Werbung

Nachricht vom 22.03.2011    

SSG Etzbach: "Jetzt wollen wir Dritter werden"

Den Klassenerhalt haben die Etzbacher Volleyballerinnen sicher. Jetzt können die Ziele zum Schluss der Saison höher gesteckt werden. Nun hat man den dritten Platz ins Auge gefasst.

Etzbach. Das Saisonziel ist erreicht. Nach einem 3:1-Sieg gegen Saarbrücken II ist den Volleyball-Regionalligistinnen der SSG Etzbach der Klassenerhalt sicher. Dennoch hatte SSG-Trainer Hartmut Schäbitz nach der Heimpartie nicht nur lobende Worte für seine Schützlinge übrig. "Die ersten anderthalb Sätze waren schrecklich“, kritisierte der Coach. „Es standen zwar sechs Leute auf dem Feld. Aber was die da machen wollten, wussten sie selbst nicht so recht." Statt den Gegner von vorne herein unter Druck zu setzen, liefen die Etzbacherinnen zunächst selbst einem Rückstand hinterher. Zu viele Eigenfehler bescherten dem Team schließlich ein 24:26 im ersten Satz. Den Grund für diese Schwächephase vermutete Schäbitz darin, dass seine Spielerinnen Saarbrücken nach ihren Erfolgen der vergangenen Wochen unterschätzt hatten.
Als Etzbach dann auch im zweiten Satz 5:8 zurücklag, wachte die Mannschaft schließlich auf und schaffte es mit einer ordentlichen Leistung, das Spiel noch zu drehen. Mit 25:16, 25:13 und 25:15 distanzierten die Etzbacherinnen Saarbrücken in der Folge relativ deutlich und brachten damit den Klassenerhalt unter Dach und Fach. Für die verbleibenden zwei Spiele hat Schäbitz nun ein neues Ziel gesetzt: "Jetzt wollen wir auch noch Dritter werden!" Hierfür muss sich die SSG am Lokalrivalen Neuwied vorbeidrängeln, der wohl das deutlich schwerere Restprogramm hat.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: SSG Etzbach: "Jetzt wollen wir Dritter werden"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.


Kirchen: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Am Donnerstag, den 6. Mai, kollidierten ein Ford Transit und ein Krad vor dem Kirchener Stadtteil Herkersdorf-Offhausen. Schwerverletzt musste der Kradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert werden. Außerdem berichtet die Polizei über einen weiteren Unfall in Kirchen, der eine Leichtverletzte zur Folge hatte.


Kreis Altenkirchen: Corona-Fälle an neun Schulen und zwei Kitas

Während auf Landesebene die Sieben-Tage-Inzidenz nahe der 100 ist, liegt sie im Kreisgebiet bei 132. Die Kreisverwaltung meldet 36 neue Infektionen. Positive Fälle gibt es aktuell an mehreren Schulen und Kindertagesstätten.


Experten-Forum: Rettung für die Sieg?

Ein Online-Forum der SGD Nord befasste sich mit dem aktuellen Zustand der Sieg und deren Zuflüssen. Demnach schnitt die Sieg nur mäßig ab, Nister, Heller und Hanfbach fielen komplett durch. Auch der Daadenbach hat sich noch nicht erholt. Die Kuriere waren für Sie dabei.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Gemeinsam gegen ein Bürokratiemonster

Koblenz. Dies geht aus einem Schreiben hervor, das an alle 3050 Sportvereine im Rheinland versendet wurde. „Trotz verschiedener ...

Schützen Maulsbach feiern mit "Schützenfest-Gedenkbier"

Fiersbach. Corona hat auch das Vereinsleben des Schützenvereins ordentlich vermiest, das Schützenfest musste schon zum zweiten ...

Westerwald-Verein sucht helfende Hände

Montabaur. Die Markierungszeichen werden geklebt, gesprüht oder gemalt.

Für den Hauptwanderweg 2 in dem Abschnitt Oberlahr, ...

Königsvogelschießen und Schützenfest in Schönstein abgesagt

Wissen. Leider müssen auch die beliebten Maiandachten in der Heisterkapelle coronabedingt ausfallen. Es besteht zumindest ...

Der Luchs – ein heimlicher Waldbewohner kehrt zurück

Mainz. Denn wie das Sprichwort "Ohren wie ein Luchs" schon sagt, sind die Tiere äußerst hellhörig und vorsichtig. Dazu kommt, ...

Die Birke ist mehr als ein Maibaum

Quirnbach. Die Birke verkörpert dabei Hoffnung und Aufbruchsstimmung in das neue Sommerhalbjahr. In gleicher Weise sollte ...

Weitere Artikel


Anne Solbach hat gekämpft - und gewonnen

Mehren. Leicht hatte sie es nie. Trotzdem sprüht Anne Solbach vor Lebensfreude. Nur einen Job, den wollte ihr lange Zeit ...

Selbsthilfegruppe Schlafapnoe besuchte Palliativstation

Kirchen. Die Selbsthilfegruppe Schlafapnoe Kirchen und Umgebung weilte kürzlich zu einem Informationsbesuch in der Palliativstation ...

Volle Halle und stehende Ovationen für Kurt Beck in Hachenburg

Hachenburg. Ein wunderbarer Frühlingstag in Hachenburg endete für viele Westerwälder mit einer Teilnahme an der Wahlveranstaltung ...

Bau eines Regenüberlaufbeckens in Hamm

Hamm. Nach den Winterwochen sind die Bauarbeiten zur Errichtung eines Regenüberlaufbeckens (RÜB) und eines Regenrückhaltebeckens ...

Feierliche Übergabe der Telc-Sprachenzertifikate

Herdorf. Als einzige Schule in Rheinland-Pfalz konnte die Realschule plus Herdorf insgesamt 33 Schülerinnen und Schüler mit ...

Kostenlose Energieberatung beim RWE

Landkreis Altenkirchen. "energiewelt.de", das Beratungs- und Informationsportal von RWE zum Thema Energieeffizienz, bietet ...

Werbung