Werbung

Nachricht vom 10.03.2011    

Bogenschützen stellten die Weichen für die Zukunft

Einen neuen Vorsitzenden haben die Altenkirchener Bogenschützen: Bruno Wahl löste den bsiherigen Vorsitzenden Roland Heinze ab. In der Jahresversammlung wurde die zahlreichen Aktivitäten und die sportlichen Erfolge nochmals erwähnt und ein Ausblick auf das kommende Sportjahr gerichtet.

Bruno Wahl, 1. Vorsitzender, ehrte Ulrike Koini
Ehrung für 10 Jahre ununterbrochene Vorstandsarbeit.

Altenkirchen. Auf der gut besuchten Jahreshauptversammlung haben die Altenkirchener Bogenschützen die Weichen für die Zukunft gestellt. Der Vorsitzende Roland Heinze begrüßte die anwesenden Mitglieder. Nach einer Schweigeminute für die im letzten Jahr tödlich verunglückte Bianca Braun trug er den Bericht des Vorstandes vor. Er gab die vielen Aktivitäten des letzten Jahres wieder und erwähnte besonders das 1. Internationale Arrowheadturnier und das Basaltturnier, welches als eines der Regenturniere in die Bogengeschichte eingehen wird.

Im Anschluss verlas Sportleiterin Ulrike Koini den Jugendbericht. Die große Anzahl der Jugendlichen und Kinder im Verein, erfordert schon einen großen Aufwand. Die Trainingsbeteiligung ist immer gut und die Unterstützung von Nadine Salzmann ist sehr willkommen.

Jens Birkenbeul verlas den Bericht des Sportleiters. Er ging im Wesentlichen auf die Organisation des Basaltturnieres ein. Hier ging ein Lob und ein Dank an die Waldinteressenten in Ingelbach, den Waldpächter und die Ingelbacher Sportfreunde für das zur Verfügung stellen des Geländes und die Nutzung des Vereinsheimes.

Im Anschluss verlas Jutta Eichelhardt den Bericht der Kassiererin.
Helga Strobel verlas den Bericht der Kassenprüfer. Die Kassenprüfung wurde als sauber, fehlerfrei und ordentlich beschrieben. Daraufhin wurde auf Antrag der Vorstand entlastet..

Dann standen die Neuwahlen an. Martin Koini wurde als Wahlleiter berufen. Ihm zur Seite standen Pascal Weidner und Nadine Salzmann. Folgende Vorstände wurden neu gewählt. Bruno Wahl, 1. Vorsitzender; Ulrike Koini, 2. Vorsitzende; Andrea Karlowsky, Schriftführerin, Achim Schmidt, Sportwart; Pressewart bleibt unbesetzt. Dieses Amt wird auch weiterhin von Bruno Wahl kommissarisch abgedeckt. Als zusätzlicher zweiter Kassenprüfer wurde Rolf Birkenbeul und als zusätzlicher Platz- und Gerätewart wurde Ernst Schall gewählt. Neue Jugendwartin wurde Nadine Salzmann. Sie konnte mitteilen, dass sie den Lehrgang als Jugendleiterin mit Erfolg abgeschlossen hat.
Nachdem Jutta Eichelhardt den Haushaltsplan vorgetragen und erläutert hatte, dankte Bruno Wahl nochmals allen ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für die gute und zuverlässig geleistete Vorstandsarbeit in den letzen Jahren. Die gute Arbeit des Vereins und aller Mitglieder haben die Altenkirchener Bogenschützen gestärkt und weiter bekannt gemacht.

Einer der ersten Handlungen des neuen Vorsitzenden Bruno Wahl waren die anfallenden Ehrungen. Geehrt wurde Rolf Birkenbeul für 20-jährige Mitgliedschaft im Verein der Altenkirchener Bogenschützen. Ihm wurde vom 1. Vorsitzenden ein Westerwälder Keramikbecher mit AKB Emblem, eine wertvolle Urkunde und eine Flasche edlem Tropfen überreicht.
Jens Birkenbeul wurde ebenfalls für 20 Jahre Vereinsmitgliedschaft geehrt. Zusätzlich wurde er für 10 Jahre ununterbrochene aktive Arbeit im Vorstand geehrt. Er füllte den Posten des Sportleiters immer gewissenhaft und zuverlässig aus. Er bekam ebenfalls einen Westerwälder Keramikbecher mit AKB Emblem, eine Urkunde und eine Flasche Wein überreicht.

Weiterhin konnte Ulrike Koini für 10 Jahre ununterbrochene aktive Arbeit im Vorstand geehrt werden. Bruno Wahl überreichte ihr eine wertvolle Urkunde und einen Westerwälder Keramikbecher mit dem Emblem der Altenkirchener Bogenschützen. Er dankte ihr für die gute und zuverlässige Jugendarbeit.
Weiterhin wurden Katharina Jansen und Jan Seifert für die guten Schießleistungen im Jahre 2010 mit einer Ehrenurkunde geehrt. Ulrike Koini übergab die Urkunden und gratulierte den beiden Sportlern.
Danach wurden die vielen notwendigen Termine aufgeführt und festgelegt: Das 2.Internationlae Arrowheadturnier/Rangliste und die gleichzeitig auszutragenden und zu organisierenden Landesverbandsmeisterschaften des RSB standen im Vordergrund der Planungen. Weiterhin wurde über den Ablauf des 17. Westerwälder Basaltturnier beraten. Martin Koini gab einen Überblick über die Planungen und die Ausführungsmöglichkeiten der Turniere.

Zum Schluss erklärte Schriftführerin Andrea Karlowsky die vorhandenen Versicherungen und die notwendigen Änderungen. Sie erklärte die Haftungsfragen für die Mitglieder und Nichtmitglieder bei Turnieren, Arbeitseinsätzen sowie die Greifung der Ehrenamtsversicherung für die gewählten Ehrenämter. Weiterhin gab sie Informationen über den Stand der Versicherungen bei auszutragenden Turnieren, bei den Trainingsabläufen und die Versicherung der Schnupperschützen und Gäste.
Es wurden noch mal die Hallentrainingszeiten sowie die Trainingssituation im Freien erläutert.
Danach dankte der neue Vorsitzende Wahl allen Mitgliedern für das Erscheinen und für das Engagement.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Bogenschützen stellten die Weichen für die Zukunft

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Altenkirchen steigt

Die Zahl der aktuell positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Altenkirchen ist gestiegen: Derzeit verzeichnet das Gesundheitsamt sechs Infizierte und damit zwei mehr als zu Wochenbeginn.


Drogen in Wissen: Auf frischer Tat ertappt und alles geleugnet

Beamten der Polizeiwache Wissen fiel am Dienstag, 7. Juli, gegen 20.45 Uhr, ein geparkter Pkw Opel Corsa auf, der im Frankenthal auf einem Parkplatz stand. Im Fahrzeug befanden sich drei junge Männer. Die Beamten entschlossen sich, Personen und Fahrzeug zu kontrollieren.


Aus für Christliches Jugenddorf in Wissen im kommenden Jahr

In einem Gespräch mit Bürgermeister Berno Neuhoff gaben Vertreter des Christlichen Jugenddorfes am Montag (6. Juli) bekannt, dass die Standorte in Wissen ab dem kommenden Jahr geschlossen werden. Damit verliert Wissen nicht nur eine Entwicklungschance für Jugendliche über die Landesgrenzen hinaus, sondern auch rund 70 Arbeitsplätze in der Region. Ein Sozialplan wird aufgestellt.


Polizeihauptkommissar Wolfgang Gerhardus neuer Bezirksbeamter in Wissen

Der 59-jährige Polizeihauptkommissar Wolfgang Gerhardus ist seit dem 1. April neuer Bezirksbeamter der Polizeiwache Wissen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde er jetzt im Kuppelsaal der Stadt Wissen, vom Bürgermeister Berno Neuhoff und dem Wachleiter der Polizeiwache Wissen, Polizeihauptkommissar Rainer Greb, in sein neues Amt eingeführt und der Öffentlichkeit vorgestellt.


Stadthalle Betzdorf: Biergarten öffnet mit neuartigem Konzept

Mit einem neuartigen Konzept, das auf Partner(-firmen) setzt, geht es nun erstmals in der Pandemie mit dem Biergarten an der Stadthalle Betzdorf weiter: Bei einem Pressegespräch am Mittwoch (8. Juli) wurde das Konzept vorgestellt. Am Samstag, 18. Juli, wird der Biergarten dann erstmals in diesem Jahr seine Pforten aufsperren. Danach und noch bis Ende September an drei Tage in der Woche – freitags und samstags von 16 bis 22 Uhr, sonntags von 11 bis 17 Uhr.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Neuer Präsident für den Lionsclub Westerwald

Betzdorf. Er löst damit Heinz Günter Schumacher aus Eichelhardt als Präsidenten ab. In einer Feierstunde im Wissener Brauhaus ...

Kreisvorstand Fußballkreis Westerwald/Sieg unternahm Sommerwanderung

Zum Wandern bot sich ein Themenwanderweg in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld an. Der „Sonnenweg“ des 3-Dörfer-Heimatvereins ...

SV Leuzbach-Bergenhausen erneuert Vorplatz am Schützenhaus

Altenkirchen. Kassierer Ulf Flemmer signalisierte grünes Licht seitens der Kassenlage und somit war er es auch, der die gesamten ...

Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Altenkirchen. Die Stimmung war nicht nur wegen des Anlasses gedrückt – musste doch, neben vielen anderen, auch das Schützenfest ...

Diebische Elster (Pica pica) ist besser als ihr Ruf

Region. Wie Ornithologen europaweit, versucht auch die Naturschutzinitiative e.V. die Ehre der Elster zu retten: „Wie schon ...

Fünfhundertste "Schwalben Willkommen"-Plakette überreicht

Mainz/Holler. Die 500. NABU-Plakette für ein schwalbenfreundliches Zuhause erhalten Denise und Olga Remmele. In gleich vier ...

Weitere Artikel


Ratgeber für Heiratswillige: "Trauen Sie sich"

Region. Der Ratgeber zum Thema Ehe bietet allen, die sich dafür entschieden haben, den "Bund des Lebens" einzugehen, eine ...

Neue Auslandsangebote der HwK für Auszubildende

Koblenz/Region. Für Handwerkslehrlinge, die während ihrer Ausbildung ein Praktikum in einem ausländischen Handwerksbetrieb ...

78-Jährige Vermisste im Wald gefunden (aktualisiert)

Schutzbach/Hemmelzen. Die Fahndung nach der 78-jährigen Zita Liedmann aus Schutzbach (VG Daaden) konnte eingestellt werden. ...

Wohnhausbrand in Hamm schnell unter Kontrolle

Hamm. Einem aufmerksamen Nachbarn ist es zu verdanken, dass das Wohnhaus in Hamm in der Raiffeisenstraße nicht komplett niederbrannte. ...

Unternehmer zu Gast auf der Meyer Werft

Siegen/Region. "Wir können in unserer Region zwar keine Schiffe bauen, aber drehen, bohren, fräsen können wir, verstehen ...

Vor Schlankheitspillen aus Internet wird gewarnt

Koblenz. Die Untersuchung von „Xi You Su“ im LUA bestätigte demnach den Verdacht auf bedenkliche Inhaltsstoffe. „Xi You Su“ ...

Werbung