Werbung

Nachricht vom 26.03.2011    

Abitur 2011 in Wissen: Wir hatten eine gute Zeit

Die Entlassfeier des Abiturjahrgangs 2011 des Kopernikus-Gymnasiums im Kulturwerk Wissen mit Ehrungen, Ansprachen und Musik zeigte eines deutlich: es gibt sehr wohl eine Leistungsbereitschaft bei der jungen Generation und ein soziales Engagement, das weit über die Wissener Schule hinaus strahlt.

Abiturientin Anne Becher aus Wissen erhielt den Preis der Bildungsministerin für ihr besonderes sozailes Engagement von Karl-Heinz Selbach überreicht. Fotos: Helga Wienand

Wissen. Die Feier eröffnete Rektor Georg Mombour, dessen Gruß und Glückwünsche den 90 Abiturienten galt, die das Ziel erreicht hatten. Mit dem Bild eines Labyrinths ohne Ausgang und nur einem Himmel hatte Mombour die Gäste begrüßt. "Spinnen sie den persönlichen Lebensfaden weiter und nehmen sie das eigene Leben an", wünschte Mombour der Abiturentia 2011.
Die Jahrgangsstufenleiter Corinna Stoll und Robert Winter hatten die Schule mit dem Schiff verglichen und als Kapitäne aus dem Logbuch der MS Nikolaus Kopernikus den humorvollen, aber auch ernsten Rückblick auf den Abiturjahrgang gehalten. "Nun ist das Etappenziel erreicht und der Hafen Abiturien erreicht. Die Reise geht weiter, wir wünschen allzeit eine Handbreit Wasser unter dem Kiel", so die Jahrgangstufenleiter. Der Dank galt dem "Kommodore" Karl-Heinz Selbach, der das Abitur ebenfalls als Leiter begleitete.
Christina Sauer und Maximilian Lohmeyer sprachen für die Abiturienten und gingen mit Humor und satirischen Tönen auf die Monate des Lernens im Container ein. Vor allem bei Regen sei es ohne Zweifel ein besonderes Erlebnis gewesen. In den kritischen Betrachtungen standen auch die Fachräume, dessen historische Artefakte bereits die Eltern erfreut hatten. Der Schulweg, insbesondere die Nutzung der L 278, fand keine freundlichen Worte, auch nicht die Parkplatzsituation an der Schule (15 Parkplätze für 93 Abiturienten).
Preisverleihungen und Ehrungen gehören traditionell in die Abschlussfeier, Landrat Michael Lieber hatte die kritischen Worte zum Zustand der Schule sehr wohl gehört. Bevor er den Preis des Landkreises an Tatjana Hammer für das Engagement um das Sozialprojekt für die Kinderkrebshilfe überreichte gab er bekannt, dass man in die Planungsphase eingetreten sei, die den baulichen Zustand der Schule verbessert. "Kreis und Land arbeiten Hand in Hand, eventuell hat sich die Situation im nächsten Jahr verbessert", so Lieber.
Den Preis von Bildungsministerin Doris Ahnen erhielt Anne Becher von Karl-Heinz Selbach überreicht. Mit der Jahrgangsstufe hatte sie verschiedene Aktionen und Projekte durchgeführt, dessen Erlös (2500 Euro) der Deutschen Kinderkrebsstiftung zufließt. Die junge Abiturientin ergriff das Mikrofon und in einer kurzen engagierten Ansprache erinnerte sie an die Kinder und Jugendlichen, denen das Leben übel mitspielt. Sie warb für weitere Spenden bei den Gästen der Entlassfeier und wünschte Nachfolger für das Projekt.
In Vertretung für Bürgermeister Michael Wagener gratulierte der Beigeordnete Friedhelm Steiger und überreichte den Preis der VG und der Stadt Wissen für besonderes ehrenamtliches Engagement auch über die Schule hinaus an Manuel Reuber, der insbesondere bei der Freiwilligen Feuerwehr aktiv ist.
Den Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft für besondere Leistungen erhielten Sandra Brück und Stefan Ropertz. Den Preis der Fachschaft Latein erhielten Sandra Brück, Jana Schneider und Jonathan Solbach.
Für ihr herausragendes Engagement um die Jahrgangsstufe und ihre Mitschüler erhielten Laura Röck, Lisa-Marie Schütz, Kevin Seibert und Sebstian Dormann jeweils einen Preis der Jahrgangsstufenleiter.
Der Förderverein des Kopernikus-Gymnasiums ehrte die Jahrgangsbesten. Selbach zeichnete die Einser-Abiturienten aus: Sandra Brück (1,1), Jan-Philipp Fink (1,6), Anette Pleis (1,9), Matthias Reuber (1,1), Laura Röck (1,7), Stefan Ropertz (1,7), Jonathan Solbach (1,7) Maximilian Vingerhoets (1,3).
Musik zur Feierstunde gab es von der Schulband und zum Schluss sang der Abi-Chor "Wir hatten eine gute Zeit". (hw)



Die Wissener Abiturientia 2011
Sheherazade Abu-Shukur, Pracht, Christian Alzer, Gebhardshain, Denise Bank, Mörsbach, Anne Becher, Wissen, Julia Becher, Selbach, Laura Becher, Friesenhagen, Anouar Bejaoui, Hamm, Ann-Cristin Berkemeier, Steinebach, Janina Bernick, Friesenhagen, Hannah Blanke, Wissen, Jacqueline Böll, Wissen, Jana Böse, Wissen, Angelina Boller, Elkhausen, Alina Boseck, Fürthen, Kerstin Braun, Friesenhagen, Alexander Bröcking Wissen, Jannick Brück, Birken-Honigsessen, Sandra Brück, Roth-Oettershagen, Martin Celik, Gebhardshain, Florian Claus, Mittelhof, Annika Diederich, Steinebach, Sebastian Dormann, Gebhardshain,
Carolin Dück, Fürthen, Jan-Philipp Fink, Gebhardshain, Marina Flender, Roth-Thal, Dirk Gebauer, Fürthen, Kristine Gedert, Pracht, Luisa Gehring, Wissen, Nathalie Maria Gocht, Windeck, Giulio Grigoli, Wissen, Tassilo Grübener, Roth, Marina Hammer, Steinebach, Tatjana Hammer, Steinebach, Daniel Hansen, Pracht, Lukas Hennig, Wissen, Annika Henning, Altenkirchen, Teresa Hüsch, Wissen, Felix Jäger, Wissen, Saskia Jansen, Gebhardshain, Viktor Janzen, Pracht, Mario Kalkert, Birken-Honigsessen, Daniel Kamin, Bitzen, Marvin Kipping, Hövels, Andre Klöckner, Fensdorf, Anna Kötting, Elkhausen, Eva Katharina Kullik, Fensdorf, Fabian Langenbach, Gebhardshain, Lukas Lauterbach, Dickendorf,
Carima Leidig, Hamm, Melissa Leidig, Katzwinkel, Sarah Katharina Leidig, Katzwinkel, Mario Liller, Fürthen, Maximilian Lohmeyer, Gebhardshain, Anna Montaj, Hamm, Julian Nievel, Birken-Honigsessen, Lukas Overbeck, Rosenheim, Anette Pleis, Roth, Rafael Polaczek, Wissen, Fabian Reifenrath, Birken-Honigsessen, Tim Reifenrath, Birken-Honigsessen, Christina Rettig, Wissen, Manuel Reuber, Wissen, Matthias Reuber, Birken-Honigsessen, Laura Röck, Wissen, Anna Rötzel, Gebhardshain, Stefan Ropertz, Wissen, Christina Sauer, Wissen, Sergej Sawenko, Roth, Katharina Schmidt, Gebhardshain, Philip Schmidt, Mittelhof, Lisa Schmitz, Obererbach, Jana Schneider, Wissen, Sven Schneider, Wissen, Lisa-Marie Schütz, Mittelhof, Vincent Ben Schuller, Mörsbach, Sabrina Schwan, Wissen, Verena Schwan, Elkenroth, Kevin Seibert, Selbach, Eliane Solbach, Morsbach, Jonathan Solbach, Morsbach, Bernhard Ständer, Fürthen-Opsen, Alexander Tonn, Pracht, Maximilian Vingerhoets, Wissen, Johannes Wagner, Wissen, Benedikt Walkenbach, Bruchertseifen, Simon Andreas Weber, Birken-Honigsessen, Fabian Weigend, Bachenberg, Hannah Weitz, Wissen, Christian Windhövel, Bruchertseifen, Eva Maria Wolff, Gebhardshain.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: Abitur 2011 in Wissen: Wir hatten eine gute Zeit

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.


Kreis Altenkirchen: Corona-Fälle an neun Schulen und zwei Kitas

Während auf Landesebene die Sieben-Tage-Inzidenz nahe der 100 ist, liegt sie im Kreisgebiet bei 132. Die Kreisverwaltung meldet 36 neue Infektionen. Positive Fälle gibt es aktuell an mehreren Schulen und Kindertagesstätten.


Kirchen: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Am Donnerstag, den 6. Mai, kollidierten ein Ford Transit und ein Krad vor dem Kirchener Stadtteil Herkersdorf-Offhausen. Schwerverletzt musste der Kradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert werden. Außerdem berichtet die Polizei über einen weiteren Unfall in Kirchen, der eine Leichtverletzte zur Folge hatte.


Experten-Forum: Rettung für die Sieg?

Ein Online-Forum der SGD Nord befasste sich mit dem aktuellen Zustand der Sieg und deren Zuflüssen. Demnach schnitt die Sieg nur mäßig ab, Nister, Heller und Hanfbach fielen komplett durch. Auch der Daadenbach hat sich noch nicht erholt. Die Kuriere waren für Sie dabei.




Aktuelle Artikel aus Region


DRK Rheinland-Pfalz: „Müssen für künftige Krisen besser gewappnet sein“

Region/Mainz. Der DRK-Bundesverband hat anlässlich des Weltrotkreuztages am 8. Mai deutliche Verbesserungen im gesundheitlichen ...

Sommer am Muttertag

Region. Das Sturmtief Eugen liegt hinter uns. Es hat zum Glück im Westerwald nur geringe Schäden angerichtet. Das Hauptsturmfeld ...

Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Kreis Altenkirchen. Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner ist im Kreis ...

Kirchen: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Kirchen. Am frühen Donnerstagabend musste ein 17-Jähriger infolge eines Unfalls vor dem Kirchener Stadtteil Herkersdorf-Offhausen ...

Ärger wegen Hundekot: Hunde können leider noch immer nicht lesen

Katzwinkel. Auch in der Gemeinde Katzwinkel gibt es immer wieder Ärger mit nicht entsorgtem Hundekot. Kürzlich jedoch kam ...

Wirtschaftsempfang: Organisatoren überreichen Wanderstele an Gastgeber

Altenkirchen. 2020 musste leider eine Pause der Pandemie wegen eingelegt werden.
Für den jeweiligen Gastgeber bietet der ...

Weitere Artikel


IGS Hamm bot Praxisunterricht im Schnee

Hamm. Im Rahmen des Sport-Leistungskurses der Integrierten Gesamtschule Hamm, 12. Klasse, fuhren 11 Schülerinnen und Schüler ...

Andreas Hempe neuer IPA-Verbindungstellenleiter

Betzdorf. Die IPA (International Police Association), Verbindungsstelle Betzdorf im Landkreis Altenkirchen, hatte dieser ...

Barrieren in den Köpfen der Menschen abbauen

Kreis Altenkirchen. "Nichts über uns - ohne uns!" - so könnte man die Leitidee des Empowerment bezeichnen – ein Konzept, ...

Kraft: Gegen Lohndumping - für Mindestlöhne

Mudersbach-Niederschelderhütte. Prominenten Besuch aus dem benachbarten Bundesland erhielt die Awo in Mudersbach-Niederschelderhütte. ...

15-Jähriger hatte Glück im Unglück

Wissen. Am Donnerstag, 24. März, gegen 12.30 Uhr beabsichtigte ein 49-Jähriger mit seinem Wagen von einem Grundstück in der ...

Abi-Feier in Betzdorf: "Ein Märchen wird wahr"

Betzdorf. Ein bisschen kamen sich die frisch gebackenen Abiturienten ganz offensichtlich wie im Märchen vor, es nach mehr ...

Werbung