Werbung

Nachricht vom 18.02.2022    

Liveticker: Folgen des Sturmtiefs hielten Kreis Altenkirchen in Atem

Von Daniel-David Pirker

Seit dem Freitagnachmittag wütete mal mehr, mal stärker das Sturmtief im Kreis Altenkirchen. Am Abend wurde die Situation schließlich heftiger. Bäume und Äste versperren teils immer noch Straßenabschnitte. Außerdem waren mehrere Orte von Stromausfällen betroffen. (Der Live-Ticker ist beendet. Es wird nachberichtet.)

So wie hier zu sehen blockierten beziehungsweise blockieren umgestürzte Bäume und Äste einige Straßenabschnitte im Kreis Altenkirchen. (Foto: VG-Feuerwehr Kirchen)

Kreis Altenkirchen. Das ist die aktuelle Lage im Kreis Altenkirchen:

+++ 23 Uhr +++

Der Liveticker wird hiermit beendet. Es wird nachberichtet. Allen Lesern auf diesem Wege alles Gute für diese besondere Nacht!

+++ 22.58 Uhr +++

Wie die Feuerwehr Neitersen bereits vor einigen Stunden auf Facebook informiert hat, bleibt das Verbindungsstück der K15 zwischen der B256 und Rheinstraße gesperrt. Ein Baum droht, auf die Straße zu fallen. Bei Tageslicht muss er dann von einer Firma gefällt werden.

+++ 22.47 Uhr +++

Weitere Informationen von der Verbandsgemeindefeuerwehr Kirchen. Folgende Straßen in der Verbandsgemeinde Kirchen sind aktuell gesperrt:
- L279: Friesenhagen Richtung Obersolbach,
- K92: Harbach Richtunhg Diedenberg/Tüschebachsmühle
- L278: Schloss Krottorf Richtung Abzweigung Nädringen/Wildenburg und
- ab Abzweigung K88/L279 (Kreuzung OA Harbach-Hinhausen) Richtung Wingendorf komplett gesperrt.

Laut der Verbandsgemeindefeuerwehr Kirchen sind außerdem weitere Bereiche in der Gemeinde Friesenhagen vom Stromausfall betroffen (Stand 22.28 Uhr): Nädringen, Weierseifen und Weidenbruch.

Außerdem gibt es derzeit (Stand 22.37 Uhr) erneut keinen Strom in Harbach. Das Feuerwehrhaus ist als Hilfsanlaufstelle besetzt.

+++ 22.45 Uhr +++

An der Kreisstraße in Obernau Richtung Strickhausen blockiert eine Baumkrone die Strecke.

+++ 22.01 Uhr +++

Gute Nachrichten auch aus Harbach. Laut der Verbandsgemeindefeuerwehr Kirchen funktioniert hier wieder der Strom.

+++ 21.58 Uhr +++

In Birken-Honigsessen scheint der Stromausfall seit einiger Zeit behoben zu sein gemäß eines Mitglieds in der Facebook-Gruppe "Verkehrsmelder Altenkirchen".

+++ 21.53 Uhr +++

Eine weitere Straßensperrung aufgrund umgestürzter Bäume, diesmal zwischen Forst und Wäldchen. Darüber informiert ein Mitglied in der Facebook-Gruppe "Verkehrsmelder Altenkirchen".

+++ 21.44 Uhr +++

Wie die Verbandsgemeindefeuerwehr Kirchen berichtet, sind aktuell folgende Bereiche in der Gemeinde Friesenhagen von Stromausfällen betroffen: Wildenburg, Wildenburg Bahnhof und Hilchenbach. Das Gerätehaus Friesenhagen ist als Hilfsanlaufstelle besetzt.

Seit geraumer Zeit sind auch Teile von Herdorf - Richtung Daaden, Bereich Glockenfeld und etwas oberhalb - stromlos. Darüber informiert ein Mitglied in der Facebook-Gruppe "Verkehrsmelder Altenkirchen". Der Strom unten im Dorf scheint aber zu fließen.

+++ 21.34 Uhr +++

Es droht, ein Dach auf die Hauptstraße in Kirchen zu fallen.

+++ 21.29 Uhr +++

Die Meldungen über Stromausfälle nehmen derzeit kein Ende. Nun ist laut der Verbandsgemeindefeuerwehr Kirchen auch der Kirchener Stadtteil Wingendorf betroffen. Die Hilfsanlaufstelle in der Bürgerbegegnungsstätte wird von der Feuerwehr besetzt.

+++ 21.25 Uhr +++

Eine Anwohnerin berichtet der Redaktion gegenüber, dass mehrere Orte im Wildenburger Land von einem Stromausfall betroffen sind: Fähringen, Diedenberg, Äpfelbach und Neu-Stockschlade. Sie beobachtet außerdem sehr heftige Böen, die schlimmer sind als in der Nacht auf Donnerstag.

+++ 21.16 Uhr +++

Kein Durchkommen mehr auf der L278 ab der Kreuzung Crottorf bis zur Kreuzung Nädringen (Wildenburger Land). Die Feuerwehr ist dabei, den Straßenabschnitt voll zu sperren. Das teilt die Verbandsgemeindefeuerwehr Kirchen mit. Es liegen einige Bäume auf der Straße, die allerdings auch aufgrund der Witterung nicht zeitnah entfernt werden können.

+++ 21.12 Uhr +++

Ein Baum ist in Herpteroth (Ortsteil von Gieleroth) ist umgestürzt.

+++ 21.03 Uhr +++

Nun hat es auch Forst getroffen: Der Strom ist ausgefallen.

+++ 21 Uhr +++

Ein weiterer umgestürzter Baum, dieses Mal in Brachbach.

+++ 20.54 Uhr +++

Nun hat es auch Birken-Honigsessen getroffen: Der Strom ist dort ausgefallen, wie ein Mitglied in der Facebook-Gruppe "Verkehrsmelder Altenkirchen" mitteilt.

+++ 20.49 Uhr +++

Die Lagebeschreibung eines Mitglieds in der Facebook-Gruppe "Verkehrsmelder Altenkirchen" bestätigt die Neuigkeiten bezüglich der neuesten Sturm-Entwicklung: "Hier geht richtig die Post ab. Viel schlimmer als gestern." Die Frau bezieht sich auf die Situation in Wissen. Ähnlich klingt ein aktueller Nutzerbeitrag auf der Facebook-Seite "Westerwaldwetter": "Also in Mudersbach geht's ganz schön ab."

+++ 20.24 Uhr +++

In Harbach ist der Strom ausgefallen, wie die Verbandsgemeindefeuerwehr Kirchen mitteilt. Demnach ist auch das Handynetz tot. Die Hilfsanlaufstellen sind besetzt.

+++ 20.46 Uhr +++

Die Lage verschärft sich. Wie die Verbandsgemeindefeuerwehr Kirchen mitteilt, gibt es nun im Wildenburger Land mehrere Einsatzstellen. Unterstützung leisten die Löschzüge Harbach und Morsbach.

+++ 20.24 Uhr +++

Die Feuerwehr Friesenhagen befindet sich wieder im Einsatz. Ein Baum ist auf eine Straße gestürzt.

+++ 20.12 Uhr +++

In Almersbach (VG Altenkirchen-Flammersfeld) ist ein Baum auf ein Gebäude gestürzt.

+++ 19.46 Uhr +++

Wie diverse Feuerwehren aus dem Kreisgebiet mitteilen, treten derzeit Böen auf, die heftiger sind als bei dem Sturm in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag.

+++ 19.46 Uhr +++

Die L289 zwischen Kirchseifen und Brunken (beides Ortsteile von Selbach) ist derzeit vollgesperrt.

+++ 19.35 Uhr +++

Laut einem Mitglied der Facebook-Gruppe "Verkehrsmelder Altenkirchen" liegt ein Baum auf der B8, und zwar kommend durch Michelbach in Richtung Ingelbach kurz vor dem letzten Teilort von Michelbach. Der Beitragsersteller warnt, dass sich der Baum direkt hinter der Rechtskurve befindet.

+++ 19.26 Uhr +++

Die Walzwerkstrasse in Wissen wird gerade durch die Feuerwehr gesperrt, wie Bürgermeister Berno Neuhoff informiert. Es können Dachteile herunterfallen von beschädigten Gebäuden. Die Sperrung gilt zunächst bis morgen Mittag - bis die Reparaturen beendet sind. Dachdecker sind verständigt. Es handelt sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme. Feuerwehr und Kommune bitten darum, dass die Bürger möglichst zu Hause bleiben.

+++ 19.21 Uhr +++

Die Schnellstraße Steineroth Richtung Hachenburg ist derzeit nicht befahrbar, wie ein Mitglied in der Facebook-Gruppe "Verkehrsmelder Altenkirchen" berichtet.



+++ 19.20 Uhr +++

Das Waldstück zwischen Abzweigung Harbach und Ortsausgang Niederfischbach ist aktuell gesperrt wegen mehrerer Bäume in Schieflage. Harbach ist aber erreichbar. Darüber informiert die Verbandsgemeindefeuerwehr Kirchen.

+++ 19.03 Uhr +++

Aktuell gibt es immer noch eine amtliche Warnung vom Deutschen Wetterdienst für den Kreis Altenkirchen für die Zeit bis 20 Uhr. Die Warnstufe wurde allerdings von 3 (Unwetter) auf 2 (markantes Wetter) geändert. Es sollen schwere Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 80 und 100 Kilometer pro Stunde auftreten, anfangs aus südwestlicher, später aus westlicher Richtung. In Schauernähe sowie in exponierten Lagen muss laut dem Deutschen Wetterdienst mit orkanartigen Böen bis 110 Kilometer pro Stunde gerechnet werden. Es wird weiterhin vor möglichen Gefahren gewarnt. Vereinzelt könnten zum Beispiel Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Besonders soll man achten auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände.

+++ 18.22 Uhr +++

Die aktuelle Meldung der Verbandsgemeindefeuerwehr Kirchen bestätigt den Eindruck von eben: Man sei bislang glimpflich davon gekommen. Jeweils ein Baum musste beseitigt werden in Mudersbach und Niederfischbach. In Friesenhagen haben die Einsatzkräfte herabhängende Leitungen im Bereich Gerndorferhöhe abgesichert. Die Feuerwehr fand aber nichts vor diesbezüglich. Stattdessen entdeckten die Kräfte allerdings einen umgestürzten Baum. Aktuell (Stand 18.13 Uhr) ist nur noch der Löschzug Friesenhagen im Einsatz, und zwar auf der L278 Crottorf wegen einem Baum auf der Fahrbahn.

Kräfte des Löschzugs Friesenhagen im Einsatz.



+++ 18.13 Uhr +++

Ist das Schlimmste schon vorbei? Laut Leserhinweisen hat sich zumindest derzeit die Wetterlage entspannt. Darauf deuten auch die Daten von Kachelmannwetter hin.

+++ 17.51 Uhr +++

Stromausfall in mehreren Orten im Bereich Windeck (benachbarter Rhein-Sieg-Kreis).

+++ 17.40 Uhr +++

Die herabgefallenen Stromleitungen haben in Friesenhagen offenbar Konsequenzen. Wie die Gaststätte Yellowstone auf Facebook mitteilt, bleibt sie für den Rest des Tages aufgrund eines Stromausfalls geschlossen.

+++ 17.36 Uhr +++

Auf der B256, Eichen Richtung Flammersfeld, blockieren Äste die Fahrbahn.

+++ 17.25 Uhr +++

Im Herdorfer Wolfsweg ist eine abgerissene Stromleitung auf ein Dach gefallen.

+++ 17.13 Uhr +++

In Friesenhagen sind Leitungen herabgefallen. Derweil ist ein weiterer Baum umgestürzt in Mittelhof (Blickhausen).

+++ 17.10 Uhr +++

Während es in einigen Orten schon ordentlich stürmt und regnet, gibt es laut Leserauskunft auf der Fuchskaute bislang nur leichten Regen und leichte Windböen.

+++ 17 Uhr +++

Dieser umgestürzte Baum könnte Folgen für die Telekommunikation in Niederfischbach haben. Er fiel dort nämlich auf eine Telefonleitung.

+++ 16.55 Uhr +++

Der nächste umgestürzte Baum, diesmal in der Barbarastraße in Mudersbach.

+++ 16.47 Uhr +++

Auch in Birken-Honigsessen ziehen nun ordentlich Böen durch. In Oberlahr und Weitefeld stürmt es ebenfalls schon ordentlich, wie eine Leserin mitteilt.

+++ 16.42 Uhr +++

In Wissen ist der erste Baum infolge des Wetters umgestürzt, konkret auf die Birkener Straße.

+++ 16.38 Uhr +++

Derzeit erreichen die Redaktion unterschiedliche Beobachtungen der Leser. So schreibt eine Bürgerin aus Horhausen, dass es seit 16.30 Uhr stark regnet und der Wind deutlich zunimmt. Ein anderer Leser berichtet, dass es im Elbtal noch ruhig ist. Laut weiteren Auskünften hält sich der Wind in anderen Orten noch in Grenzen, etwa in Mittelhof oder in Ingelbach, wo es jeweils nur etwas regnet.

+++ 16.30 Uhr +++

Die Fahrten auf der Siegstrecke werden bis morgen komplett eingestellt. Das hat die Hessische Landesbahn für ihre Regionalbahnen auf ihrer Website verkündet. Laut der Reiseauskunft der Deutschen Bahn fährt die letzte Regionalbahn von Au um 16.43 Uhr.
Nach aktueller Wetterprognose ist geplant, den Betrieb je nach Schadenslage im Laufe des Wochenendes wieder regulär aufzunehmen. Die Deutsche Bahn hatte bereits zuvor mitgeteilt, dass ihre Regionalexpress-Züge aufgrund des angekündigten Sturms entsprechend ab 14 Uhr ausfallen. Hier scheint die Online-Reiseauskunft in die Irre zu führen, wonach die Express-Züge weiterhin aufgeführt sind. Die Deutsche Bahn plant eine Wiederaufnahme des Betriebs für den Morgen - wobei dies erfahrungsgemäß mit Vorsicht zu genießen ist.

+++ 14.31 Uhr +++

Während das Unwetter in der Nacht auf Donnerstag zwar gefährlich war und auch zahlreiche Einsätze der Feuerwehren mit sich zog, wird es ab dem heutigen Nachmittag im Kreis Altenkirchen wahrscheinlich schlimmer. Für die letzte Lage hatte der Deutsche Wetterdienst für weite Teile des AK-Landes noch eine Unwetterwarnung der Stufe 2 (orange ausgegeben). Für diesen Freitagnachmittag erhöht sich die Warnstufe auf 3 (rot). Kurz: Die erwartete Wetterentwicklung ist sehr gefährlich. Es können verbreitet Schäden durch das Wetter auftreten.

Für das jüngste Unwetter war die Warnstufe des Deutschen Wetterdiensts noch für weite Gebiete des AK-Kreises orange. Für diesen Freitagnachmittag hat sie sich nun rot eingefärbt. (Screenshot: Website DWD)



+++ 13.15 Uhr +++

In der VG Altenkirchen-Flammersfeld wurde eine zentrale Rufnummer (02681/8039798) eingerichtet. Wie die Wehrleitung mitteilt, ist dies nur als Anlaufstelle für nicht dringliche Fälle gedacht. Bei Notfällen, besonders wenn Personen betroffen sind, soll der Notruf über die 112 erfolgen. Mehr Infos...

(Mitarbeit: kkö)


Mehr dazu:   Wetter   Blaulicht  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Stadthalle Altenkirchen: Machbarkeitsstudie soll Sanierungsoption klären

Altenkirchen. Der Sanierungsstau ist immens, die gesundheitliche Gefahr groß: Seit dem 31. Juli des vergangenen Jahres ist ...

ABOM 2022 in Wissen: Großer Andrang schon zur Eröffnung

Wissen/Region. Endlich konnte die Ausbildungs- und Berufsorientierungsmesse (ABOM) am Dienstag und Mittwoch (27. und 28. ...

Hövels - Verkehrsunfall auf der B 62 mit zwei leichtverletzten Personen

Hövels. Ausgangs einer Linkskurve geriet sie infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern ...

GEW Altenkirchen macht auf Probleme bei Umsetzung des Kita-Zukunftsgesetzes aufmerksam

Kreis Altenkirchen. Im Namen der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) führte deren Kreisvorsitzender Heribert Blume ...

Vermisster 85-Jähriger wurde tot aufgefunden

Marienrachdorf/ Brückrachdorf. Der seit Sonntagabend vermisste 85-jährige Willi May wurde am Mittwochmittag (28. September) ...

"Naturgenuss" im Fokus: "Wir Westerwälder"-Videoserie geht weiter

Region. Denn im neuen Video geht es um "Naturgenuss Rhein-Westerwald", eine ganz besondere Initiative rund ums Thema regionale ...

Weitere Artikel


Erneuter Wohnungseinbruch in Mudersbach

Mudersbach. Donnerstagvormittag (17. Februar) kam es im Höhenweg zwischen 10 und 11.45 Uhr zu einem erneuten Wohnungseinbruch, ...

Corona im AK-Land: Ein weiterer Todesfall in der VG Altenkirchen-Flammersfeld

Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen: Seit Beginn der Pandemie wurden im Kreis 15265 Menschen positiv auf eine ...

Selbsthilfepreis für Hospizverein Altenkirchen

Altenkirchen. Die Ersatzkassen (TK, Barmer, DAK-Gesundheit, KKH, hkk und HEK) vergeben den Selbsthilfepreis alle zwei Jahre ...

Sturmwarnung: Feuerwehr Altenkirchen-Flammersfeld richtet zentrale Rufnummer ein

Altenkirchen. Mit der Warnung des Deutschen Wetter Dienstes, nach der mit orkanartigen Böen mit Geschwindigkeiten zwischen ...

"Aerial Yoga": MaJu in Altenkirchen bietet Yogakurse der neuen Art an

Altenkirchen. Beim Aerial Yoga ist ein von der Decke herabhängendes Tragetuch das wichtigste Hilfsmittel: Wörtlich übersetzt ...

Jürgen B. Hausmann präsentiert sein Jubiläumsprogramm in Wissen

Wissen. Das verspricht ein amüsanter Abend zu werden ab 20 Uhr am Freitag, den 1. April, im Wissener Kulturwerk. Jürgen B. ...

Werbung