Werbung

Nachricht vom 23.02.2022    

Herkersdorfer Carnevalsclub: Statt Prunksitzung eine "närrische Schnitzeljagd"

Zu einer "närrischen Schnitzeljagd" lädt der Herkersdorfer Carnevalsclub: Unter freiem Himmel steigt der Spielspaß für Familien und Gruppen am Sonntag, 27. Februar, in Herkersdorf und Offhausen - und am Ende der "Jagd" gibt es für jeden Teilnehmenden ein Schnitzel. Es ist eine Anmeldung erforderlich.

Einen Mariechenstiefel hält Melanie Stock (links) in die Kamera, Holzlöffel und Kochtopf Stephan Kreps (rechts): Die beiden stellten gemeinsam mit Prinzessinnenbegleiterin Ulrike Fischbach (2. von links) und Prinzessin Sarah Heidemann (3. von links) die "närrische Schnitzeljagd" mit Mitmachstationen vor. (Foto: tt)

Herkersdorf/Offhausen. "Karneval außer der Zeit, aber in der Zeit", schmunzelte Sitzungspräsident Stephan Kreps und meinte: "Machen wir mal etwas Anderes." Und zwar am Sonntag, 27. Februar. Eigentlich hätten Kreps und Vizepräsidentin Melanie Stock an diesem Tag gar keine Zeit für eine Freiluftveranstaltung. Eigentlich – denn nach der Prunksitzung samstags in der Druidenhalle steigt dort sonntags der Kinderkarneval. Aber: Zum zweiten Mal in Folge findet beides nicht statt. Und auch die Klatschweiber-Sitzung an Altweiber – dieses Jahr wäre es die fünfte gewesen - liegt erneut auf Eis. Der Herkersdorfer Carnevalsclub (HCC) hat seinen klassischen Karneval für dieses Session schon längst abgehakt. Aber wenn schon keine Sitzung stattfinden kann, dann, so die Gedanken des Vorstandes, sollte nach einer Alternative gesucht werden. Bei den wöchentlichen Zoom-Meetings des erweiterten Vorstandes und der Gruppenleitungen gab es unterschiedliche Ideen für eine Alternative. So zum Beispiel für eine Online-Sitzung in der Druidenhalle. Das erschien aber als viel zu aufwendig. So wurde die Idee für eine Schnitzeljagd geboren. Natürlich eine närrische, der HCC ist ja schließlich ein Karnevalsverein – und: "Wenn wir eine Schnitzeljagd machen, dann nehmen wir das wörtlich", schmunzelte Kreps.

Statt der ursprünglich anvisierten sieben Kilometer rund um Herkersdorf und Offhausen sind es nur noch drei. Es müsse ja vom Start bis zur letzten Station auch noch zeitlich zu bewältigen sein, hieß es. Die drei Kilometer beginnen auf dem Dorfplatz in Herkersdorf und führen am Druidenstein und Pferdehof vorbei und durch Offhausen schließlich bis zur letzten Station an der Grundschule. Um die Betreuung der Mitmachstationen unterwegs kümmern sich die einzelnen HCC-Gruppen, zum Beispiel Prinzengarde oder Marschtanzgruppe. "Wir haben gute Sachen", sagte Stock mit Blick auf die karnevalistischen Mitmachstationen.



Ablauf und Anmeldung
Närrische Bilder, närrisches Puzzle und Marienchenstiefelzielweitwurf warten auf die großen und kleinen Teilnehmer. "Es sind wirklich lösbare Aufgaben", berichteten beide. Es gibt natürlich Vorgaben: So werden maximal zehn Personen en bloc starten, wobei Kinder unter zwölf Jahren hier nicht berücksichtigt werden, hieß es. Jede Viertelstunde startet eine Gruppe. Und das in einem Zeitfenster von 10 bis 14.30 Uhr.

Für eine Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich, und zwar online auf der Homepage www.schloeng-ronner.de. Beim Start erhalten die Teilnehmer ein Verpflegungspaket, und an der Schlusstation, der Grundschule, gibt es für jeden Teilnehmer ein Schnitzel im Brötchen. Das ist im Startgeld für Erwachsene beziehungsweise Kinder enthalten. Und wem Fortuna hold ist, der kann mit einer vollständig abgestempelten Laufkarte noch etwas gewinnen: Die Preisträger der Verlosung werden zu einem späteren Zeitpunkt benachrichtigt, teilte der HCC mit. An der Schule müssen die Teilnehmer "leider situationsbedingt weitergehen", sagte Kreps. Nach und nach würden schließlich die weiteren Teilnehmergruppen ankommen, skizzierte er den Ablauf. Sollte die Witterung an diesem letzten Sonntag im Februar die "närrische Schnitzeljagd" nicht zulassen, dann wird die Veranstaltung verschoben, so Kreps. (tt)


Mehr dazu:   Veranstaltungen   Karneval  
Lokales: Kirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Kultur


Freie Bühne Neuwied zeigt "Auf der Spukburg sind die Geister los" im Kultursalon Altenkirchen

Altenkirchen. Lord Buffel ist eigentlich der gutmütige Herr der Burg. Jedoch gab es vor vielen Jahren einen Streit mit der ...

Die "Simon & Garfunkel Revival Band" tritt im Kultursalon Altenkirchen auf

Altenkirchen. Traumhafte, leidenschaftliche Balladen wie "Scarborough Fair" oder "Bright Eyes", Klassiker wie "Mrs. Robinson", ...

"Wege zu Sander" in Weyerbusch wächst weiter mit Lesung von Hanns-Josef Ortheil

Weyerbusch. Eine erste Wanderung auf dem vom brodverein geplanten August-Sander-Weg fiel ins Wasser. Die Ausstellung im Haus ...

Eric Pfeil bei den 23. Westerwälder Literaturtagen in Hillscheid: Ciao Amore, Ciao

Hillscheid. Ein Land, in dem Opernarien gepfiffen werden, überall Denkmäler namhafter Sänger herumstehen und die Einschaltquoten ...

Buchtipp: "Mordsknall" von Micha Krämer

Kausen/Dierdorf. Da Installateur Martin auch die Gasanschlüsse verlegt hat, gerät er in Verdacht, die Gasexplosion verursacht ...

Kirchenmusik: Sommerliches Konzert in Friesenhagen

Friesenhagen. Anne Jurzok und Helene Lischke (Violine), Regine Meller-Ghalib (Violoncello) und Dirk van Betteray an der dreimanualigen ...

Weitere Artikel


"Klima-Wandeldörfer": Kommunaler Klimaschutz nimmt Fahrt auf

Raiffeisen-Region. Volker Mendel, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Puderbach und Mitveranstalter, eröffnete die Tagung. ...

Vier ehrenamtlichen Seelsorgerinnen entsandt

Kreis Altenkirchen. Im Dezember 2020 fasste die Synode des Evangelischen Kirchenkreises nach langjährigen Überlegungen innerhalb ...

Deshalb investiert die VG Kirchen 250.000 Euro in eine neue Funkeinsatzzentrale

Kirchen. Wo auch immer in der Verbandsgemeinde Kirchen bei einem der zehn Löschzüge die Piepser der Kameradinnen und Kameraden ...

Corona im Kreis Altenkirchen: Inzidenz wieder gestiegen

Kreis Altenkirchen. Der Frühling naht. Und damit wahrscheinlich eine deutliche Entspannung des Pandemiegeschehens, auch im ...

Appell der Unfallkasse: Aufgepasst beim Abi-Streich

Region. Vieles ist anders geworden, aber eines gehört für viele junge Menschen traditionell zum bestandenen Abitur: der Abi-Streich. ...

Höhner: Westerwälder folgt auf Krautmacher – Die Kuriere sprachen mit Patrick Lück

Region. Was für eine Ehre! Ab 2023 wird der aus dem Westerwald stammende Patrick Lück der alleinige Frontmann der kölschen ...

Werbung