Werbung

Pressemitteilung vom 08.03.2022    

Auch in Pandemiezeiten zur Vorsorgeuntersuchung: Aufruf zur Darmkrebsvorsorge

Die Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V. (LZG) und die Stiftung LebensBlicke - Früherkennung Darmkrebs rufen in einem gemeinsamen Appell zur Darmkrebsvorsorge auf. Unterstützt wird die Initiative zum Darmkrebsmonat März von dem bekannten Journalisten und Fernsehmoderator Claus Kleber.

Symbolfoto. (Foto: Pixabay / AndCan)

Region. "Gerade jetzt sollte sich jeder Zeit für die eigene Gesundheitsvorsorge nehmen. Die Stiftung LebensBlicke und die Gastro-Liga haben mit ihrem Motto zum Darmkrebsmonat März 2022 recht: Vorsorge bringt dich nicht um - Darmkrebs schon!", erklärt Claus Kleber, der in diesem Jahr Schirmherr des Darmkrebsmonats ist. Die Pandemie hält das Land seit zwei Jahren fest im Griff, das Corona-Virus und die von ihm hervorgerufene Krankheit COVID-19 stehen im Mittelpunkt der öffentlichen und individuellen Aufmerksamkeit. Es besteht die begründete Sorge, dass damit andere schwere Erkrankungen aus dem Blickfeld geraten und Patienten deren Behandlung zurückstellen.

Das trifft auch auf Vorsorgeuntersuchungen zu. Deren Inanspruchnahme ist seit Beginn der Pandemie deutlich zurückgegangen, weil die Menschen sie unter anderem aus Angst vor einer Infektion absagen oder verschieben. "Auch in dieser Situation ist es wichtig, notwendige Behandlungen und empfohlene Vorsorgeuntersuchungen durchführen zu lassen. Es wäre fatal, wenn wir als Folge der Corona-Pandemie einen Anstieg der Krebserkrankungen oder anderer schwerwiegender Krankheiten sehen würden", warnt der rheinland-pfälzische Minister für Wissenschaft und Gesundheit, Clemens Hoch. Er unterstützt den Aufruf der LZG und der Stiftung LebensBlicke, insbesondere die Darmkrebsvorsorge trotz Corona-Pandemie in Anspruch zu nehmen.



"Mit Hilfe leistungsfähiger Untersuchungsmethoden können Vor- und Frühstufen des Darmkrebses rechtzeitig entdeckt und schwere Verläufe verhindert werden. In den Arztpraxen und Kliniken in Rheinland-Pfalz wird alles dafür getan, die Patienten vor einer Corona-Infektion zu schützen", sagt der Gesundheitsminister. Dazu dienen die AHA-plus-L-Regeln (Abstand, Händewaschen, Atemschutz und Lüften), die Kontaktbeschränkungen sowie sorgfältig ausgearbeitete Hygienekonzepte.

Die LZG und die Stiftung LebensBlicke betonen: Vorsorge heißt, Krankheiten zu verhindern oder sie frühzeitig zu entdecken. Auch Vorsorge rettet Leben. Weitere Informationen über die Stiftung LebensBlicke und die Früherkennung von Darmkrebs gibt es unter www.lebensblicke.de. (PM)


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Sparkasse Westerwald-Sieg nimmt neue Pellet-Heizanlage in Betrieb

Kirchen. Bei der Erstbefüllung wurden fast 20 Tonnen Pellets aus dem LKW über Verbindungsschläuche in den Vorratsraum der ...

Energiespartipps liegen hoch in Kurs

Betzdorf/Altenkirchen. Ist die Decke eines unbeheizten Kellers nicht gedämmt, gibt das Erdgeschoss permanent Wärme über den ...

Beim Überholen überholt: Nach riskantem Manöver aus der B8 bei Buchholz Fahrerflucht begangen

Buchholz (Westerwald). Wie die Polizei Straßenhaus berichtet, war der Unfallverursacher auch noch mit zwei Leitpfosten kollidiert, ...

Verbandsgemeinde Wissen stellt Jury für Ideenwettbewerb zusammen

Wissen. Für das nächstes Jahr plant die Verbandsgemeinde Wissen, innerhalb ihres Klimaschutzkonzeptes einen Schüler-Ideenwettbewerb ...

Altenkirchener schwingen sich für Protestfahrt auf das Fahrrad

Altenkirchen. Zum Auftakt sowohl der Europäischen Mobilitätswoche als auch der deutschlandweiten Verkehrswende Aktionswoche ...

Müll illegal in Oberirsen und Kraam entsorgt

Oberirsen/Kraam. Die örtliche Ordnungsbehörde wurde über mit Öl sowie mit weiteren Betriebsflüssigkeiten gefüllten Kanistern ...

Weitere Artikel


Gasthof "Alte Post" in Wissen öffnet bald wieder

Wissen. Charlotte Sailer und Georg Brendebach aus Wissen sind mehr als begeistert. Schon bald soll es im Gasthof "Alte Post" ...

Neue Videoserie für „Wir Westerwälder“ - Frank Seifen aus Oberirsen im Porträt

Dierdorf. Passend zum Motto „Landschaft, Leute, Leistung.“ konnten die drei Kurzfilme „Oh du schöner Westerwald!“, „Oh du ...

Weltgebetstag: Frauen beten gemeinsam - Kerzen der Hoffnung entzündet

Bruche. England, Wales und Nordirland stellte der Weltgebetstag von Frauen aller Konfessionen auf der ganzen Welt in den ...

Verkehrsbehinderung in Niederhövels: Auto brannte auf der B 62

Niederhövels. Die Feuerwehrleute gingen unter Atemschutz vor und löschten das Fahrzeug ab. Unterdessen wurde, wie die Feuerwehr ...

Kaufland Kirchen: Unbekannte pumpen mindestens 8.500 Liter Heizöl ab

Kirchen. Die Polizei grenzt die Tat auf den Zeitraum zwischen Donnerstag, den 3. März, und Samstag, den 5. März, ein. Angesichts ...

Update: Ermittlungen nach Todesfall in Hof

Hof. Am gestrigen Abend (7. März) wurde in einer Firma in Hof/Westerwald eine leblose Person aufgefunden. Einer ersten Einschätzung ...

Werbung