Werbung

Nachricht vom 25.03.2011    

Spannende Entdeckungsreise mit dem Jäger

Eine Entdeckungsreise mit Jäger Erhard Schäfer machten jetzt Kinder und Vater (und ein Großvater) des Kindergartens Fürthen durch den Seelbacher Wald.

Der Steinmarder und das Hermelin, versteckt im Nadelwald.

Fürthen. Kinder und Väter des Kindergartens Fürthen machten am Freitagnachmittag mit dem Jäger Erhard Schäfer eine Exkursion durch den Seelbacher Frühjahrswald. Um 16 Uhr starteten alle Kinder, Väter und ein Großvater mit ausreichender Verpflegung am Waldschwimmbad in Hamm. Der erste Stopp war an der Jagdhütte. Die Kinder erkannten den zuständigen Jäger Erhard Schäfer sofort an seiner grünen Kleidung und seinem passenden Hut. Die Kinder waren begeistert und sehr gespannt, was der Jäger alles zu zeigen und zu berichten hatte. Mit den Waldregeln ging es los. Die Kinder und die Erwachsenen staunten nicht schlecht, als sie die Brutstelle eines Spechtes entdeckten. Wer ganz leise war, konnte sogar einen Specht klopfen hören.
Den Kindern war klar, dass im Wald noch mehr Tiere leben. Schon bald sahen sie die ersten Wildschweinspuren, die zu einer Wildschweinsuhle führten. Hier hatten nicht nur die Kinder, sondern auch die Erwachsenen viele Fragen.
"Warum sind die Bäume mit Teer bestrichen?", "Wann kommen die Wildschweine?" und "Wer darf die Waldtiere füttern?". Schäfer beantwortete alle Fragen und erzählte viel Wissenswertes dazu. Alle waren froh, dass zu diesem Zeitpunkt kein Wildschwein zu Besuch kam.
Um vielleicht einmal Waldtiere aus der Nähe zu betrachten, ging es weiter in den dunklen Nadelwald. Wer mutig genug war, konnte den versteckten ausgestopften Steinmarder und ein Hermelin finden. Zu dem Lebensraum der beiden Tiere wussten die Kinder einiges zu berichten und der Jäger ergänzte es mit seinem Fachwissen. Nach den aufregenden Abenteuern brauchten alle eine kleine Pause, ein Picknick auf Baumstämmen.
Gestärkt und müde machten sich Väter und Kinder auf den Rückweg. Dabei ging es an einem Bach entlang zu einer geschnitzten Holzfigur.
Im Wald blieb noch genügend Zeit für die Kinder zum Spielen und zum Experimentierten mit Wasser, Holz und Laub. Mit Einbruch der Dunkelheit ging eine spannende, aufregende und informative Waldexkursion zu Ende. Die Kinder bedankten sich, bei Erhard Schäfer mit einem aus Holzscheiben angefertigtem Wildschwein für die schönen Stunden im Wald.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Spannende Entdeckungsreise mit dem Jäger

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Kartons werden im Landkreis Altenkirchen häufig neben die Altpapiertonne gestellt, ohne zuvor zerkleinert zu werden. Das kann jedoch zu Problemen bei der Entsorgung führen und ist insbesondere eine Mehrbelastung für die Müllwerker.


Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Im Vergleich zu Sonntag (5. Juli) zeigt sich die Lage im Kreis Altenkirchen am Montag (6. Juli) unverändert: Es gibt aktuell vier positiv auf das Corona-Virus getestete Personen in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Gerüchte um Schließung – Germania in Wissen arbeitet „an Lösungen“

Ist es schon wieder vorbei mit der Germania in Wissen? Gerüchten zufolge stehen Hotel und Restaurant vor der Schließung. Auf Anfrage des AK-Kuriers bestätigt Geschäftsführerin Michaela Halbe diese nicht, sondern erklärt, man sei wie die gesamte Branche durch die Coronakrise gezwungen, „den Betrieb auf Sparflamme“ zu setzen.


Umbenennung vor 50 Jahren: Als Katzwinkel noch Nochen hieß

Heute heißt die kleine Gemeinde im nördlichen Rheinland Pfalz Katzwinkel (Sieg). Dies war jedoch nicht immer so, denn in früheren Zeiten muss das Kleinod Nochen einmal eine „Metropole“ im damaligen Sinne für die hiesige Gegend gewesen sein. Dies erklärt wohl auch, dass Nochen der Gemeinde früher den Namen gab. Aufzeichnungen belegen zur Ersterwähnung im Jahr 1557 die Ansiedlung von bereits drei Herrschaftshöfen. Am 1. Juli vor 50 Jahren wurde die Gemeinde Nochen dann umbenannt in Gemeinde Katzwinkel (Sieg).


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen nachgewiesen

Das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen informiert am Sonntagmittag, 5. Juli, 13 Uhr, über vier neue Covid-19-Infektionen: Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien aus der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.




Aktuelle Artikel aus Region


Agentur für Arbeit: „Komfortabler Service für arbeitslose Kunden“

Neuwied. Da die Agentur für Arbeit Neuwied seit 18. März geschlossen ist, haben sich rund 3.000 Menschen telefonisch oder ...

Weiterhin vier Personen im Kreis positiv auf Corona getestet

Altenkirchen/Kreisgebiet. Dabei handelt es sich um Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus zwei Familien, die sich bei ...

Die IGS Hamm/Sieg entlässt Schülerinnen und Schüler

Hamm. Für einige Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9, 10 und 12 bedeutete das auch, sich von der Schulgemeinschaft ...

Digitalisierung lässt sogar im Schwimmbad Hamm grüßen

Hamm. Das Bürgerhaus Etzbach war erstmals Tagungsstätte des Verbandsgemeinderats Hamm (Sieg). Hier ist genügend Platz, um ...

Wenn sperrige Kartons nicht in die Abfalltonne passen

Altenkirchen. Der Online-Handel erfreut sich nicht nur in „Coronazeiten“ wachsender Beliebtheit. Immer mehr Menschen erledigen ...

Kein Schmerzensgeld für Verletzungen bei unbekanntem Kistenwerfer

Koblenz. Zum Sachverhalt:
Der Kläger befand sich anlässlich eines Firmenlaufs auf einer Bierbank unterhalb eines Denkmals ...

Weitere Artikel


Silcher Chor setzt auf Kontinuität

Ketzzwinkel-Elkhausen. Der erste Vorsitzende Alois Groß begrüsste alle Sänger des Silcher Chores zur Mitgliederversammlung ...

Reiß: Demografische Entwicklung als Chance betrachten

Kreis Altenkirchen. Die Erfolge und die weiteren Vorhaben des Landes in der Bildungspolitik waren jetzt Thema bei einer Veranstaltung ...

Professor Rödder: Bildung als Chance für den Aufstieg

Wissen. "Bildung" lautete das zentrale Thema einer CDU-Veranstaltung im Foyer des Kulturwerkes Wissen. Als Gastredner war ...

Der Verkehr der Zukunft soll kombiniert werden

Kreis Altenkirchen/Region. Das Güterverkehrsaufkommen wird in den kommenden Jahren erheblich zunehmen. Experten schätzen ...

Drei Bälle für Betzdorfer Juniorenteams gespendet

Betzdorf. Drei Fußbälle stiftete die Betzdorfer SPD für die in der Regionalliga spielende A- und B-Junioren der SG 06 Betzdorf. ...

Preis für sportliche Abiturienten

Altenkirchen/Mainz. Eine gute Sportnote allein reicht nicht. Um den Pierre de Coubertin-Abiturpreis verliehen zu bekommen, ...

Werbung