Werbung

Region |


Nachricht vom 06.10.2007    

Neue Feuerwehrhalle eingeweiht

Großer Tag für die Mitglieder des Löschzuges Weyerbusch der Verbandsgemeinde-Feuerwehr Altenkirchen. Bürgermeister Heijo Höfer überreichte an Wehrführer Gerd Müller die Schlüssel für die neue Fahrzeughalle und nahm sie damit offiziell in Betrieb.

feuerwehrfahreughalle weyerbusch

Weyerbusch. Das war der große Moment für den Wehrführer des Löschzuges Weyerbusch und stellvertretenden Verbandsgemeindewehrleiter Gerd Müller und seine Feuerwehrkameraden/innen, als ihm Bürgermeister Heijo Höfer den Schlüssel für die neue Feuerwehrfahrzeughalle überreichte. In seiner Festrede ging Höfer, Chef der Verbandsgemeindefeuerwehr Altenkirchen, auf die Arbeit der freiwilligen Feuerwehrmänner und inzwischen auch einigen Frauen ein. Feuerwehren seien das Kernstück der zivilen Gefahrenabwehr und nähmen damit eine herausgehobene Aufgabe bei der Wahrung der Sicherheit in der Bevölkerung war. Sie leisteten damit einen unverzichtbaren Beitrag zum Zusammenleben in der Gesellschaft. Die Feuerwehrleute seien mit schwierigsten Aufgaben betraut. Ihre Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft stellten sie täglich und mit jedem Einsatz nachdrücklich unter Beweis. Dieses sei umso höher zu bewerten, da die Feuerwehr vom freiwilligen und ehrenamtlichen Engagement lebe.
Im vorigen Jahr hätten die fünf Löschzüge der Verbandsgemeinde Altenkirchen bei insgesamt 114 Einsätzen ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. In diesem Jahr verzeichne die VG Feuerwehr schon 136 Einsätze. Eine besondere Erwähnung sprach Höfer der technischen Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen aus. Ins Blickfeld rückte er auch die hervorragende Jugendarbeit in den beiden Jugendfeuerwehren in Altenkirchen und Mehren. Nicht zuletzt aufgrund dieser Tatsachen freue es ihn besonders, dass er nun die Fahrzeughalle des Löschzuges Weyerbusch einweihen könne und den Hausschlüssel überreichen. Die Beschlussgremien der Verbandsgemeinde hatten im Jahr 2003 aufgrund der schlechten Bausubstanz der alten Fahrzeughalle den Neubau dieser Fahrzeughalle beschlossen. Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier bewilligte für den Neubau eine Zuwendung des Landes in Höhe von 45.000 Euro. Der Landkreis Altenkirchen habe entsprechend der Förderrichtlinien einen Zuschuss in Höhe von 14000 Euro bewilligt. Bei aller notwendigen finanziellen Unterstützung durch Land und Kreis, die damit die Bemühungen der Verwaltung zur Verwirklichung des Bauvorhabens unterstützten, wolle er nicht unerwähnt lassen, dass die Feuerwehrleute in den Löschzügen viele Arbeiten an Fahrzeugen, Geräten und Gebäuden in Eigenleistungen ausführten, sagte Höfer. So wurden auch in Weyerbusch bauliche Unterstützungsarbeiten im Feuerwehrhaus auf der anderen Straßenseite und auch Teilabbrucharbeiten an der alten Fahrzeughalle vorgenommen. Auch an der neuen Fahrzeuhalle sei kräftig mitgeholfen worden. Unter Anderem wurde an der Außenwand der Fahrzeughalle das Feuerwehrsignet von den Wehrleuten gestaltet. Die Nutzfläche der Halle beträgt 131 Quadratmeter, der umbaute Raum 826 Kubikmeter. Die Abmessungen des sind im Außenmaß 14 mal 10,60 Meter und die Gesamtkosten belaufen sich auf 245000 Euro. Das Haus wurde in Massivbauweise erstellt und erhielt ein Metalldach. Untergebracht werden können hier zwei Großfahrzeuge. Eingebaut wurden eine Schlauchwaschanlage und ein Waschplatz mit Ölabscheideranlage. Beheizt wird die Halle durch eine Gasheizung. Unter dem Applaus der Feuerwehrkameraden überreichte Höfer zum Schluss den Gebäudeschlüssel. (wwa)
xxx
Bürgermeister Heijo Höfer (rechts) überreicht Wehrführer Gerd Müller den Gebäudeschlüssel der neuen Fahrzeughalle. Fotos: Wachow


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Neue Feuerwehrhalle eingeweiht

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.


Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Vor gut zwei Wochen wurden der Landkreis Ahrweiler und andere Regionen von einem der schlimmsten Unwetter in der Vergangenheit mit Starkregen heimgesucht und im wahrsten Sinne des Wortes „überrollt“. Nun sind die Helfer heim gekehrt.


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Bereits zum 5. Mal muss die öffentliche Versteigerung der Firma Philippi-Auktionen aus Moschheim unter freiem Himmel und mit einem Hygienekonzept stattfinden. Die Auktion beginnt am Samstag, 31. Juli 2021 gegen 11.15 Uhr.


Artikel vom 29.07.2021

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Mehr als 140.000 Euro sind von dem Verein Wäller Helfen zugunsten der Flutopfer bislang gesammelt worden. Die ersten Finanzhilfen, aber auch helfende Hände aus dem Westerwald, kamen in Kooperation mit Spotted Westerwald am vergangenen Wochenende persönlich in der Krisenregion an.


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.




Aktuelle Artikel aus Region


Grube Bindweide: Besucherbergwerk und einziger Heilstollen im Westerwald

Steinebach. Es ist kein Geheimnis, dass der Westerwald eine Region ist, die seit jeher reich an Bodenschätzen war und ist. ...

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Region. Mehr als 100 Menschen waren am Wochenende am ersten Großeinsatztag der beiden Facebook Initiativen „Spotted Westerwald" ...

Zoo Neuwied: Vom Findelkind zur Auswilderung

Neuwied. Verletzte Individuen oder verwaiste Jungtiere einheimischer Vögel und Kleinsäuger können von den Findern nach Anmeldung ...

Feuerwehr auf dem aktuellen Stand der Technik

Horhausen/Region. Hauptaufgabe des GW-Mess ist im Einsatzfall das Detektieren von Gefahrstoffen. Hierfür werden verschiedene ...

Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Altenkirchen. Ein Rückblick: Bereits im Laufe des Mittwochs wurde die Überörtliche Einsatzbereitschaft des Leitstellenbereichs ...

"fit4future"-Feriencamp: Auf digitaler Weltreise mit Dr. Eckart von Hirschhausen

Betzdorf. Das Ziel: Mit Spaß einen gesunden Lebensstil für sich entdecken, neueste Bewegungstrends ausprobieren und sich ...

Weitere Artikel


Kröte und Katze waren sich nicht grün

Schürdt. Aufmerksam wurden Yannick und Malte in Schürdt, als sie plötzlich komische Stimmen vernahmen. Niemand war in der ...

Vier mächtige Pappeln gefällt

Schuerdt. Vier mächtige Bäume mussten in Schürdt der allgemeinen Sicherheit geopfert werden. In der Gartenstraße stand seit ...

"Einkommen für alle" ist das Thema

Betzdorf. "Einkommen ist ein Bürgerrecht, Vollbeschäftigung eine Illusion. Also müssen wir Arbeit und Einkommen trennen." ...

Kowalds feiern Goldhochzeit

Altenkirchen. Am Freitag, 12. Oktober feiern die Eheleute Hans und Christel Kowald das Fest der goldenen Hochzeit. Hans Kowald ...

GRAUE wollen enger zusammarbeiten

Neitersen. In der Landes- und Kreisgeschäftsstelle der GRAUEN – Graue Panther Rheinland-Pfalz und Altenkirchen in Neitersen ...

"Canto al Dente" hat angerichtet

Weyerbusch. "Canto al Dente" lädt zum Herbstkonzert unter dem Motto "Es ist angerichtet" am Samstag, 20. Oktober, ab ...

Werbung