Werbung

Nachricht vom 05.02.2022    

Eisrettung: Sechs überlebenswichtige Tipps vom Förderverein der Feuerwehr Katzwinkel

Von Katharina Behner

Der Förderverein der freiwilligen Feuerwehr Katzwinkel informiert in regelmäßigen Abständen über die Arbeit im Bereich des Brand- und Bevölkerungsschutz. Zur kalten Jahreszeit geht es diesmal rund um das Thema "Eisrettung". Sekunden sind hierbei entscheidend.

Von glitzernden Eisflächen fühlen sich Jung und Alt angezogen. Dabei bergen diese teils ungeahnte Gefahren. Bricht ein Mensch auf einer Eisfläche ein geht es um Sekunden. (Foto: Pixabay)

Katzwinkel/Region. Warnungen, Tipps und Ratschläge rund um glitzernde Eisflächen - darum geht es in der aktuellen Ratgeber-Ausgabe des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Katzwinkel. Auch wenn derzeit keine frostigen Temperaturen herrschen, kann es in den nächsten Wochen noch dazu kommen. Somit bleibt Zeit, sich zumindest theoretisch damit zu beschäftigen.

Was versteht man unter Eisrettung?
Nach langem Dauerfrost sind Seen, Weiher, Bäche, Pools oder kleinere Flüsse oft zugefroren und es entsteht eine schöne glitzernde Eislandschaft. Jung und Alt werden davon angezogen. Doch trotz Minusgraden kann es sein, dass die Flächen keine ausreichende Tragfähigkeit haben. Besonders Kinder lassen sich oft von den glitzernden Flächen zu unvorsichtigem Verhalten verleiten.

Unter Eisrettung versteht man die Rettung von im Eis eingebrochenen Personen durch die Kräfte der Feuerwehr oder andere. Denn durchaus kann man auch als Passant in die Lage kommen, einer eingebrochenen Person zu helfen.

Warnungen, Tipps und Ratschläge für den nächsten Ausflug bei frostigem Wetter
1. Nur Eisflächen betreten, die freigegeben sind!
2. Auf örtliche Hinweise und Verbotsschilder achten!
3. Vermeiden von Einzelausflügen auf Eisflächen! Im Ernstfall ist keine Hilfe verfügbar.
4. Wenn das Eis knirscht, knackt oder Wasser an die Oberfläche tritt, die Fläche nicht weiter betreten!
5. Sollte man sich bereits auf dem Eis befinden: Sofort flach hinlegen, um das Körpergewicht auf die breite Fläche zu verteilen. Mit möglichst leichten Bewegungen versuchen sich ans Ufer zu "robben".

Was tun, wenn man trotzdem eingebrochen ist?
Innerhalb weniger Minuten erschlaffen die unterkühlten Muskeln, daher ist es geboten, so schnell wie möglich aus dem kalten Wasser heraus zu kommen.



1. Als erste Regel gilt dennoch: Bleiben Sie ruhig!
2. Versuchen Sie sich selbst über die Eiskante aus dem Wasser zu ziehen, oder sich an ihr festzuhalten. Wenn das Eis brüchig ist, kann man versuchen sich einen Weg zum Ufer mit den Fäusten oder Ellenbogen freizuschlagen.
3. Versuchen Sie Personen in der Nähe auf sich aufmerksam zu machen.

Was kann ich als Passant und Ersthelfer tun?
1. Sofort den Notruf absetzten. 112 wählen. Wenn möglich die Rettungspunkte in Waldgebieten oder Wanderparkplätzen angeben.
2. Wenn möglich einen "Einweiser" für die Rettungskräfte zur nächsten Straße schicken.
3. Seile, Äste, Abschleppstangen oder sonstiges aus dem Auto oder der Umgebung herbeiholen. All diese Dinge können je nach Abstand zum Ufer hilfreich sein, um den Eingebrochenen vor dem Untergehen zu schützen.
4. Sich selbst nur auf die Eisfläche begeben, wenn dafür eine Unterlage (Leiter, Bretter, Zaunelemente) vorhanden ist, um das Gewicht zu verteilen. Dabei gilt es sich selbst nicht unnötig in Gefahr zu bringen.
5. Die Einbruchstelle wenn möglich etwa mit Brettern und Ästen überdecken, damit die Rettung vereinfacht wird.
6. Ist die eingebrochene Person gerettet, sofort in eine warme Decke (Rettungsdecke) einpacken.

Weitere Fragen zum aktuellen Thema Eisrettung oder rund um Feuerwehr, Brandschutz, Rettungswesen und Katastrophenschutz können per Email an den Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Katzwinkel gesendet werden: FVFFKatzwinkel@web.de . (PM/KathaBe)

Bereits vorangegangene Informationen des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Katzwinkel findet man hier:

Kaminbrände: So verhält man sich richtig

Wie funktioniert das eigentlich mit der "112"

Katzwinkel: Notfalldose kann im Ernstfall Leben retten


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Bevölkerungsschutz im Kreis Altenkirchen: Personal und Material stoßen an Grenzen

Region. Nicht nur in jüngster Zeit wurde bei der Bekämpfung von Wald- und Flächenbränden deutlich, wie wichtig die ehrenamtlichen ...

Kreis Altenkirchen: Neue Software garantiert Überblick im Katastrophenfall

Kreis Altenkirchen. Wenn die Feuerwehren nicht wissen, was gerade die Kollegen vom Technischen Hilfswerk machen, der Krisenstab ...

"Heimat erwandern": Spannende Touren mit neuer Wanderbroschüre entdecken

Region. Der allseits beliebte Wanderautor Manuel Andrack, der Leser in seinem unnachahmlichen Stil auf die Wanderrouten mitnimmt ...

Zweiter Selbacher Haus- und Hofflohmarkt am 10. September

Selbach. Um auch in diesem Jahr wieder ein attraktives Flohmarktgeschehen bieten zu können, benötigt es Anmeldungen der Selbacher ...

Oktoberfestkonzerte des Bollnbacher Musikvereins in Herdorf

Herdorf. Bis zum 24. August kann eine begrenzte Anzahl an Karten für die beiden Termine der Oktoberfestkonzerte bei allen ...

Workshops, Kurse und Veranstaltung in der Fingerhut Akademie in Friesenhagen

Friesenhagen. Es ist ganz schön was los in Friesenhagen. Auch in diesem Herbst hat die Fingerhut Akademie wieder ein buntes ...

Weitere Artikel


Amelandfreizeit aus Bruche: Noch Plätze frei für beliebte Kinder- und Jugendreise

Betzdorf-Bruche. Das Team der Amelandfreizeit aus Bruche weist darauf hin, dass es noch Plätze für die geplante Kinder- und ...

Kerzenweihe zu Maria Lichtmess mit Musik in der St. Barbara-Kirche in Katzwinkel

Katzwinkel. Genau 40 Tage nach Weihnachten, am 2. Februar, wird jährlich das Fest der "Darstellung des Herrn" in der katholischen ...

Handtaschendiebstahl in Wissener Supermarkt: Autobahnpolizei fasst mutmaßliche Täter

Wissen. Am Freitagmittag (4. Februar) wurde um 12.30 Uhr wurde einer Kundin des Rewe-Marktes in Wissen während des Einkaufs ...

Ab sofort Corona-Testzentrum in Eichelhardt bei EPG Pausa

Eichelhardt. Vor rund einem Jahr besuchten die Kuriere die Firma EPG Pausa GmbH in Eichelhardt, um von der Produktion hochwertiger ...

Umgestürzter Lkw blockierte die Landstraße zwischen Peterslahr und Neustadt (Wied)

Peterslahr. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte wurde festgestellt, dass der mit Streumittel beladene Lkw die gesamte ...

Ein Spaziergang mit Kriminalkommissar und Autor Jörg Schmitt-Kilian

Neuhäusel. Jörg Schmitt-Kilian ist Autor, Denker, Kritiker, Erkunder, Musiker und Mensch. Im Jahr 1953 geboren, war er bis ...

Werbung