Werbung

Nachricht vom 19.02.2022    

Kradfahrer verursacht Großeinsatz von Rettungskräften

Die Feuerwehren Oberdreis und Puderbach wurden am Freitagabend, dem 18. Februar gegen 22.30 Uhr mit dem Einsatzstichwort „Vermutlich Kraftradfahrer unter Baum“ auf die offiziell gesperrte Verbindungsstraße Oberdreis nach Roßbach alarmiert.

Fotos: Feuerwehr VG Puderbach

Oberdreis. Die Einheit Oberdreis war sehr schnell vor Ort und fand ein beschädigtes Motorrad in einem umgestürzten Baum vor. Der Melder des Unfalls war ebenfalls vor Ort. Es war ein Anwohner, der am Ortsrand wohnt. Er hatte ein Quietschen von Reifen und einen Knall gehört und direkt nachgesehen. Auf der Straße hörte er Schreie von eines Mannes nach einer Frau, sah aus der Entfernung das Motorrad und begab sich wieder ins Haus, um den Notruf abzusetzen.

Die Kräfte aus Oberdreis fanden in Richtung Ort einen defekten Helm und ein Paar Handschuhe, aber keine Personen. Es musste davon ausgegangen werden, dass zwei verletzte Personen sich irgendwo befanden. So wurde direkt die Feuerwehr Roßbach nachalarmiert, damit die von der anderen Seite der offiziell gesperrten Strecke suchen konnte. Mit der inzwischen eingetroffenen Einheit Puderbach begann sofort die Suche nach den mutmaßlichen zwei Personen. Besetzt war auch die Führungseinsatzzentrale Hachenburg.

Die Polizei stellte fest, dass das Motorrad kein Kennzeichen hatte. Über die Fahrgestell-Nummer wurde der Halter ausfindig gemacht. Dieser konnte einen Kaufvertrag vorweisen und gab die Adresse des Käufers weiter. Während dieser Zeit wurden weitere Feuerwehrkräfte aus Berod und Mündersbach sowie die Drohnenstaffel des DRK Puderbach nachalarmiert. Die Suche mit der Drohne musste durch den starken Wind schnell abgebrochen werden.

Eingeschaltet in die Suche wurde dann auch ein Polizeihubschrauber. Polizeikräfte aus Altenkirchen und Hachenburg waren mittlerweile mit sechs Streifenwagen im Einsatz und an der Suche beteiligt. Ebenso war die Hundestaffel Hamm-Sieg alarmiert worden. Vor Ort waren auch ein Rettungswagen und der Notarzt sowie die First Responder, die später durch die SEG abgelöst wurden.



Nach umfangreichen Recherchen konnte die Polizei den aktuellen Halter an seiner Wohnanschrift antreffen. Er war verletzt und wurde ins Krankenhaus gebracht. Das Problem: Er verweigerte jegliche Aussage über den Unfallhergang und ob noch eine weibliche Person mit auf dem Motorrad war.

Aufgrund der unklaren Lage wurde auch die Führungsstaffel der Feuerwehr der VG Puderbach in den Einsatz gebracht. Parallel wurde die komplette Mannschaft der Einheit Raubach alarmiert, die den Grundschutz in der Verbandsgemeinde Puderbach sicherstellen musste.

Nachdem die großflächige Suche durch über 100 Einsatzkräfte kein Auffinden einer weiblichen Person ergab, wurde der durch den starken Sturm gefährliche Einsatz in Abstimmung mit der Polizei nach dreieinhalb Stunden ergebnislos abgebrochen.

Die Einsatzleitung hatte der stellvertretende Wehrleiter Dieter Klein-Ventur. Der Verbandsbürgermeister Volker Mendel und der BKI Holger Kurz wurden fortlaufend über den Umfang und Erkenntnisse des Einsatzes informiert.

Für die Einheit Puderbach ging die Arbeit bereits um 4.54 Uhr weiter. Auf der Kreisstraße 131 zwischen Döttesfeld und Breitscheid-Oberähren blockierte ein Baum die Fahrbahn. (woti)


Mehr dazu:   Blaulicht  

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Landsommer bietet Genusserlebnisse zwischen Rheintal und Westerwald

Region. Eine der schönsten Zeiten für Naturerlebnis und Genuss ist der Sommer. Hier können das Rheintal und der Westerwald ...

Nach 27 Dienstjahren: Karla Kolumna des Kirchenkreises Altenkirchen geht in Ruhestand

Region. Im Evangelischen Kirchenkreis Altenkirchen geht eine Ära zu Ende: Petra Stroh, die seit 27 Jahren für die Öffentlichkeitsarbeit ...

DJK Wissen-Selbach feiert Jubiläum mit einer Spiel- und Spaßmeile in Wissen

Wissen. Los geht es vormittags um 10.30 Uhr mit einer ökumenischen Andacht. Ab 11 Uhr treten verschiedene Sportgruppen auf ...

Familienausflug zum Bauernhof mit der Wissener Kita "Villa Kunterbunt"

Am 21. Juni machten sich die Kinder der "Hoppetosse"-Gruppe der Kita "Villa Kunterbunt" mit ihren Eltern auf den Weg nach ...

Endlich wieder Feiern - Schützenfest in Schönstein mit zahlreichen Besuchern

Schönstein. Der Festsonntag startete mit der traditionellen Messe an der Heisterkapelle. Dieses Gotteshaus wurde der Bruderschaft ...

Kindergeld auch nach der Schule: In diesen Fällen besteht ein Anspruch

Region. Grundsätzlich erhalten Eltern für Kinder bis zum 18. Lebensjahr Kindergeld. Aber auch nach der Vollendung des 18. ...

Weitere Artikel


Sturmtief Zeynep zog über den Kreis: Feuerwehren waren wieder pausenlos im Einsatz

Region. Insgesamt lagen die Einsatzzahlen im Landkreis Altenkirchen bei Zeynep in der gleichen Höhe wie bei Ylenia, wie der ...

Wie verhalten sich Wildtiere bei Sturm?

Region. Im Garten kann man oft feststellen, dass Singvögel aufhören zu singen und stattdessen dichteres Geäst von Bäumen, ...

Ein verletzter Fußgänger und drei Unfallfluchten: Die Polizei Betzdorf berichtet

Am Freitagnachmittag (18. Februar) gegen 16 Uhr beschädigte in Betzdorf ein gelber 3,5t-Kastenwagen mit DHL-Aufschrift den ...

Martin Diedenhofen hält seine erste Bundestagsrede

Unkel/Berlin. Mit der Ministerin arbeitet Diedenhofen eng im Ausschuss für Wohnen, Stadtentwicklung, Bauwesen und Kommunen ...

Altenkirchener Tennisturnier: Traum von deutscher Gewinnerin geplatzt

Altenkirchen. Aus und wobei: Das neunte Frauentennisturnier in Altenkirchen, erstmals unter dem Titel „Burg-Wächter Ladies ...

Unfallstatistik für den Kreis Altenkirchen: Die Zahl der Verkehrsunfälle ging zurück

Im Jahr 2017 waren es noch 4.047 Unfälle im Kreis Altenkirchen, bis 2021 hat sich diese Zahle kontinuierlich auf 3241 verringert. ...

Werbung