Werbung

Nachricht vom 05.02.2022    

Umgestürzter Lkw blockierte die Landstraße zwischen Peterslahr und Neustadt (Wied)

Von Klaus Köhnen

Wie die Feuerwehr, die gegen 7.15 Uhr alarmiert wurde, mitteilt, geschah der Unfall am Samstag, den 5. Februar, gegen 6.30 Uhr. Das Fahrzeug, welches im Auftrag des Landesbetriebs Mobilität im Streudienst eingesetzt war, kam auf der engen und kurvenreichen Landstraße (L 269) nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte auf die linke Seite. Der Fahrer wurde leicht verletzt.

Der Lkw war von der Fahrbahn abgekommen und stürzte auf die linke Seite. Dadurch blockierte das Fahrzeug die Landstraße. (Fotos: kkö)

Peterslahr. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte wurde festgestellt, dass der mit Streumittel beladene Lkw die gesamte Fahrbahn blockierte. Zunächst kümmerten sich bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Feuerwehrleute um den Fahrer, der nicht im Fahrzeug eingeklemmt war. Weitere Kräfte bauten den Brandschutz auf und sorgten für das Abbinden von auslaufenden Betriebsstoffen. Der Fahrer wurde vom Rettungsdienst, der kurze Zeit später eintraf, untersucht und dann in ein Krankenhaus gebracht.

Das Fahrzeug war nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und dann über den angrenzenden Hang ins Kippen geraten und auf der Fahrerseite liegend zum Stillstand gekommen. Durch die neue oben gelagerte Position des Tanks war dieser nicht von dem Unfall betroffen. Der Tank enthielt laut der Einsatzleitung, rund 1.000 Liter Dieselkraftstoff. Es hätte eine erhebliche Umweltgefährdung drohen können. Die freiwillige Feuerwehr Oberlahr hatte vorsorglich die Geräte und Mittel zur Ölschadensbekämpfung auf dem Mehrzweckfahrzeug (MZF) zur Unfallstelle gebracht.



Die freiwillige Feuerwehr Oberlahr war unter der Leitung des Wehrführers André Wollny mit rund 20 Kräften vor Ort. Die Wehrleitung der Verbandsgemeinde war ebenfalls an der Unfallstelle. Der Gerätewagen Gefahrgut aus Horhausen, der ebenfalls alarmiert wurde, konnte bereits auf der Anfahrt die Einsatzfahrt abbrechen. Wie in allen Einsätzen war die Feuerwehreinsatzzentrale im Gerätehaus Flammersfeld besetzt. Da Betriebsstoffe ausgelaufen waren, wurde die untere Wasserbehörde verständigt. Neben der Feuerwehr waren der Rettungsdienst sowie die Polizei Straßenhaus im Einsatz. Die genaue Unfallursache und die Höhe des Sachschadens sind derzeit nicht bekannt. Die Landstraße musste während der Unfallaufnahme und die Bergung des Unfallfahrzeugs für mehrere Stunden gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. (kkö)


Mehr dazu:   Blaulicht   Auto & Verkehr  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Abstecher nach Weyerbusch: Sportausschuss begutachtet neues Kleinspielfeld

Weyerbusch. Die Neugestaltung noch unter der Ägide der ehemaligen Verbandsgemeinde (VG) Altenkirchen auf den Weg gebracht, ...

Sparkasse Westerwald-Sieg nimmt neue Pellet-Heizanlage in Betrieb

Kirchen. Bei der Erstbefüllung wurden fast 20 Tonnen Pellets aus dem LKW über Verbindungsschläuche in den Vorratsraum der ...

Energiespartipps liegen hoch in Kurs

Betzdorf/Altenkirchen. Ist die Decke eines unbeheizten Kellers nicht gedämmt, gibt das Erdgeschoss permanent Wärme über den ...

Beim Überholen überholt: Nach riskantem Manöver aus der B8 bei Buchholz Fahrerflucht begangen

Buchholz (Westerwald). Wie die Polizei Straßenhaus berichtet, war der Unfallverursacher auch noch mit zwei Leitpfosten kollidiert, ...

Verbandsgemeinde Wissen stellt Jury für Ideenwettbewerb zusammen

Wissen. Für das nächstes Jahr plant die Verbandsgemeinde Wissen, innerhalb ihres Klimaschutzkonzeptes einen Schüler-Ideenwettbewerb ...

Altenkirchener schwingen sich für Protestfahrt auf das Fahrrad

Altenkirchen. Zum Auftakt sowohl der Europäischen Mobilitätswoche als auch der deutschlandweiten Verkehrswende Aktionswoche ...

Weitere Artikel


Ab sofort Corona-Testzentrum in Eichelhardt bei EPG Pausa

Eichelhardt. Vor rund einem Jahr besuchten die Kuriere die Firma EPG Pausa GmbH in Eichelhardt, um von der Produktion hochwertiger ...

Eisrettung: Sechs überlebenswichtige Tipps vom Förderverein der Feuerwehr Katzwinkel

Katzwinkel/Region. Warnungen, Tipps und Ratschläge rund um glitzernde Eisflächen - darum geht es in der aktuellen Ratgeber-Ausgabe ...

Amelandfreizeit aus Bruche: Noch Plätze frei für beliebte Kinder- und Jugendreise

Betzdorf-Bruche. Das Team der Amelandfreizeit aus Bruche weist darauf hin, dass es noch Plätze für die geplante Kinder- und ...

Ein Spaziergang mit Kriminalkommissar und Autor Jörg Schmitt-Kilian

Neuhäusel. Jörg Schmitt-Kilian ist Autor, Denker, Kritiker, Erkunder, Musiker und Mensch. Im Jahr 1953 geboren, war er bis ...

Selbsthilfegruppe gegen Krebs: Pandemie verschärft Herausforderungen

Region. Am Ende bedankte sich die Landtagsabgeordnete für den intensiven und sehr persönlichen Austausch, der vor allem auch ...

Leukämie-kranke Ida aus Wissen wartet noch auf passende Knochenmark-Spende

Wissen/Köln. 42 Tage – diese Zahl wird für die kleine Ida Mewis in nächster Zeit von entscheidender Bedeutung sein. Die einjährige ...

Werbung