Werbung

Nachricht vom 18.02.2022    

Sturmwarnung: Feuerwehr Altenkirchen-Flammersfeld richtet zentrale Rufnummer ein

Von Klaus Köhnen

Die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld reagiert auf die amtliche Unwetterwarnung mit der Schaltung einer zentralen Rufnummer. Hier können sich Bürger, die Hilfe benötigen, melden. In dringenden Fällen ist die Notrufnummer 112 immer noch die erste Wahl, so der stellvertretende Wehrleiter Raphael Jonas.

Eine der vielen Folgen des letzten Sturms. (Foto: bt)

Altenkirchen. Mit der Warnung des Deutschen Wetter Dienstes, nach der mit orkanartigen Böen mit Geschwindigkeiten zwischen 90 und 120 Kilometer gerechnet werden muss, werden die freiwilligen Feuerwehren aktiv. Es werden Gerätehäuser besetzt und die Vorbereitungen laufen an. In der VG Altenkirchen-Flammersfeld wurde eine Rufnummer (02681/8039798) eingerichtet. Wie die Wehrleitung mitteilt, ist dies nur als Anlaufstelle für nicht dringliche Fälle gedacht.

Bei Notfällen, besonders wenn Personen betroffen sind, soll der Notruf über die 112 erfolgen. Wehrleiter Raphael Jonas: "Wir hoffen natürlich, dass keine großen Schäden entstehen und vor allem keine Personen verletzt werden. Die Feuerwehren bitten darum, sich möglichst nicht im Freien aufzuhalten."



Besondere Aufmerksamkeit verdienen alleinstehende Bäume – aber auch Dächer bei denen sich Ziegel lösen können. Alle losen Gegenstände, die sich auf Terrassen, Balkonen oder in Gärten befinden, sollten weggeräumt oder befestigt werden. (kkö)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Müll, Gestank, verärgerte Nachbarn: Veterinäramt holt mehr als 400 Ratten aus einem Haus in Wissen

Wissen. Die Kuriere hatten über die Aktion des Veterinäramtes rund um die Rattenhaltung in Wissen bereits berichtet. Offenbar ...

Zum Weltkrebstag: Lungenkrebsdiagnosen steigen - Tabakprävention besonders wichtig

Region. Warum Rauchen gerade in jungen Jahren schädlich ist und wieso bei der Prävention dringend Handlungsbedarf besteht, ...

Westerwaldwetter: Wechselhaftes Wochenende mit viel Wolken und wenig Sonne

Region. Das Wochenende startet ohne großen Unterschied zu den letzten Tagen. Bei einer geschlossenen Wolkendecke zeigt sich ...

Rattenhaltung in Wissen aufgelöst – Veterinäramt geht von Animal Hoarding aus

Altenkirchen/Wissen. Dabei wurden rund 400 Tiere gezählt, die mithilfe der Initiative "Notfallratten Rhein-Ruhr“ und mit ...

Mit dem Elektroauto zum Ausbildungsbetrieb - erstes Zwischenfazit zum Projekt "AzubiMobil"

Kreis Altenkirchen. Das Projekt "AzubiMobil" unterstützt in Zeiten des Fachkräftemangels auch beim Aufbau einer attraktiven ...

Frühjahrsbasar in Wallmenroth: Alles rund ums Kind

Wallmenroth. Schwangere und eine Begleitperson dürfen bereits ab 10.30 Uhr das große Angebot an Baby- und Kinderkleidung, ...

Weitere Artikel


Liveticker: Folgen des Sturmtiefs hielten Kreis Altenkirchen in Atem

Kreis Altenkirchen. Das ist die aktuelle Lage im Kreis Altenkirchen:

+++ 23 Uhr +++

Der Liveticker wird hiermit beendet. ...

Erneuter Wohnungseinbruch in Mudersbach

Mudersbach. Donnerstagvormittag (17. Februar) kam es im Höhenweg zwischen 10 und 11.45 Uhr zu einem erneuten Wohnungseinbruch, ...

Corona im AK-Land: Ein weiterer Todesfall in der VG Altenkirchen-Flammersfeld

Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen: Seit Beginn der Pandemie wurden im Kreis 15265 Menschen positiv auf eine ...

"Aerial Yoga": MaJu in Altenkirchen bietet Yogakurse der neuen Art an

Altenkirchen. Beim Aerial Yoga ist ein von der Decke herabhängendes Tragetuch das wichtigste Hilfsmittel: Wörtlich übersetzt ...

Jürgen B. Hausmann präsentiert sein Jubiläumsprogramm in Wissen

Wissen. Das verspricht ein amüsanter Abend zu werden ab 20 Uhr am Freitag, den 1. April, im Wissener Kulturwerk. Jürgen B. ...

Das blieb nicht folgenlos: Grölende Teenager beleidigten Polizisten in Betzdorf

Betzdorf. Ein Polizist der Inspektion Betzdorf war gegen 19 Uhr auf dem Innenhof des Dienststellenbereichs, als die grölende ...

Werbung