Werbung

Nachricht vom 16.03.2011 - 09:34 Uhr    

Krombacher spendet 2500 Euro an Lebenshilfe

Ohne Zweifel war der angekündigte Besuch der Repräsentanten der Krombacher Brauerei bei den Westerwald-Werkstätten der Lebenshilfe in Steckenstein sehr erfreulich. Sie brachten einen Scheck über 2500 Euro mit. Ein weiterer Baustein für das dringend benötigte Pflegeheim für alte und pflegebedürftige Menschen mit Behinderungen.

2500 Euro hatten Ulrich Stupperich (links) und Akin Güven (rechts) von der Kombacher Brauerei für die Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen mitgebracht. Foto: Helga Wienand

Mittelhof-Steckenstein. Eine Spende in Höhe von 2500 Euro brachten die Repräsentanten der Krombacher Brauerei beim Besuch der Westerwald Werkstätten der Lebenshilfe im Kreis Altenkirchen mit. Über diesen Besuch freuten sich Vorstandsmitglied Theo Hombach und Lebenshilfe-Geschäftsführer Jochen Krentel. "Eine nicht alltägliche Spende", meinte Krentel und dankte den Gästen. Akin Güven und Ulrich Stupperich, beide Verkaufsleiter der Krombacher Brauerei und für das Gebiet Westerwald zuständig, erfuhren auch gleich vor Ort, wofür die Spende eingesetzt werden soll.
Die Lebenshilfe plant den Bau eines Altenpflegeheimes für geistig behinderte Menschen, denn der Bedarf ist da. Hombach erläuterte, dass es für die Menschen der Lebenshilfe-Einrichtungen, die alt und pflegebedürftig werden, in den regulären Pflegeheimen kaum Chancen auf Unterbringung gibt. "Behinderte Menschen brauchen im Alter eine ganz andere Pflege und Betreuung", so Hombach. Das Ziel ist der Bau eines Pflegeheimes, speziell für Menschen mit Behinderungen. Die Zahl der Mitarbeiter der Westerwald-Werkstätten, die ins Rentenalter kommen, alt und pflegebedürftig werden, steige und man wolle möglichst schnell mit dem Bau beginnen, erläuterte Krentel. Aber so einfach sei das nicht, denn die Finanzierung müsse vorab gesichert sein.
Die Spendenaktion der Krombacher Brauerei wurde bundesweit an 70 caritative Organisationen und Institutionen in diesem Jahr verteilt. In den früheren Jahren hatte das Unternehmen ihren Partnern aus Handel und Gastronomie immer einen so genannten "Jahreskrug" überreicht. Auf diese Weihnachtsaktion wurde verzichtet, statt dessen das Geld für soziale Zwecke eingesetzt, immerhin 175.000 Euro.
In diesem Jahr war die Geschäftsleitung dem Vorschlag der Gebietsrepräsentanten gefolgt und die Spende an die Westerwald-Werkstätten der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen überreichen lassen. (hw)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Krombacher spendet 2500 Euro an Lebenshilfe

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Wirtschaftsrat bei MANN Naturenergie

Langenbach. In den drei Bereichen Pelletsherstellung, Öko-Stromerzeugung durch das Biomassekraftwerk und Windkraftanlagen ...

Gute Bezahlung, gute Aussichten: Baubranche sucht Azubis

Kreisgebiet. Im Landkreis Altenkirchen haben Schulabgänger weiterhin gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz im Bauhauptgewerbe. ...

Permanent haftende Aufkleber: Facettenreich und eindrucksvoll

Aufkleber befinden sich in den Auslagen von Bars, Cafés und Geschäften, dort schmücken sie auch oft die Wände, Fenster und ...

Treffpunkt Wissen feiert 70-jähriges Bestehen

Wissen. Der Treffpunkt Wissen wurde gegründet, als Wissen noch ein Dorf war, nämlich im Jahr 1949 und damit 20 Jahre vor ...

TMD Friction: „Wir stellen uns auf Veränderungen ein“

Hamm/Sieg. Um die Stärkung des Industriestandortes Rheinland-Pfalz und um die Themen Energie, Mobilität und Personalgewinnung ...

Empfang der Wirtschaft im IPS Industriepark Etzbach gut besucht

Etzbachtal. Landrat Michael Lieber, der am 31. August in Rente geht meinte: „Ich habe heute nochmal das letzte Wort.“ Er ...

Weitere Artikel


DLRG Altenkirchen kann mit Jahr 2010 sehr zufrieden sein

Altenkirchen. Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung der DLRG Altenkirchen in der Stadthalle statt. Der Vorsitzende Harald ...

"Trauen Sie sich" - Neuer Ratgeber für die Ehe

Kreis Altenkirchen/Region. Gut zu wissen: "Trauen Sie sich!" heißt eine Broschüre, die die Landkreise Altenkirchen, Neuwied ...

Wärmende Sonnenstrahlen beim Umwelttag in Breitscheidt

Breitscheidt. Angenehme Frühlingstemperaturen begleiteten die Aktion "Saubere Umwelt" in der Ortsgemeinde Breitscheidt, ...

MAW ist eine feste Größe im Stahl- und Apparatebau

Willroth. Dass die Region stark ist im Stahl- und Metallbau, belegt die hohe Dichte an Betrieben in den drei Landkreisen ...

Auto und Mode zum Frühlingsanfang

Bruchertseifen. Der Frühling steht vor der Tür und hat macht Lust auf Neues. Dies trifft auf Autos und auch auf Mode zu. ...

Bürgermeister-Kandidaten erschienen garnicht wie Kontrahenten

Herdorf. Der DGB des Kreises Altenkirchen hatte zur Podiumsdiskussion mit Bürgermeister Uwe Erner und CDU Bürgermeisterkandidat ...

Werbung