Werbung

Nachricht vom 16.03.2011    

DLRG Altenkirchen kann mit Jahr 2010 sehr zufrieden sein

Ein außerordentlich positives Resumee zog der Vorsitzende der DLRG Altenkirchen, Harald Bracht, in der jüngsten Jahresversammlung der Ortsgruppe. Er erwähnte besonders die hohe Qualität der Angebote und die hervorragenden sportlichen Leistungen.

Altenkirchen. Kürzlich fand die Jahreshauptversammlung der DLRG Altenkirchen in der Stadthalle statt. Der Vorsitzende Harald Bracht begrüßte die Anwesenden und machte einen kurzen Rückblick in das Jahr 2010 vor allem hinsichtlich der neuer Trainingszeiten, der sehr guten Helfersituation beim Training und beim Keinkinderschwimmen und das Training in Puderbach. "Nach wie vor haben wir eine hohe Qualität der Angebote und die hervorragende sportliche Leistungen sind zu erwähnen. Das Engagement in den neuen Medien ist vorbildlich. Ein großer Dank an alle Beteiligten."

Markus Schütz (Leiter Ausbildung) und Dirk Wick (stellvertretender Leiter Ausbildung) trugen ebenfalls einen Rückblick in die Ausbildungssituation vor. Vorbildlich hat sich das Kleinkinderschwimmen etabliert, was zunächst an primärer Stelle eines Schwimmvereins steht.
"Im vergangenen Jahr haben wir drei Kurse Kleinkinderschwimmen durchgeführt - jeweils miteinem Anfänger- und Fortgeschrittenenkurs. Insgesamt waren dort 107 Plätze belegt.
Durchschnittlich waren pro Kurs ca. 15 Kinder anwesend. Die Helfersituation zeigte sich auch weiterhin stabil. Aus einem Pool von ca. 30 aktiven Helfern haben sich auch im Durchschnitt
ca. 15 Helfer an den Samstagen im Hallenbad eingefunden, so dass in den meisten Fällen eine Eins-zu-Eins-Betreuung der Kinder erfolgt ist. Die neuen Helfer aus dem Jahrgang
1997/98 haben sich dem KKS-Trupp angeschlossen und sind verlässlich vor Ort. Hierbei zeigt sich wie auch in der Vergangenheit, dass das Interesse der Jugendlichen an dem Schwimmunterricht ungebremst ist und dass auch das Weitergeben von Wissen mit samt der Tricks und Kniffe, dem Umgang mit den Kindern ganz unproblematisch von einer "Helfer-
Generation" an die nächste weitergegeben wird. Bislang hat der Termin-Wechsel vom angestammten Samstagmittag auf den Montagabend
keinen wesentlichen Veränderungen in dem Interesse der Eltern für das KKS noch bei der Anzahl der Helfer mit sich gebracht. Durch die nun längere Zeit im Wasser erhoffen wir uns einen besseren Lernerfolg bei den Schwimmanfängern. Wie sich das auswirkt, kann im nächsten Jahresbericht wohl dargelegt werden. Vielen Dank sei gesagt an alle Helfer, die bislang samstags und nun montags Zeit finden, den Kindern den Fisch-Frosch-Hampelmann mit allem drum und dran beizubringen."

Der Einsatz als Beckenaufsichten und Schwimmmeistervertretungen in der VG Puderbach im Hallenbad Puderbach und/oder Freibad Urbach wurde gestellt von:
Philipp Sander, Anja Enders, Selina Bachenberg, Jasmin Fuchs, Sarah Dahm, Jakob Jung. Durch die sehr gute Zusammenarbeit ergab sich hieraus ein Angebot der VG Puderbach, eine Hallenschwimmzeit im Schwimmbad Puderbach zu bekommen. Das Angebot wurde dankend
angenommen und es zeigte sich eine sehr unkomplizierte Kooperation mit der VG Puderbach. Das erweiterte Schwimmtraining findet Donnerstags von 18 bis 19.30 Uhr statt und es stehen alle drei Bahnen zur Verfügung.

Weiter zu nennen ist die Teilnahme des Vorsitzenden Harald Bracht an einer Ausschusssitzung des Haupt- und Sportausschusses der Verbandsgemeinde Altenkirchen zur Neuregelung der Benutzungsordnung als eingeladener Vereinsvertreter, sowie drei weiteren Besprechungstermine mit Fraktionsmitgliedern, Bürgermeister und Vertretern des Fachbereiches.
Hier wurde erfolgreich einer langjährigen Forderung nachgekommen - mehr Zeit im Becken. Die Umsetzung und Änderung der Trainingszeiten sind seit 1. Januar in Kraft. Es ist sehr gut angenommen bei den Mitgliedern, was eine deutliche stärkere und
regelmäßigere Teilnahme am Training aller zeigt. Auch ist das Training durch die leichte Gruppenentzerrung intensiver und effektiver geworden. Außerdem erfolgte die Eintragung der OG in das Vereinsregister. Koordination und Anträge
wurden durch Fabian Fuchs geregelt. Der offizielle Vereinsname lautet: DLRG Ortsgruppe Altenkirchen e.V.

Funktionen in überörtlichen Gliederungen haben:
Bezirksvorstand: Fabian Fuchs, Schatzmeister und Vertreter des Stammverbands in der Jugend; Marcel Zill, Leiter Öffentlichkeitsarbeit; Jenny Krämer stellvertretende Leiterin Öffentlichkeitsarbeit, Melanie Hörter, Vorsitzende der Bezirksjugend; Harald Bracht, Ersatzdelegierter für überörtliche Vertretungen des Bezirks.


Folgende Ehrungen wurden durch den Bezirksleiter Henner Mattheus durchgeführt:

10 Jährige Mitgliedschaft
Janick Weller, Dr. Kai Zimmermann, Nils Stammel, Moritz Schumacher, Florentine Schumacher, Markus Schütz, Sina Schneider, Carolin Schmidt, Andre Schmidtke, Celina Sander, Rene Müller, Maike Löhr, Florian Kneilmann, Jana Krauskopf, Julian Krauskopf, Guido Klein, Thimo Kirsch, Thorben Kirsch, Sebastian Jettkant, Philipp Jettkant, Pia Herden, Rupprecht Hellwig, Annabell Hellwig, Ida Hauppenberger, Marcel Hartmann, Laura Hammer, Sophie Epperlein, Florian Durkowitzer, Yannik Danner, Kim Danner, Jonas Kramer, Clara Börgerding, Pia Böhning, Nils Becker, Karoline Bauer, Jana Asbach, Karl Andres.

25 Jahre
Rene Nöttgen, Alexander Klein, Owe Pauly, Marlene Bracht, Kuss GmbH, Heike Käsgen, Dr. Heiko Kerkmann, Kristina Wiesmaier, Christian Stumpf, Patricia Braun, Susanne Bracht, Christian Seidel, Thorsten Roland, Dr. Peter Chazopoulos, Kendra Hering, Wiebke Pauly, Geesche Pauly, Peter Hörter, Jörg Birk, Jan Vopel, Alexander Ritter.

Verdienstabzeichen
Bronze: Jana Pflicht, Markus Schütz, Fabian Fuchs, Andreas Käsgen
Silber: Wiebke Pauly, Geesche Pauly
Gold: Dirk Herchet, Ralf Haas.

Desweiteren wurden durch Dr. Michael Weber (Sportkreisvorsitzender) folgende Ehrungen des Sportbundes Rheinland vorgenommen: Geesche Pauly (Ehrennadel in Bronze) und Harald Bracht (Ehrennadel in Gold).

Weiter wurden die anstehenden Aktivitäten für 2011 besprochen. Im Sommer sind zum Beispiel wieder genügend Veranstaltungen der OG Altenkirchen geplant. Sommerfest, Kino, Sommercamp mit Übernachtung und noch einiges mehr. Am 20. März finden die Manschaftsmeisterschaften in Wirges statt. Abfahrt ist um 9.45 Uhr an der Wendeplatte in Altenkirchen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: DLRG Altenkirchen kann mit Jahr 2010 sehr zufrieden sein

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Weltpremiere in der Gefäßchirurgie am Siegener Jung-Stilling

Absolute High-Tech-Medizin und Weltpremiere im Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen: Gefäßchirurg Dr. Ahmed Koshty hat erstmals einem Patienten mit einem Aorten-Aneurysma zwischen Brustkorb und Bauchraum eine neuartige Spezialprothese implantiert. Das Besondere an der Prothese, die Koshty mit entwickelt hat: Sie ist derart konzipiert, dass sie bei fast allen Patienten passt.


Wilde Müllhalden im Wald schaden Umwelt und Natur

Als hätten Umwelt und Natur nicht schon genug mit dem Klimawandel zu kämpfen, häufen sich immer mehr Fälle der illegalen Müllentsorgung in Wäldern. Aktuell zeigt sich in einem bei der Polizei am 30. Juni angezeigten Fall an der L 279 von Katzwinkel nach Niedergüdeln ein Ausmaß von mehr als 20 Müllsäcken mit Baumüll, die dort mitten in der Natur entsorgt wurden – obwohl es genügend Möglichkeiten zur legalen Entsorgung im Kreis gibt.


Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Im Vergleich zu Sonntag (5. Juli) zeigt sich die Lage im Kreis Altenkirchen am Montag (6. Juli) unverändert: Es gibt aktuell vier positiv auf das Corona-Virus getestete Personen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Region, Artikel vom 07.07.2020

Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Maskenpflicht zur Corona-Bekämpfung rechtmäßig

Die in der Zehnten Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 19. Juni 2020 angeordnete Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung (sogenannte Maskenpflicht) in öffentlichen und gewerblichen Einrichtungen ist rechtmäßig. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Neuer Präsident für den Lionsclub Westerwald

Betzdorf. Er löst damit Heinz Günter Schumacher aus Eichelhardt als Präsidenten ab. In einer Feierstunde im Wissener Brauhaus ...

Kreisvorstand Fußballkreis Westerwald/Sieg unternahm Sommerwanderung

Zum Wandern bot sich ein Themenwanderweg in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld an. Der „Sonnenweg“ des 3-Dörfer-Heimatvereins ...

SV Leuzbach-Bergenhausen erneuert Vorplatz am Schützenhaus

Altenkirchen. Kassierer Ulf Flemmer signalisierte grünes Licht seitens der Kassenlage und somit war er es auch, der die gesamten ...

Altenkirchener Schützen halten trotz Corona an Tradition fest

Altenkirchen. Die Stimmung war nicht nur wegen des Anlasses gedrückt – musste doch, neben vielen anderen, auch das Schützenfest ...

Diebische Elster (Pica pica) ist besser als ihr Ruf

Region. Wie Ornithologen europaweit, versucht auch die Naturschutzinitiative e.V. die Ehre der Elster zu retten: „Wie schon ...

Fünfhundertste "Schwalben Willkommen"-Plakette überreicht

Mainz/Holler. Die 500. NABU-Plakette für ein schwalbenfreundliches Zuhause erhalten Denise und Olga Remmele. In gleich vier ...

Weitere Artikel


"Trauen Sie sich" - Neuer Ratgeber für die Ehe

Kreis Altenkirchen/Region. Gut zu wissen: "Trauen Sie sich!" heißt eine Broschüre, die die Landkreise Altenkirchen, Neuwied ...

Wärmende Sonnenstrahlen beim Umwelttag in Breitscheidt

Breitscheidt. Angenehme Frühlingstemperaturen begleiteten die Aktion "Saubere Umwelt" in der Ortsgemeinde Breitscheidt, ...

Zwei Schwerverletzte und 30.800 Euro Sachschaden

Isert. Ein 26-Jähriger aus der VG Wissen und ein 50-jähriger aus Netphen wurden beim Unfall auf der B 256, Gemarkung Isert, ...

Krombacher spendet 2500 Euro an Lebenshilfe

Mittelhof-Steckenstein. Eine Spende in Höhe von 2500 Euro brachten die Repräsentanten der Krombacher Brauerei beim Besuch ...

MAW ist eine feste Größe im Stahl- und Apparatebau

Willroth. Dass die Region stark ist im Stahl- und Metallbau, belegt die hohe Dichte an Betrieben in den drei Landkreisen ...

Auto und Mode zum Frühlingsanfang

Bruchertseifen. Der Frühling steht vor der Tür und hat macht Lust auf Neues. Dies trifft auf Autos und auch auf Mode zu. ...

Werbung