Werbung

Nachricht vom 29.03.2011    

25 Jahre im Dienst des Förderkindergartens

Ihr 25-jähriges Dienstjubiläum feierte Christiane Barth bei der Lebenshilfe im Landkreis. Die Erzieherin im Förderkindergarten der Lebenshilfe begann 1986 ihren Dienst und hat in dieser Zeit viel erlebt.

Wissen. Christiane Barth (Mitte) hatte am 12. März ihr 25-jähriges Dienstjubiläum bei der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen gefeiert. Christel Krahm bedankte sich im Namen der Lebenshilfe in einer kleinen Feierstunde ganz herzlich bei Barth. Christiane Barth wurde 1986 als Erzieherin im Gruppendienst des Förderkindergartens in Wissen eingestellt und hat seitdem viele, viele Kinder in ihrer Vorschulzeit tatkräftig begleitet und unterstützt. Krahm betonte in ihrer Laudatio, dass Barth während ihrer langen Betriebszugehörigkeit die Veränderungen in der Förderung behinderter und von Behinderung bedrohter Kinder aus erster Hand erlebt und natürlich auch mit gestaltet hat: die Anfänge des Förderkindergartens mit seiner provisorischen Unterbringung auf dem Alserberg, den Umzug in das Gebäude Böhmerstraße in Wissen mit damals lediglich 12 Kindern, dann die schnelle Vergrößerung der Einrichtung, die Eröffnung Integrativer Gruppen, die Gründung des Integrationsfachdienstes. Fehmi Ilkus gratulierte als Betriebsratsvorsitzender und Gerda Rühmann als Leiterin der Integrativen Kindertagesstätte in Wissen. Die Kinder und Kollegen brachten mit einem selbstverfassten Lied und Tanz, mit einem bebilderten Erinnerungsbuch und Kinderzeichnungen ihren Wunsch zum Ausdruck, das Christiane Barth ihre Aufgaben im Kindergarten noch lange so kreativ und engagiert wahrnehmen möge wie bisher.



Kommentare zu: 25 Jahre im Dienst des Förderkindergartens

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt wieder

Nachdem in der Verbandsgemeinde Hamm zahlreiche Corona-Infektionen auftraten, fällt die für Lockerungen oder Verschärfungen der Pandemie-Maßnahmen ausschlaggebende Sieben-Tage-Inzidenz wieder. Betrug der Wert am 10. Mai noch 160,7 ist er nun auf 145,2 gefallen. Derweil dürfen sich Genesene und Geimpfte auf Post vom Gesundheitsamt freuen.


Dr. Olaf Kopitetzki erwirbt DALEX Schweißmaschinen

Mit sofortiger Wirkung tritt Dr. Olaf Kopitetzki als neuer Geschäftsführer der DALEX Schweißmaschinen GmbH & Co. KG in Wissen ein. Am Dienstag, 11. Mai, fand die offizielle Übergabe statt. Die Belegschaft der weltweit tätigen Firma nahm coronabedingt per Videoschaltung teil.


Der Räuberweg bei Wissen: Ein Erlebnisweg für die ganze Familie

Der Räuberweg der Naturregion Sieg ist ein besonders schöner Erlebnisweg mit vielen Mitmachstationen für Groß und Klein. Über teils schmale Wald- und Wiesenwege sowie Pfade geht es unter anderem durch das Osenbachtal und auf den Steckensteiner Kopf, von wo aus man einen herrlichen Ausblick genießt.


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Mutmaßlicher Randalierer erscheint nicht vor Gericht

Der Prozess gegen einen mutmaßlichen Randalierer vor dem Altenkirchener Amtsgericht ist vorläufig geplatzt: Der Angeklagte erschien nicht vor dem Richtertisch. Ohne Folgen wird das für den Mann nicht bleiben.




Aktuelle Artikel aus Region


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Region/Mainz. In Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen die Bundesnotbremse nicht greift, soll mit Wirkung ab Mittwoch, ...

Mutmaßlicher Randalierer erscheint nicht vor Gericht

Altenkirchen. Die Staatsanwaltschaft Koblenz wirft dem Angeklagten vor, im Sommer 2020 vor einem öffentlichen Gebäude in ...

Zukunftsforum Digitalisierung: Fördermittel nutzen und von Praxisbeispielen lernen

Altenkirchen. Über das Förderprogramm „go digital“, das Beratungsleistungen autorisierter Berater bezuschusst, informiert ...

Der Räuberweg bei Wissen: Ein Erlebnisweg für die ganze Familie

Mittelhof. Der mit guten viereinhalb Kilometern eher kurze bis mittellange Rundweg Räuberweg bei Wissen bietet ein absolutes ...

Dr. Olaf Kopitetzki erwirbt DALEX Schweißmaschinen

Wissen. Seit 110 Jahren gibt es die Firma Dalex in Wissen. Die weltweit tätige Gesellschaft produziert mit ihren 144 Mitarbeitern ...

Corona im Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt wieder

Kreis Altenkirchen. Noch belegt das AK-Land im Ranking der Inzidenz-Werte den zweiten Platz. Laut den Zahlen des Landesuntersuchungsamts ...

Weitere Artikel


Kooperation spart Geld und nützt allen

Wissen. Eine Kooperation, die allen Beteiligten Vorteile bringt gab es nun erstmals zwischen der örtlichen Straßenmeisterei ...

VfL-Nachwuchs auf Platz neun bei Deutschen Meisterschaften

Kirchen/Gärtringen. Jüngst fanden in Gärtringen in der Nähe von Stuttgart die Deutschen Meisterschaften der männlichen Faustball-Jugend ...

Demografie - Strategien für Vermieter präsentiert

Betzdorf/Region. Der Haus- und Grundeigentümerverein Kreis Altenkirchen und Westerwaldkreis informierte vor wenigen Tagen ...

180 Freiwillige entsorgten Dreck von Unbelehrbaren

VG Hamm. Die Ortsgemeinden Bitzen, Bruchertseifen, Etzbach und Forst führten am Samstag, 26. März, ihren "Tag der Umwelt" ...

Bürohaus Hoffmann startete neu mit Bueroboss

Wissen. "Mit jedem Schritt eröffnete sich eine neue Perspektive" , sagte Geschäftsführerin Britta Bay zum Neustart des ...

10.000 Euro für Kinder in Peru

Hachenburg. Es ist ein ehrgeiziges Ziel, dass sich der Rundfunkmoderator und ehemalige Reiseunternehmer Reiner Meutsch mit ...

Werbung