Werbung

Nachricht vom 21.03.2011    

Gelungen: Autos, Mode und Make-up präsentiert

Strahlende Gesichter gab es beim Team des Autohauses Siegel in Bruchertseifen am Sonntag. Rund 300 Gäste füllten die Ausstellungshalle und ließen sich von den neuen Fahrzeugen, schicker Mode und neuen Make-up-Trends auf den Frühling und Sommer einstimmen.

Simone Siegel präsentierte die neuen Fahrzeuge, Michelle Nohn schicke Mode und Susanne Reifenrath zeigte das perfekte Make-up (von links). Fotos: Helga Wienand

Bruchertseifen. Den Frühling mit neuen Autos und schicker Damenmode sowie die neuesten Make-up-Trends begrüßte das Team vom Nissan-Autohaus Siegel mit rund 300 Gästen. Die Präsentation der neuen Fahrzeuge kombiniert mit einer pfiffigen Modenschau gefiel den Besuchern ausnehmend gut.
Simone und Rene Siegel sowie das Team des Autohauses hatten sich für die Einführung der neuen Modelle zum Frühling einiges einfallen lassen und auch alle Hände voll zu tun. Mit dem Modefachgeschäft „Villa Moda“ von Michelle Nohn aus Wissen wurde die Modenschau realisiert. Für die neuen Kosmetiktrends und das passende Make-up sorgte Susanne Reifenrath vom Kosmetiksalon „Tausendschön“ aus Birken-Honigsessen.
Die Models zeigten die neuen Farben und Trends für den Frühling und Sommer, blau ist eine Farbe, die in diesem Sommer nicht fehlen darf. Schicke tragbare Mode gefiel den Damen, soviel stand schon nach kurzer Zeit fest. Dazu passend gab es das perfekte Make-up, man konnte zuschauen und sich auch schminken lassen.

Die neuen Nissan-Fahrzeugmodelle standen natürlich im Mittelpunkt. Die Premierenfeier für den neuen Micra war gelungen, auch die weiteren Modelle wurde präsentiert und vorgestellt. Probefahrten fanden regen Zuspruch, auch die Gastlichkeit im Autohaus Siegel wurde rege genutzt.
An die Verbundenheit mit dem Mutterkonzern und der schrecklichen Katastrophe in Japan mit ihren vielen Opfern erinnerte eine weiße Kerze verbunden mit einem Spendenaufruf. (hw)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: Gelungen: Autos, Mode und Make-up präsentiert

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Jugendliche beschmieren Gaststättenfassade mit Graffiti

Jugendliche haben am Mittwochabend, 22. Januar, die Fassade der Gaststätte am Bahnhof Herdorf beschädigt. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.


Kurier-Leser sprechen sich für wiederkehrende Beiträge aus

Die rheinland-pfälzische Landesregierung will Einmalzahlungen für Straßenausbaubeiträge abschaffen. Dabei scheiden sich am Beitragssystem die Geister – auch unter unseren Lesern. Im Rahmen einer nicht repräsentativen Umfrage auf den Facebook-Seiten des AK-, WW- und NR-Kuriers werden die jeweiligen Argumente dafür und dagegen angeführt.


Neuhoff zu WKB: Der Stadtrat entscheidet, nicht das Land

AKTUALISIERT| Die rheinland-pfälzische Landesregierung will die Einmalbeiträge zum Straßenausbau kippen. In Wissen sorgt diese Entscheidung für weitere Diskussionen, steht dort doch seit Monaten die Frage nach dem Finanzierungssystem im Raum. Nun melden sich der Stadtbürgermeister und die Wissener Bürgerinitiative, die gegen die wiederkehrenden Beiträge eintritt, zu Wort.


Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Es war ein naht- und geräuschloser Übergang: Seit dem 1. Januar leitet Wiebke Herbeck das evangelische Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen. Sie ist Nachfolgerin von Matthias Gibhardt, der den Posten zum Ende des vergangenen Jahres niedergelegt hatte, weil er zum Stadtbürgermeister gewählt worden war.


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeiträge abschaffen

Die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition will die umstrittenen einmaligen Straßenausbaubeiträge abschaffen. Das berichtet der Landesdienst der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch. Demnach stellten SPD, FDP und Grüne Details eines Entwurfs zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes vor.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Informationsforum für international tätige Firmen

Hachenburg. Thema der Informationsveranstaltung waren die Änderungen der internationalen Lieferbedingungen (INCOTERMS) und ...

Bad Honnef AG: Zum 5. Mal in Folge Top-Lokalversorger Strom & Gas

Bad Honnef. Mit der Kennzeichnung TOP-Lokalversorger 2020 werden Verbraucher auf verantwortungsbewusste Energieversorger ...

Westerwald-Brauerei wächst weiter gegen den Trend

Hachenburg. Interessanterweise sind vom Rückgang seit Jahren im Allgemeinen vor allem die Industrie-Brauereien vom betroffen, ...

Digital Stammtisch Westerwald Sieg traf sich in Wissen

Wissen. Als erste große Herausforderung wurde die IT-Sicherheit diskutiert. Die zahlreichen aktuellen Beispiele in der Presse ...

Westerwald Bank: Gute Bilanz trotz schwierigem Umfeld

Ransbach-Baumbach. Nach dem chinesischen Horoskop stand das Jahr 2019 im Zeichen des Schweines und galt somit in der fernöstlichen ...

Meldepflicht für Betriebe: Beschäftigung von Schwerbehinderten

Region. Damit überprüft werden kann, ob die Beschäftigungsquote im Kalenderjahr 2019 erfüllt war, müssen die betroffenen ...

Weitere Artikel


Friedrich Schorlemmer spricht über den Heimat-Begriff

Hamm. Gemeinsam mit der evangelischen Kirchengemeinde Hamm lädt das Forum Pro AK für kommenden Samstag, den 26. März, 10.30 ...

Löschzug Oberlahr hatte Jahresversammlung

Oberlahr. Wehrführer Richard Becker konnte insgesamt 37 Personen zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des Löschzug Oberlahr ...

Unterhaltsamer Abend bei der Feuerwehr Hamm

Hamm. Unterhaltsam und kurzweilig verlief der Kameradschaftsabend der Hammer Blauröcke im Hotel "Auermühle". Dieser fand ...

Betreuende Grundschule feierte 20-jähriges Bestehen

Hamm. Das 20-jährige Bestehen feierte die Betreuende Grundschule an der Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Grundschule in Hamm ...

Stromnetz im Wisserland: „Das bestmögliche Ergebnis erzielt“

Wissen. Als zukunftsorientierten und pragmatischen Schritt wertet die CDU in Stadt und Verbandsgemeinde Wissen die Entscheidung ...

Neue Mensa macht Appetit auf mehr

Horhausen. Bei den Schülern und Lehrern der „Glück auf“-Grundschule in Horhausen war die Freude groß. Mit der obligatorischen ...

Werbung