Werbung

Nachricht vom 11.03.2011    

"Honschaft los gohn" im Maulsbacher Schützenhaus

Ausgelassene Stimmung herrschte bei der Karnevalssitzung des Schützenvereins Maulsbach. "Honschaft los gohn" schallte es aus viele Kehlen.

Tusnelda.

Hirz-Maulsbach. Zahlreiche Möhnen hatten wieder den Weg nach Maulsbach gefunden ,als Obermöhn Christa Seifen mit ihrem Elferrat um 15.11 Uhr in den Saal einmarschierte. Nachdem sie alle Anwesenden begrüßt hatte, ging es im Programm direkt mit dem Einzug der KG Burggraf 48 mit Prinz Burkhard, seiner Prinzessin Christa weiter. Bevor das reichhaltige Kuchenbuffet eröffnet wurde zeigte die Garde noch ihren Showtanz. Es erfreuten im weiteren Verlauf des Nachmittages mit ihren Tänzen die Kinder-Tanzgruppe von Blau-Weiß Limbach-Löhe, die "Westwood Dancers" und von KG Altenhofen die Kinder-Tanzgruppe und Expieriens. Auch die Tanzdarbietungen der "Honschafter Perlen", der größeren und kleineren Perlchen durften natürlich nicht fehlen.
Andrea Nägelkrämer diskutierte mit Kerstin Hottgenroth über Telefonsex. "Oos Tusnelda" alias Siegrid Kohl wusste dagegen gekonnt wie immer mit ihren Geschichten aus der Honschaft das Publikum zum Lachen zu bringen. Sie erhielt für ihre langjährigen Aktivitäten den Orden der Rhein-Zeitung. Zusammmen mit Brigitte Krämer sorgte Siegrid Kohl dann beim Bestellen des Aufgebots für Verwirrung. Kathrin Hallerbach, Simone Werning, Sandra Clemens und Andrea Grollius zeigten das Verhalten der Männer auf dem WC. Auch Laura Lichtenthäler, Sidney Kelly und Katharina Kählitz durften in der Bütt nicht fehlen. Als Putzfrauen sorgten Elvire Seeger und Marita Peter für Ordnung. Der Maulsbacher Möhnen-Elferrat hatte einen Zwergentanz und zum Abschluss das Fliegerlied mitgebracht.
Nach dem Einmarsch der KG "Mir hale Pol" Altenhofen mit Prinz Heinz, seiner Prinzessin Carola und Gefolge durften auch die Männer in den Saal. Zum Abschluss bedankte sich Obermöhn Christa Seifen beim Publikum und den zahlreichen Helfern für den gelungenen Nachmittag und verabschiedete sich mit einem dreifachen "Honschaft los gohn". Mit Musik und Tanz dauerte die Party bis Tief in die Nacht.
Weitere info´s und Fotos www.sv-maulsbach.de.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: "Honschaft los gohn" im Maulsbacher Schützenhaus

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Es war ein naht- und geräuschloser Übergang: Seit dem 1. Januar leitet Wiebke Herbeck das evangelische Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen. Sie ist Nachfolgerin von Matthias Gibhardt, der den Posten zum Ende des vergangenen Jahres niedergelegt hatte, weil er zum Stadtbürgermeister gewählt worden war.


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeiträge abschaffen

Die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition will die umstrittenen einmaligen Straßenausbaubeiträge abschaffen. Das berichtet der Landesdienst der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch. Demnach stellten SPD, FDP und Grüne Details eines Entwurfs zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes vor.


Schuleigenes „Snowcamp“ der Realschule Wissen war ein Erfolg

"Bläserklasse", "Lernen am Computer" und besondere Angebote für die Sportklassen: Das sind herausragende Lernschwerpunkte der Marion-Dönhoff-Realschule plus in Wissen (MDRSP) neben dem regulären schulischen Angebot. Was die sportliche Ausrichtung der Realschule konkret bedeutet, konnten 33 SchülerInnen zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern eine Woche bei traumhaften Wetter praktisch erfahren.


13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

In Wissen ist es am Dienstag, 21. Januar, auf der Bahnhofstraße zu einem Unfall gekommen. Beim Abbiegen stießen zwei Autos zusammen und prallten gegen weitere Fahrzeuge. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 13.000 Euro, vier Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.




Aktuelle Artikel aus Region


Energietipp: Kann eine gedämmte Außenwand noch atmen?

Kreis Altenkirchen. Dies wurde schon 1928 von dem Physiker Raisch widerlegt. Eine massive verputzte Wand ist luftdicht und ...

Schuleigenes „Snowcamp“ der Realschule Wissen war ein Erfolg

Wissen. Im Oberstdorf-Hostel untergebracht nutzten die Gruppenmitglieder die strategisch günstige Lage aus und fuhren in ...

VHS-Basiskurs: Richtig mit der Motorsäge umgehen

Altenkirchen. Daher bietet die Kreisvolkshochschule in Zusammenarbeit mit dem Forstamt in Altenkirchen am Mittwoch, dem ...

Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Altenkirchen. Die evangelische Kirchengemeinde Altenkirchen machte bei der Besetzung der Leitung ihres Kinder- und Jugendzentrums ...

13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

Wissen. Gegen 15.35 Uhr war ein 21-Jähriger mit seinem Pkw Seat Ibiza auf der Bahnhofstraße aus Richtung Bahnhof kommend ...

Klöckner-Kampagne: Wie sieht das Leben der #Dorfkinder aus?

„#Dorfkinder haben den Dreh raus, #Dorfkinder bringen neues Leben in alte Mauern, #Dorfkinder behalten das ganze Team im ...

Weitere Artikel


Wer will mit zum Evangelischen Kirchentag in Dresden?

Kreis Altenkirchen. "...da wird auch dein Herz sein" ist Motto des 33. Deutschen Evangelischen Kirchentages vom 1. bis ...

100 Jahre Volksbank Daaden - Eine Erfolgsgeschichte

Daaden. "Die eigentliche Geburtsstunde der Volksbank Daaden war am 3. Dezember 1911", berichtet Vorstandsmitglied Heinz ...

"Volle Pulle" beim Arbeitseinsatz auf der "Kaufmannshalde"

Bitzen. Freude und Dankbarkeit stand den Verantwortlichen des TuS Bitzen am Karnevalssamstag buchstäblich ins Gesicht geschrieben. ...

95 Kommunen unterzeichnen Verträge mit Eon Mitte AG

Gebhardshain. 95 Städte und Gemeinden im Landkreis Altenkirchen haben inzwischen die neuen Konzessionsverträge mit Eon Mitte ...

Werkstatt: "Wie soll Wissen werden?"

Wissen. Am Donnerstag, 17. März, ab 18 Uhr sind alle Bürgerinnen und Bürger zu einer offenen Werkstatt eingeladen, bei der ...

Brüderle in Betzdorf: "Brauchen Mut zu Entscheidungen!"

Betzdorf. Die FDP-Wahlkampfveranstaltung in der Tenne im Breidenbacher Hof hat Tradition. Und die guten Verbindungen der ...

Werbung