sagte Bürgermeister Fred Jüngerich an Ort und Stelle, kleine Kinder sollten dort betreut, dort weitergebildet werden, wo der Bedarf entstehe. „Unser Bestreben war immer, nicht an zentralen Orten den Sechs- oder Siebengrupper zu bauen, sondern in die Fläche zu gehen“, fügte er an, „um Eltern und Kindern kurze Wege zu ermöglichen. Ich denke, dass kurze Wege zu einer Kindertagesstätte gerade bei den Kleinen ganz wichtig sind. Kurze Wege sind für uns alle ein weicher Faktor für eine gute Infrastruktur.“ Genau das würden junge Familien auch berücksichtigen. „Ich bin froh, dass sich die Alt-VG Flammersfeld damals entschieden hatte, hier an dieser Stelle und damit sehr gut gelegen, wie ich finde, und von guter und bereits vorhandener Infrastruktur umgeben, unseren 16. Kindergarten zu bauen, weil gerade in diesem Bereich Bedarf entstanden ist“, führte Jüngerich weiter aus. Für die Investition greife die VG gerne tief in Tasche, und er erwähnte in einem Atemzug die Förderungen: Der Kreis steuert 500.000, das Land 439.000 Euro bei. Mit dem Zuschuss des Kreises war Jüngerich zufrieden, mit dem des Landes nicht unbedingt. Es müsse an dieser Stelle eigentlich investiv gesehen ein bisschen nacharbeiten, weil oft vergessen werde, dass die Unterhaltung (Sachkosten) einer solchen Einrichtung zu 100 Prozent mit dem Träger nach Hause gehe.



Problemlose Erweiterung
Bis zum Frühjahr/Sommer 2023 (geplante Fertigstellung) entsteht nach Plänen von Architekt Christian Pelz (raumgebung Architekturbüro Koblenz) auf dem von der Ortsgemeinde Güllesheim zur Verfügung gestellten Grundstück eine (nach ausgedientem Kita-Gesetz beschriebene) „zweigruppige“ Einrichtung, die 46 Ü2- und 4 U2-Plätze bietet. Das Gebäude ist so konzipiert, dass es um eine „weitere Gruppe“ problemlos ergänzt werden kann. Die Bruttogrundrissfläche beträgt 803, die Nettoraumfläche 700 Quadratmeter. Die Dachflächen sind für eine spätere Installation einer Fotovoltaik-Anlage vorbereitet, die Kita erhält zudem eine Lüftungsanlage - auch, um kommenden Corona-Infektionswellen oder dergleichen begegnen zu können. Als Einzugsgebiet sind vor allen Dingen die Ortsgemeinden Güllesheim, Bürdenbach und Niedersteinebach definiert. Schon gefallen ist eine Personalentscheidung. Danica Buschmann, derzeit noch in der Kita in Birnbach tätig, wird die Leitung der neuen Betreuungseinheit übernehmen.

Auch vier kirchliche Kitas
Die momentan 15 Kitas der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld (zweimal Altenkirchen, Birnbach, Busenhausen, Eichelhardt, Flammersfeld, Fluterschen, Gieleroth, Ingelbach, Kircheib, Krunkel/Epgert, Mehren, Neitersen, Rott, Weyerbusch) besuchen rund 1100 Kinder. Die Zahl des pädagogischen Personals beläuft sich auf rund 340. Zu den kommunalen Einrichtungen gesellen sich weitere vier kirchliche: zwei in Altenkirchen, in Horhausen und in Oberlahr. Sie verfügen über rund 330 Plätze. (vh)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


"Nacht der Lichter" in Betzdorf-Bruche: So sollen die Spendengelder helfen

Betzdorf-Bruche. Die "Nacht der Lichter" war nicht nur kulturell ein Erfolg. Am Abend in der illuminierten Brucher Pfarrkiche ...

Katastrophenschutz: Neuanschaffung für die Feuerwehr Schönstein kam zum Einsatz

Wissen-Schönstein. Eine Art Plantschbecken zur Aufnahme von 800 Litern Löschwasser als Füllung für zwei große Löschfahrzeuge ...

Ahrtal: Abiturient packt mit Bauunternehmen aus dem Wisserland an

Region. Das Konzept ist schnell erklärt: Jugendliche, die den Aufbau der von der Flut zerstörten Gebiete im Ahrtal unterstützen ...

"Die neuen Sounds der Rechten": Kreisjugendamt lädt zu Vortrag in Wissen

Wissen. Dabei wird Neitzert die unterschiedlichen Anziehungskräfte und Ideologien der diversen rechten Subkulturen zwischen ...

Eselschule im Haus Felsenkeller Altenkirchen: Neue Kurse ab Juni

Altenkirchen. Achtsamkeit, Präsenz und Selbstwirksamkeit helfen im Alltag, problematische Situationen zu meistern. Das geht ...

Autorentreffen des Heimatvereins Altenkirchen: Ehrungen verdienter Mitglieder

Weyerbusch. Die Vorsitzende Betty Berg-Bronnert konnte nicht nur viele der Autoren der letzten drei Heimat-Jahrbücher begrüßen, ...

Weitere Artikel


Westerwaldwetter: Stürmisches Wochenende

Region. In der Nacht zum Samstag ist es wechselnd bis stark bewölkt und niederschlagsfrei. Oberhalb etwa 400 Metern sowie ...

Vogelgrippe: Aufstallpflicht wird aufgehoben

Puderbach. Das teilt das Gesundheitsamt des Kreises Neuwied aktuell mit. Wie Veterinär Daniel Neumann erklärt, hat es glücklicherweise ...

Neuer Rossmann-Markt eröffnet in Altenkirchen

Altenkirchen. Laut Pressemitteilung erwartet den Kunden "ein sowohl in Breite als auch Tiefe überzeugendes Sortiment mit ...

Kostenloses Online-Seminar: "Aufbruch in die digitale berufliche Zukunft"

Region. Wer teilnehmen möchte, braucht ein internetfähiges Endgerät (PC oder Tablet) mit Mikrofon und Kamera. Die Teilnahme ...

Unangemeldete "Montagsspaziergänge" im Kreis Altenkirchen weiter untersagt

Altenkirchen. Laut der neuen Allgemeinverfügung des Kreises Altenkirchen sind die Durchführung von und Teilnahme an im Kreis ...

Altenkirchener Afghanistan-Stiftung: Mehl, Speiseöl, Winterjacken und warme Stiefel übergeben

Altenkirchen. Die Zukunft Afghanistans wird schwärzer denn je gemalt. Nach der Machtübernahme der radikal-islamischen Taliban ...

Werbung