Werbung

Wirtschaft | Gastartikel


Nachricht vom 19.02.2022    

Investieren für Anfänger: Ein Leitfaden für Einsteiger

Da die Zinssätze über die letzten Jahre so niedrig sind, wie nie zuvor waren, investierten immer mehr Menschen, um für die Zukunft zu planen. Aber anders als beim Sparen können Sie sich nicht sicher sein, was Sie verdienen werden. Wenn Sie also mit dem Gedanken spielen, zu investieren, ist es wichtig, die Grundlagen zu kennen und herauszufinden, ob dies das Richtige für Sie ist. Dieser einfache Leitfaden behandelt die wichtigsten Anlageformen, was Sie erwarten können und einige Regeln, die Sie beachten sollten.

Foto Quelle: pixabay.com / 3844328

Was ist Investieren?
Investieren bedeutet, einen Teil Ihres Geldes für die Zukunft beiseitezulegen und es für Sie arbeiten zu lassen. Wenn Sie investieren, investieren Sie in etwas, von dem Sie glauben, dass es im Laufe der Zeit an Wert gewinnen wird.

Mit Investitionen können Sie eine bessere Rendite erzielen, als mit einem Sparkonto. Ihr Geld ist zwar nicht weggesperrt, aber Sie sollten bereit sein, es für mindestens 5 Jahre beiseitezulegen, damit es die besten Chancen auf Wachstum hat. Und denken Sie daran, dass der Wert jeder Anlage schwanken kann, sodass Sie möglicherweise weniger zurückbekommen, als Sie eingezahlt haben.

Worin können Sie investieren? Nun, von den gängigeren Anlageformen – wie Gold, Immobilien oder Aktien – bis hin zu den spezielleren – wie Kunst, Wein oder Kryptowährungen – ist die Antwort fast alles. Je nach Anlageklasse ist ein unterschiedlicher Broker-Vergleich sinnvoll.

Anstatt Sie mit dem gesamten Anlageuniversum zu überwältigen, wollen wir uns auf zwei bekannte Anlagemöglichkeiten konzentrieren: Fonds und Aktien.

Was sind Fonds?
Fonds sind ein vorgefertigter Korb von Anlagen. Wenn Sie in Fonds investieren, beteiligen Sie sich an einer Mischung von Vermögenswerten, zu denen Aktien, Immobilien, Staatsanleihen und Bargeld gehören können. Fonds ersparen Ihnen den Versuch, einzelne Anlagen auszuwählen, von denen Sie glauben, dass sie sich am besten entwickeln werden.
Das Tolle an Fonds ist, dass Sie nicht alles auf eine Karte setzen. Stattdessen fließt Ihr Geld in eine Reihe von Anlagen. Dies wird als Diversifizierung bezeichnet und kann eine effektive Methode sein, um Ihr Risiko zu streuen. Denn wenn sich einige der Anlagen im Fonds in einem bestimmten Zeitraum schlecht entwickeln, können andere gut abschneiden.

Es gibt 2 Haupttypen von Fonds:

• Ein aktiver oder Multi-Asset-Fonds wird von einem professionellen Fondsmanager verwaltet, der die Aktien, Anleihen oder anderen Vermögenswerte auswählt und sie in Ihrem Namen überwacht. Sie zahlen einen Aufpreis für die Expertise des Fondsmanagers mit dem Ziel, eine Rendite zu erzielen, die über der des Marktes liegt.
• ein passiver Fonds oder Indexfonds folgt einfach einem bestimmten Markt oder Index. Da der Fondsmanager nicht aktiv beteiligt ist, fallen bei passiven Fonds im Allgemeinen weniger Gebühren an.

Fonds variieren im Risiko, von „vorsichtigen“ Fonds am risikoärmeren Ende der Skala bis zu „abenteuerlichen“ am risikoreicheren Ende.

Wenn Sie jünger sind, haben Sie möglicherweise mehr Zeit, um alle Turbulenzen zu überstehen, sodass Sie einen abenteuerlicheren Fonds in Betracht ziehen sollten.
Je näher Sie dem Ruhestand kommen, desto weniger Zeit haben Ihre Anlagen, um sich von Einbrüchen zu erholen, sodass ein konservativerer Fonds besser geeignet sein könnte.

Was sind Aktien?
Aktien sind Eigentumsanteile an einem Unternehmen. Wenn Sie Aktien kaufen, erwerben Sie effektiv einen kleinen Anteil an einem Unternehmen. Unternehmen verkaufen Aktien, um Geld zu beschaffen, das sie dann für die Expansion ihres Unternehmens verwenden. Die Anleger, die sogenannten Aktionäre, können diese Aktien dann jederzeit an der Börse kaufen und verkaufen, ganz oder teilweise.

Wenn das Unternehmen gute Leistungen erbringt – oder erwartet, dass es gute Leistungen erbringt – wird die Nachfrage nach seinen Aktien im Allgemeinen zunehmen und den Aktienkurs in die Höhe treiben. Wenn das Unternehmen schlecht abschneidet – oder dies erwartet wird -, wird der Aktienkurs im Allgemeinen sinken. Auch die Zinssätze und die allgemeine Wirtschaftslage können sich auf die Aktienkurse auswirken.

Als Aktionär steigt und fällt der Wert Ihrer Anlage mit dem Aktienkurs. Während Ihr Geld also wachsen kann, kann es auch an Wert verlieren, sodass Sie möglicherweise weniger zurückbekommen als Sie investiert haben.

Was erhoffen Sie sich von einer Anlage?
Es gibt im Wesentlichen zwei Möglichkeiten, wie Sie mit einer Anlage Geld verdienen können: durch Wachstum – auch bekannt als „Akkumulation“ – oder durch ein Einkommen.
Wenn Sie Fonds in Erwägung ziehen, bedeutet dies, dass Sie sich zwischen einem thesaurierenden oder einem einkommensorientierten Fonds entscheiden müssen:

• Bei einem thesaurierenden Fonds werden die erwirtschafteten Erträge innerhalb des Fonds reinvestiert, was bedeutet, dass der Wert Ihrer Anlage im Laufe der Zeit eher steigen wird.
• Bei einem ausschüttenden Fonds werden die vom Fonds erwirtschafteten Erträge direkt an Sie ausgezahlt.

Eine Anlage mit dem Ziel der Wertsteigerung kann sinnvoll sein, wenn Sie über einen längeren Zeitraum investieren können, da thesaurierende Fonds Ihnen langfristig höhere Renditen bieten können. Wenn Sie kurz vor oder im Ruhestand sind, ist eine Anlage auf der Basis von Erträgen hingegen eine gute kurzfristige Strategie. Wenn Sie sich für Fonds entscheiden, die Dividenden ausschütten, könnten Sie regelmäßige Zahlungen erhalten, um Ihr bestehendes Einkommen oder Ihre Rente aufzustocken.
Wenn Sie Aktien in Erwägung ziehen, müssen Sie auch entscheiden, ob Sie mit Ihrer Anlage entweder Wachstum oder Einkommen erzielen wollen.

Denken Sie daran, dass eine Anlage in Aktien viel Recherche erfordert und dass Sie eine ausgewogene Mischung verschiedener Aktien halten sollten, um das Risiko zu minimieren, mit einem bestimmten Unternehmen Geld zu verlieren. Brokerfolio.com bietet eine Übersicht über die besten Online-Broker.

Ist Investieren das Richtige für Sie?
Um das herauszufinden, sollten Sie sich zunächst ein paar Fragen stellen:

1. Wie ist Ihre aktuelle finanzielle Situation?
Wenn Sie ungesicherte, verzinsliche Schulden wie Kreditkarten und Darlehen haben, sollten Sie diese abbezahlen – und ein paar Ersparnisse aufbauen – bevor Sie mit dem Investieren beginnen.

Idealerweise sollten Sie zunächst einen Notgroschen in Höhe von 3 bis 6 Monaten Ihrer Lebenshaltungskosten anlegen. Auf diese Weise haben Sie Geld zur Verfügung, um unerwartete Kosten zu decken, ohne auf Ihre Investitionen zurückgreifen zu müssen.

2. Was sind Ihre Ziele?
Wenn Sie versuchen, genug Geld anzusparen, um kurzfristig die Kosten für ein neues Auto, einen Urlaub oder eine Hochzeit zu decken, dann ist eine Anlage wahrscheinlich nicht die richtige Option. Wenn Sie jedoch Geld für etwas zurücklegen wollen, das mindestens 5 Jahre in der Zukunft liegt – wie z. B. die Ausbildung eines Kindes oder einfach nur mehr Flexibilität im späteren Leben – dann ist eine Investition vielleicht das Richtige für Sie. Je früher Sie damit beginnen und je länger Sie Ihr Geld investiert lassen können, desto mehr Zeit hat es, zu wachsen und sich von schlechten Zeiten zu erholen.

3. Was halten Sie von Risiken?
Keine Investition ist risikofrei. Sie legen Ihr Geld in etwas an, von dem Sie glauben, dass es im Wert steigen wird, aber es gibt keine Garantien. Sie sind den Unwägbarkeiten der Märkte ausgesetzt, d. h. der Wert Ihrer Anlage kann und wird schwanken, sodass Sie möglicherweise weniger zurückbekommen als Sie investiert haben.

Beim Investieren gehen Risiko und Ertrag Hand in Hand. Als allgemeine Faustregel gilt: Anlagen mit höherem Risiko, einschließlich Aktien, haben das Potenzial, Ihnen höhere Erträge zu bringen. Anlagen mit geringerem Risiko sind in der Regel mit geringeren Erträgen verbunden. Erfahren Sie mehr über die Risiken von Investitionen.
Sie können mit sehr geringen Beträgen beginnen. Ein kleiner Betrag könnte also eine gute Möglichkeit sein, den Zeh ins Wasser zu halten. Dann können Sie beobachten, was mit Ihrer Investition passiert – und später mehr investieren, wenn Sie das möchten. (prm)

Agentur Artikel



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Frauenpower und Millionenfrage wie bei Jauch in der Westerwald Bank

Altenkirchen. Marktbereichsleiterin Sandra Vohl war überwältigt von dem Zuspruch, den die Veranstaltung für Frauen fand. ...

Sommerauktion am 22. Juni 2024 bei Philippi-Auktionen in Moschheim

Moschheim. Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr warten viele interessante Artikel auf die Bieter bei der Sommerauktion ...

Millionär ohne Geld: Wie Sie sich ohne Eigenkapital Ihr Traumhaus sichern

Altenkirchen. Trotz, im Verhältnis zu den Jahren 2019-2021 stark gestiegenen Zinsen, träumen laut Civey-Umfrage im Auftrag ...

Dalex GmbH nach Übernahme durch Investor auf Kurs in ruhigere Fahrwasser

Wissen. Es waren turbulente Zeiten, die hinter der Dalex GmbH liegen. Doch jetzt, knapp ein Jahr nach Beantragung der Insolvenz, ...

Souveräne IT-Strategie für kleine und mittlere Unternehmen in der Praxis

Wissen. Jeder kennt es: Gerade mal ein scheinbar günstiges Cloud-Abo, damit spart man sich den eigenen Server und viel Aufwand. ...

Nach der Wahl: Europas Zukunft mit dem Handwerk meistern

Koblenz. "Deshalb haben wir im Vorfeld der Europawahlen über eine Kampagne zur Wahlbeteiligung aufgerufen, denn wenn das ...

Weitere Artikel


Auto brennt vollständig aus in Weitefeld

Weitefeld. Da war nichts mehr zu retten: Am Montag befuhr gegen 11.50 Uhr eine 57-Jährige mit ihrem Auto die Oberdreisbacher ...

Bald in Wissen: Blut spenden und möglicher Knochenmark-Spender werden

Wissen. In Wissen steht am Freitag, den 25. Februar, erneut das Kopernikus-Gymnasium auf dem Alserberg als "Zapfstelle" zur ...

Michael Trautmann trainiert ab der Saison 2022/23 die SG Mittelhof/Niederhövels

Region. Für die kommende Saison 2022/2023 meldet der B-Ligist SG Mittelhof/Niederhövels die Verpflichtung von Michael Trautmann ...

Nachwehen der Sturmnächte in Güllesheim: Tannen drohten auf ein Haus zu stürzen

Güllesheim. Die Alarmmelder schlugen gegen 17.40 Uhr an. Über die Feuerwehreinsatzzentrale (FEZ) wurden auch ein Forstwirt ...

"Wir gemeinsam für weniger Abfall!": Gewinner des Malwettbewerbs stehen fest

Kreis Altenkirchen. Maya verdeutlicht mit ihrem Bild, dass sich die Verschmutzung der Umwelt negativ auf Pflanzen und Tiere ...

Jugendwettbewerb gegen Antisemitismus, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit

Region. Auf Initiative des früheren Bundespräsidenten Roman Herzog wurde 1996 der Jahrestag der Befreiung des grauenhaften ...

Werbung