Werbung

Nachricht vom 04.03.2022    

25 Schüler beginnen Ausbildung im Pflegebildungszentrum

Für 25 angehende Pflegefachfrauen und -männer hat die Ausbildung am Siegener Pflegebildungszentrum (PBZ) der Diakonie in Südwestfalen begonnen. In den kommenden drei Jahren lernen die Neuankömmlinge all das, was für die Pflege am Menschen wichtig ist. Begrüßt wurden die Schüler des Kurses 142 mit Grußworten und einer Andacht.

25 junge Damen und Herren starten im Siegener Pflegebildungszentrum ihre Ausbildung zur Pflegefachfrau/ zum Pflegefachmann. Kursleiterin Brigitte Brandes (rechts) nahm ihre neuen Schüler freudig in Empfang. (Foto: Diakonie SW)

Siegen. Bevor der Lehrplan mit einem achtwöchigen Unterrichtsblock startet, in dem die Auszubildenden Grundlagen für ihren ersten Praxiseinsatz erlernen, wurden sie von Vertretern des Pflegebildungszentrums und des Diakonie Klinikums in Empfang genommen. Die ersten Grußworte richtete Schulleiter Frank Fehlauer an die jungen Damen und Herren: „Ich freue mich auf eine schöne Zeit mit Ihnen. Wir möchten stetig dafür sorgen, dass Sie sich wohl bei uns fühlen und eine gute sowie lehrreiche Ausbildungszeit haben.“ Auch Jan Meyer, Verwaltungsdirektor des Diakonie Klinikums, hieß die Schüler willkommen: „Im Namen der Geschäftsführung ist es mir eine Ehre, Sie als solch starke Mannschaft an unserer Seite zu wissen. Sie haben sich für einen Arbeitgeber entschieden, der stetig sein Spektrum erweitert.“
Pflegedirektor Sascha Frank setzte den kommunikativen Aspekt in den Fokus: „Wir stehen Ihnen nicht nur im Hinblick auf den richtigen Umgang mit Patienten zur Seite, sondern sind auch bei sonstigen Anliegen, Wünschen oder Nöten für Sie da.“ Während der stationären Einsätze, die ab Mai für die Auszubildenden starten, werden sie von examinierten Pflegefachkräften und ausgebildeten Praxisanleitern begleitet.
Aufbauende Worte
Mitarbeitervertreter Uwe Tron machte deutlich: „Belastet Sie beruflich oder privat etwas, sind wir Ihr Ansprechpartner – jederzeit und natürlich unter Wahrung der Schweigepflicht.“ Im Namen der Ärzteschaft begrüßte Professor Dr. Christian Tanislav, Ärztlicher Direktor des Diakonie Klinikums, den neuen Kurs: „Sie werden eine große Vielfalt an Fachabteilungen und Krankheitsbildern kennenlernen. Freuen Sie sich auf eine spannende Zeit, in der Sie viele Erfahrungen sammeln.“ Den Empfang der Auszubildenden rundete Pfarrerin Christiane Weis-Fersterra, Krankenhaus-Seelsorgerin im Diakonie Klinikum Jung-Stilling, mit einer Andacht ab. Sie wünschte den Schülern für ihren neuen Lebensabschnitt Quellen, um sich stets stärken zu können: „Sie werden die Patienten als Helden umgeben und täglich gutes Werk tun. Doch auch Helden müssen hin und wieder mal neue Kraft schöpfen. Bleiben Sie auf all Ihren Wegen behütet.“
Dreijährige Ausbildung
Die generalistische Ausbildung zur Pflegefachfrau und zum Pflegefachmann gliedert sich in 2100 Theoriestunden und 2500 Praxisstunden. Mit dem schriftlichen, mündlichen und praktischen Staatsexamen schließt die dreijährige Ausbildung ab. Examinierte können in verschiedenen Arbeitsbereichen tätig werden und Menschen aller Altersgruppen pflegen. Zweimal jährlich kann die Ausbildung im Siegener Pflegebildungszentrum an der Virchowstraße begonnen werden – am 1. März und am 1. September. Bewerbungen für die Ausbildung ab Herbst 2022 können Interessierte bereits einreichen. (PM)



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Lions Clubs spenden 10.000 Euro für Geschwistergruppenprojekt an AKHD Siegen

Bad Marienberg. Drei regionale Lions Clubs, F.W. Raiffeisen, Bad Marienberg und Westerwald, haben dem Ambulanten Kinder- ...

Tag der offenen Töpfereien: Handwerkliche Tradition in Schale präsentiert

Koblenz. Am 9. und 10. März laden handwerkliche Töpfereien deutschlandweit zum "Tag der offenen Töpfereien" ein. Ziel ist ...

2000 Euro-Spende erreicht Evangelisches Hospiz Siegerland

Herdorf. Eine Spende in Höhe von 2000 Euro hat das Evangelisches Hospiz Siegerland erreicht. Das Geld kam bei einer Sammelaktion ...

Straßensperrungen in Betzdorf wegen Neubau im EAW

Betzdorf. Im Zuge des Neubaus des Gesundheits- und Pflegezentrums am neuen EAW sind in Betzdorf ab dem 1. März weitreichende ...

Geführte Wanderung zu einer der schönsten Eisenbahnbrücken Deutschlands

Bad Marienberg. Die Erbacher Brücke, 1911 als direkte Anbindung von Marienberg und Fehl-Ritzhausen an die Oberwesterwaldbahn ...

Verstöße gegen Verkehrsregeln: Zahlreiche Beanstandungen bei Kontrollen im Raum Altenkirchen

Altenkirchen. Am Dienstag (27. Februar) konzentrierten sich Beamte der Polizeiinspektion Altenkirchen und der Bereitschaftspolizei ...

Weitere Artikel


Zu viel gezahlte Dienstbezüge müssen zurückgezahlt werden

Koblenz. Der Kläger, ein Professor, folgte im Jahr 2020 dem Ruf einer Universität außerhalb von Rheinland-Pfalz und wurde ...

Kindergeld gibt es auch nach dem Abi

Region. Die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit klärt auf: eine Meldung bei der Arbeitsagentur ist nur in Einzelfällen ...

Werbering Hachenburg stellt Veranstaltungen vor: Frühlingsmarkt macht den Anfang

Hachenburg. Der Hachenburger Werbering hat ein buntes Programm für Jahr geplant. Märkte, Festivals und auch wieder ein Löwenfest ...

Rauchmelder verhindert Schlimmeres: Feuerwehren Horhausen und Pleckhausen im Einsatz

Horhausen. Bereits durch die Fenster war eine starke Verrauchung zu erkennen. Daraufhin wurde nach einem Zugang zur Wohnung ...

Hilfstransport von Meso and More startet Samstag den Rückweg

Kroppach. Der Zusammenhalt in der aktuellen Ausnahmesituation ist absolut beispielhaft. Jeder hilft, wo und mit was er nur ...

Ukraine-Krieg: Gymnasiasten setzen eindrucksvolles Zeichen für Frieden in Betzdorf

Betzdorf/Kirchen. "Es ist uns einfach ein riesiges Bedürfnis, Solidarität zu zeigen und gemeinsam ein Statement zu setzen", ...

Werbung