Werbung

Region |


Nachricht vom 05.10.2007    

Löschzüge hatten Jahresinspektion

Die Jahresinspektion gab es jetzt für sie Löschzüge der Verbandsgemeindefeuerwehr Altenkirchen. Sie fand auf dem Gelände des Löschzuges Weyerbusch statt.

feuerwehrinspektion mit höfer

Weyerbusch. Auf dem Gelände des Löschzuges Weyerbusch hatten die Löschzüge der Verbandsgemeindefeuerwehr Altenkirchen mit ihren Einsatzfahrzeugen geordnet Aufstellung bezogen und sich die Mitglieder der Löschzüge aus Altenkirchen, Berod, Mehren, Neitersen und Weyerbusch aufgestellt, um die alljährliche Jahresinspektion abzuwickeln. Bürgermeister Heijo Höfer, Verbandsgemeindewehrleiter Günter Imhäuser, der stellvertretende Verbandsgemeindewehrleiter und Wehrführer des Löschzuges Weyerbusch, Gerd Klein, sowie die Sachbearbeiter der Verbandsgemeindeverwaltung Hans-Walter Krämer und Christof Schumacher schritten die Front der Feuerwehrangehörigen ab. Der Chef, Bürgermeister Höfer, ließ sich Wagen und Zubehör erläutern und beschreiben, so vom Löschzug Mehren den Notstromaggregat und vom Löschzug Altenkirchen die neue Schere und den Spreizer. Erfreut war Höfer über die Anwesenheit der zahlreichen Ortsbürgermeister. Unter den Anwesenden zum Inspektionstag begrüßte er die Verbandsgemeindebeigeordneten Elke Orthey, Heinz Düber sowie die Fraktionsmitglieder Thorsten Löhr, Klaus–Ulrich Hollmann und Harald Hüsch. Die Ortsbürgermeister Klaus-Ulrich Hollmann (Birnbach), Siegfried Krämer (Fiersbach), Erhard Burmester (Forstmehren), Hans-Jürgen Staats (Hasselbach), Helmut Kohl (Hirz-Maulsbach), Willi Meuler (Kircheib), Erwin Müller (Werkhausen), Günter Kohl (Kraam), Günter Kuhn (Mehren), Beigeordneter Rudolf Bellersheim (Neitersen), Wolfgang Schmidt (Rettersen), Ernst Schüler (Wölmersen), Manfred Hendricks (Weyerbusch) mit den Beigeordneten Claudia Adorf und Fred Marotzke sowie den Ortsvorsteher von Hilkhausen, Guido Barth, nicht zuletzt den Bezirksbeamten der PI Altenkirchen, Polizeioberkommissar Detlef Benner und den stellvertretenden Kreisfeuerwehrinspekteur Dietmar Urrigshardt. Einen besonderen Gruß richtete Höfer an den langjährigen Wehrleiter Heinz Oehmen. (wwa)
xxx
Wehrführer Michael Heinemann stellte Bürgermeister Höfer die hydraulischen Geräte vor. Fotos: Wachow


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Löschzüge hatten Jahresinspektion

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Scheune gerät in Vollbrand – Tiere können gerettet werden

In Birken-Honigsessen ist am Samstag, 6. Juni, in einer Scheune Feuer ausgebrochen. Gegen 16.55 Uhr alarmierte die Leitstelle Montabaur die Freiwillige Feuerwehr Wissen. Die Scheune außerhalb des Ortes stand im Vollbrand. Die zuerst eintreffenden Kräfte erkannten die Lage bereits auf der Anfahrt und ließen die Löschzüge Katzwinkel und Schönstein ebenfalls alarmieren.


Unfall auf der Kölner Straße sorgte für Stau in Altenkirchen

Auf der Kölner Straße (B 8) in Altenkirchen hat sich am Samstag, 6. Juni, gegen 13.10 ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden. An der Kreuzung der B 8 mit der Wiedstraße kollidierten zwei Fahrzeuge: Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr ein Lieferfahrzeug auf den vor Pkw vor ihm auf.


26-Jährige überschlägt sich mit Auto und muss befreit werden

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Freitag, 5. Juni, gegen 17.15 Uhr eine 26 Jahre alte Frau schwer verletzt worden. Die B 62 musste während der Bergungsarbeiten voll gesperrt werden.


Polizei fahndet mit Foto nach mutmaßlichem Vergewaltiger

Mit einer Öffentlichkeitsfahndung hoffen Polizei und Staatsanwaltschaft entscheidende Hinweise auf einen unbekannten Mann zu bekommen, dem eine Vergewaltigung sowie Einbrüche in Häuser und einen Pferdestall zur Last gelegt werden.


Politik, Artikel vom 06.06.2020

DRK-Neubau mit oder gegen die Bürger?

DRK-Neubau mit oder gegen die Bürger?

GASTBEITRAG | Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt politisch und wirtschaftlich die Neubaupläne des DRK für eine Ein-Haus-Lösung eines neuen Krankenhauses „auf der grünen Wiese“ und die damit verbundene Schließung der beiden funktionstüchtigen Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg.




Aktuelle Artikel aus Region


Scheune gerät in Vollbrand – Tiere können gerettet werden

Birken-Honigsessen. Bei dem Brandobjekt handelte es sich um eine rund 500 Quadratmeter große Scheune mit Stallung. Die fünf ...

Unfall auf der Kölner Straße sorgte für Stau in Altenkirchen

Altenkirchen. Die Leitstelle Montabaur alarmierte den Löschzug Altenkirchen zu dem Verkehrsunfall. Für die Einsatzkräfte ...

26-Jährige überschlägt sich mit Auto und muss befreit werden

Wallmenroth. Die 26-jährige Autofahrerin war mit ihrem Pkw auf der B 62 aus Richtung Wallmenroth kommend in Richtung Wissen ...

Hygienepläne der Landesregierung für viele Bereiche jetzt online

Region. Neunte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (9. CoBeLVO) vom 4. Juni 2020. Sie gilt ab 10. Juni 2020. Dazu ...

„Suchtpotenzial“ mit „Sexueller Belustigung“ im Wäller Autokino

Altenkirchen. Wenn diese beiden Ladies ihrer Albernheit freien Lauf lassen, kann auf der Bühne einfach alles passieren: virtuose ...

Es bleibt dabei: Sporthallen öffnen nach den Sommerferien

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Verwaltungschefs bestätigten dabei die Linie, die Sporthallen in Trägerschaft von Kreis und ...

Weitere Artikel


Kircheiber Senioren am Rhein

Kircheib. Die Ortsgemeinde Kircheib führte mit 62 Seniorinnen und Senioren einen Halbtagesausflug an den Rhein durch. Mit ...

Kunsthandwerk präsentierte sich

Oberlahr. Zwei Tage erlebten die Oberlahrer und einige hundert Besucher des Kunsthandwerkermarktes eine Fülle von Anschauungsunterricht ...

Erster Erfolg in Sachen Bundespolizei

Region. Nach neuesten Informationen, die der Bundestagsabgeordneten Sabine Bätzing und dem Landtagsabgeordneten Dr. Matthias ...

Feuerwehrleute ernannt und befördert

Weyerbusch. Bürgermeister Heijo Höfer, Verbandsgemeindewehrleiter Günter Imhäuser, Sachbearbeiter Christof Schumann nahmen ...

Ehrenteller für Ferdinand Matthiesen

Weyerbusch. Bürgermeister Heijo Höfer, Verbandsgemeindewehrleiter Günter Imhäuser und Sachbearbeiter Christof Schumann nahmen ...

Schon wieder Geldkarten-Betrug

Altenkirchen. Am Dienstag, 2. Oktober, wurden von unbekannten Tätern in einem Kundenservicecenter einer deutschen Privatkundenbank ...

Werbung