Werbung

Nachricht vom 11.03.2011    

Werkstatt: "Wie soll Wissen werden?"

Das Zukunftskonzept für die Stadt und Verbandsgemeinde Wissen soll fortgeschrieben werden. Alle Bürgerinnen und Bürger sind zu einer offenen Werkstatt für Donnerstag, 17. März, ab 18 Uhr ins Kulturwerk Wissen eingeladen. "Wie soll Wissen werden?" eine spannende Frage.

Wissen. Am Donnerstag, 17. März, ab 18 Uhr sind alle Bürgerinnen und Bürger zu einer offenen Werkstatt eingeladen, bei der die Frage "Wie soll Wissen werden" mit Leben gefüllt werden soll.
Zur Umsetzung und Fortführung des Zukunftskonzeptes für die Stadt und die Verbandsgemeinde Wissen sollen an diesem Abend unter Moderation von Professor Dr. Gustav Bergmann und Robert Kebbekus (Universität Siegen) einige konkrete Visionen sowie langfristige Ziele erarbeitet werden. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind dazu eingeladen, sich aktiv an dem Workshop zu beteiligen.
Denkbare Themenbereiche sind unter anderem Tourismus/Kultur, Jugend/Bildung, Wirtschaft, Innenstadtentwicklung und mehr.
Gemeinsam mit der Universität Siegen, welche die Verbandsgemeinde Wissen auf diesem Weg fachlich begleitet, freuen sich die Verantwortlichen auf eine interessante Veranstaltung zur Entwicklung von Visionen und Zielen für die Stadt und Verbandsgemeinde.
Eine Region lebens- und leibenswert erhalten geht nur mit Bürgerbeteiligung. Die Zukunftsschmiede Wissen entstand vor mehr als zehn Jahren und seitdem hat sich viel geändert. Aber es gibt noch viel zu tun und dazu braucht es nicht nur Politik und Verwaltung, sondern eine aktive Bürgerschaft. (hw)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Werkstatt: "Wie soll Wissen werden?"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Es war ein naht- und geräuschloser Übergang: Seit dem 1. Januar leitet Wiebke Herbeck das evangelische Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen. Sie ist Nachfolgerin von Matthias Gibhardt, der den Posten zum Ende des vergangenen Jahres niedergelegt hatte, weil er zum Stadtbürgermeister gewählt worden war.


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeiträge abschaffen

Die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition will die umstrittenen einmaligen Straßenausbaubeiträge abschaffen. Das berichtet der Landesdienst der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch. Demnach stellten SPD, FDP und Grüne Details eines Entwurfs zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes vor.


Schuleigenes „Snowcamp“ der Realschule Wissen war ein Erfolg

"Bläserklasse", "Lernen am Computer" und besondere Angebote für die Sportklassen: Das sind herausragende Lernschwerpunkte der Marion-Dönhoff-Realschule plus in Wissen (MDRSP) neben dem regulären schulischen Angebot. Was die sportliche Ausrichtung der Realschule konkret bedeutet, konnten 33 SchülerInnen zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern eine Woche bei traumhaften Wetter praktisch erfahren.


13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

In Wissen ist es am Dienstag, 21. Januar, auf der Bahnhofstraße zu einem Unfall gekommen. Beim Abbiegen stießen zwei Autos zusammen und prallten gegen weitere Fahrzeuge. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 13.000 Euro, vier Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.




Aktuelle Artikel aus Region


Energietipp: Kann eine gedämmte Außenwand noch atmen?

Kreis Altenkirchen. Dies wurde schon 1928 von dem Physiker Raisch widerlegt. Eine massive verputzte Wand ist luftdicht und ...

Schuleigenes „Snowcamp“ der Realschule Wissen war ein Erfolg

Wissen. Im Oberstdorf-Hostel untergebracht nutzten die Gruppenmitglieder die strategisch günstige Lage aus und fuhren in ...

VHS-Basiskurs: Richtig mit der Motorsäge umgehen

Altenkirchen. Daher bietet die Kreisvolkshochschule in Zusammenarbeit mit dem Forstamt in Altenkirchen am Mittwoch, dem ...

Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Altenkirchen. Die evangelische Kirchengemeinde Altenkirchen machte bei der Besetzung der Leitung ihres Kinder- und Jugendzentrums ...

13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

Wissen. Gegen 15.35 Uhr war ein 21-Jähriger mit seinem Pkw Seat Ibiza auf der Bahnhofstraße aus Richtung Bahnhof kommend ...

Klöckner-Kampagne: Wie sieht das Leben der #Dorfkinder aus?

„#Dorfkinder haben den Dreh raus, #Dorfkinder bringen neues Leben in alte Mauern, #Dorfkinder behalten das ganze Team im ...

Weitere Artikel


95 Kommunen unterzeichnen Verträge mit Eon Mitte AG

Gebhardshain. 95 Städte und Gemeinden im Landkreis Altenkirchen haben inzwischen die neuen Konzessionsverträge mit Eon Mitte ...

"Honschaft los gohn" im Maulsbacher Schützenhaus

Hirz-Maulsbach. Zahlreiche Möhnen hatten wieder den Weg nach Maulsbach gefunden ,als Obermöhn Christa Seifen mit ihrem Elferrat ...

Wer will mit zum Evangelischen Kirchentag in Dresden?

Kreis Altenkirchen. "...da wird auch dein Herz sein" ist Motto des 33. Deutschen Evangelischen Kirchentages vom 1. bis ...

Brüderle in Betzdorf: "Brauchen Mut zu Entscheidungen!"

Betzdorf. Die FDP-Wahlkampfveranstaltung in der Tenne im Breidenbacher Hof hat Tradition. Und die guten Verbindungen der ...

78-Jährige Vermisste im Wald gefunden (aktualisiert)

Schutzbach/Hemmelzen. Die Fahndung nach der 78-jährigen Zita Liedmann aus Schutzbach (VG Daaden) konnte eingestellt werden. ...

Neue Auslandsangebote der HwK für Auszubildende

Koblenz/Region. Für Handwerkslehrlinge, die während ihrer Ausbildung ein Praktikum in einem ausländischen Handwerksbetrieb ...

Werbung