Werbung

Region |


Nachricht vom 06.10.2007    

Bildungspolitik als ein Schwerpunkt

Auf der jüngstebn Kreiskonferenz der Jungsozialisten in der SPD referierten die Landtagsabgeordneten Dr. Matthias Krell und Thorsten Wehner sowie die Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing zu aktuellen politischen Themen.

jusos

Kreis Altenkirchen. Wie bewerten die SPD-Abgeordneten die Politik auf Bundes-und Landesebene? Was leisteten die jungen Sozialdemokraten im Kreis Altenkirchen besonders in diesem Jahr? Und was werden sie in den kommenden 12 Monaten in Angriff nehmen? Diese Fragen standen jetzt im Mittelpunkt der jüngsten Kreiskonferenz der Jusos im Bowling-Center Kirchen, auf der auch der Vorstand neu gewählt wurde.
Besonders die Bildungspolitik der SPD-Landesregierung hoben die Landtagsabgeordneten Dr. Matthias Krell und Thorsten Wehner in ihren Vorträgen hervor. "Schwerpunkt der Landesregierung ist es, die Zukunftschancen der Schüler zu stärken", verdeutlichte Wehner. Dazu gehörten unter anderem der Ausbau von Ganztagsschulen, die Einführung von G8-Gymnasien in Verbindung eines Ganztagsschulunterrichts.
Sein Landtagskollege Krell, der auch der Kreis-SPD vorsitzt, ging außerdem auf die Bildungssituation im Kreis Altenkirchen ein. Danach stufte er den Bildungsgipfel als begrüßenswert ein. Allerdings verdeutlichte er: "Die Bildungsprobleme in unserer Region können nicht an einem Nachmittag gelöst werden." Vielmehr sei eine breitere Diskussion nötig, um den Herausforderungen gerecht zu werden.
Neben den Landtagsabgeordneten Krell und Wehner referierte auf der Versammlung auch Sabine Bätzing, die Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises und Drogenbeauftragte der Bundesregierung. Besonderen Stellenwert räumte die Politikerin der Einführung eines flächendeckenden Mindestlohns ein. Vor allem bedauerte sie, dass der Koalitionspartner, die Union, dieses Vorhaben blockiere. Allenfalls kleine Schritte seien hier mit der Partei der Kanzlerin möglich. Deshalb steht für Bätzing fest: "Einen flächendeckenden Mindestlohn gibt es nur ohne Union in der Regierung." Dies sei aber längst nicht das einzige Streitthema zwischen den Koalitionspartnern. So vertieften sich die Gräben in der Innenpolitik immer stärker. Gerade der CDU-Innenminister Schäuble provoziere die SPD mit seinen Ideen wie Onlinedurchsuchungen oder dem Einsatz der Bundeswehr im Innern. Auch will Bätzing nicht akzeptieren, dass Finanzmittel für den THW so stark gekürzt werden wie zurzeit angedacht.
Positiv hingegen bewertete Bätzing allerdings die beschlossene Ausweitung von Krippenplätzen. Gleichzeitig müsse aber klargestellt werden: Der Finanzminister, Peer Steinbrück habe ausgearbeitet, wie mehr Krippenplätze zu finanzieren seien – die Familienministerin Ursula von der Leyen habe hingegen einfach nur gefordert, ohne konkrete Finanzierungsvorschläge zu benennen.
xxx
Foto: Der Juso-Kreisvorstand mit den Abgeordneten Bätzing, Krell und Wehner.



Kommentare zu: Bildungspolitik als ein Schwerpunkt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.


Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Vor gut zwei Wochen wurden der Landkreis Ahrweiler und andere Regionen von einem der schlimmsten Unwetter in der Vergangenheit mit Starkregen heimgesucht und im wahrsten Sinne des Wortes „überrollt“. Nun sind die Helfer heim gekehrt.


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Bereits zum 5. Mal muss die öffentliche Versteigerung der Firma Philippi-Auktionen aus Moschheim unter freiem Himmel und mit einem Hygienekonzept stattfinden. Die Auktion beginnt am Samstag, 31. Juli 2021 gegen 11.15 Uhr.


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.


Artikel vom 29.07.2021

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Mehr als 140.000 Euro sind von dem Verein Wäller Helfen zugunsten der Flutopfer bislang gesammelt worden. Die ersten Finanzhilfen, aber auch helfende Hände aus dem Westerwald, kamen in Kooperation mit Spotted Westerwald am vergangenen Wochenende persönlich in der Krisenregion an.




Aktuelle Artikel aus Region


Grube Bindweide: Besucherbergwerk und einziger Heilstollen im Westerwald

Steinebach. Es ist kein Geheimnis, dass der Westerwald eine Region ist, die seit jeher reich an Bodenschätzen war und ist. ...

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Region. Mehr als 100 Menschen waren am Wochenende am ersten Großeinsatztag der beiden Facebook Initiativen „Spotted Westerwald" ...

Zoo Neuwied: Vom Findelkind zur Auswilderung

Neuwied. Verletzte Individuen oder verwaiste Jungtiere einheimischer Vögel und Kleinsäuger können von den Findern nach Anmeldung ...

Feuerwehr auf dem aktuellen Stand der Technik

Horhausen/Region. Hauptaufgabe des GW-Mess ist im Einsatzfall das Detektieren von Gefahrstoffen. Hierfür werden verschiedene ...

Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Altenkirchen. Ein Rückblick: Bereits im Laufe des Mittwochs wurde die Überörtliche Einsatzbereitschaft des Leitstellenbereichs ...

"fit4future"-Feriencamp: Auf digitaler Weltreise mit Dr. Eckart von Hirschhausen

Betzdorf. Das Ziel: Mit Spaß einen gesunden Lebensstil für sich entdecken, neueste Bewegungstrends ausprobieren und sich ...

Weitere Artikel


Bamberger besuchte Amtsgericht

Altenkirchen. "Justiz und Gesellschaft sind auf ehrenamtliche Betreuer angewiesen. Gerade bei den Amtsgerichten zeigt sich, ...

Basar und Büfett im Herbstoutfit

Koblenz. Selbstgekochte Kürbismarmelade, Kräuter in Essig eingelegt, Tischläufer mit gestickten Herbstmotiven, mit Applikationen ...

Gefahr durch vergiftete Mäuse?

Mainz. Der Naturschutzbund NABU kritisiert, dass Landwirte bis Ende November 2007 das umstrittene Mäusegift Ratron großflächig ...

"Einkommen für alle" ist das Thema

Betzdorf. "Einkommen ist ein Bürgerrecht, Vollbeschäftigung eine Illusion. Also müssen wir Arbeit und Einkommen trennen." ...

Vier mächtige Pappeln gefällt

Schuerdt. Vier mächtige Bäume mussten in Schürdt der allgemeinen Sicherheit geopfert werden. In der Gartenstraße stand seit ...

Kröte und Katze waren sich nicht grün

Schürdt. Aufmerksam wurden Yannick und Malte in Schürdt, als sie plötzlich komische Stimmen vernahmen. Niemand war in der ...

Werbung