Werbung

Nachricht vom 29.03.2011    

VfL-Nachwuchs auf Platz neun bei Deutschen Meisterschaften

Einen hervorragenden neunten Platz belegte jetzt der VfL-Faustball-Nachwuchs (U14) bei den Deutschen Meisterschaften in Gärtringen. Auch wenn man nicht die gwohnte Leistung abrufen konnte - ein Platz unter den ersten zehn bei der DM kann sich durchaus sehen lassen.

Bei der DM in Gärtringen (Nähe Stuttgart) erreicht die männliche U14 des VfL Kirchen den neunten Platz. Foto: Frank Schuh

Kirchen/Gärtringen. Jüngst fanden in Gärtringen in der Nähe von Stuttgart die Deutschen Meisterschaften der männlichen Faustball-Jugend U14 statt. Das Team des VfL Kirchen hatte sich hierfür mit einem zweiten Platz bei den Westdeutschen Meisterschaften vor drei Wochen qualifiziert.
In der Gruppenphase traf man zunächst auf den späteren Drittplazierten dieser Meisterschaften, den VfL Pinneberg. Hier wurden die Kirchener Spieler förmlich überrannt. Man fand überhaupt nicht zum gewohnt sicheren Spiel. Statt dessen häuften sich die Eigenfehler, so dass der VfL Pinneberg den ersten Satz verdient und deutlich für sich entschied. Im zweiten Satz gelang dann die erhoffte Trendwende und der VfL Kirchen zog zum 1:1 nach Sätzen gleich. Im dritten Satz zeigte sich leider wieder ein ähnliches Bild wie schon im ersten Satz und so musste man das erste Spiel des Tages mit 1:2 verloren geben.
Im zweiten Gruppenspiel trafen die Spieler des Trainergespanns Ebel/Schiep mit dem TSV Gärtringen auf den Gastgeber dieser Veranstaltung. Der erste Satz begann ausgeglichen, während der VfL Angriff immer wieder mit guten kurz geschlagenen Bällen punkten konnte hatte die Abwehr gehörig Probleme, die harten Angriffsbälle des Gegners zu parieren. Gegen Ende des zweiten Satzes konnte sich Kirchen aber absetzen und somit mit 1:0 in Führung gehen. Auch im zweiten Satz agierten die Spieler des VfL konzentrierter als der Gegner und sicherten sich mit einem 2:0 den ersten Sieg des Tages.
Im nächsten Vorrundenspiel der Gruppe A standen sich der VfL Kirchen und der TSV Calw gegenüber. Auf Kirchener Seite lieferte man sich in der Anfangsphase wieder zu viele Eigenfehler und fand kein Mittel gegen den Angreifer der Schwaben. Somit musste man den ersten Satz mit 0:1 abgeben. Im zweiten Satz konnte sich Calw wiederum aufgrund einer hohen Eigenfehlerquote des VfL schnell eine passable Führung erspielen. Als dann auch noch Angreifer Robin Schuh verletzungsbedingt aus dem Spiel genommen werden musste, verloren die Kirchener vollkommen den Faden und fanden nicht mehr zurück ins Spiel. Der TSV Calw gewann somit verdient mit 2:0 Sätzen.
Im letzten Gruppenspiel des Tages mussten die Kirchener Spieler gegen den MTV Hammah antreten. Die Taktik, den Schlagmann der Nordlichter durch gezielte Angaben aus dem Spiel zu nehmen, ging leider nicht auf und Hammah kam durch den zweiten Angreifer immer wieder zu Punkten. Dem VfL war die Ratlosigkeit deutlich anzumerken, da man kein Mittel fand, den Gegner gefährlich unter Druck zu setzen. Das Spiel endete 2:0 für Hammah und der VfL Kirchen belegte somit Platz vier in der Vorrundengruppe.
Am nächsten Tag traf man auf den Fünft-Plazierten der Vorrundengruppe B, den TSV Dennach. Der erste Satz begann mit einem 1:3 Rückstand des VfL Kirchen aber die Spieler gaben nicht auf und kämpften sich zum 4:4 wieder heran. Dann jedoch agierte der Gegner wieder einmal zwingender und konzentrierter als die Kirchener und Dennach gewinnt diesen Satz mit 11:8. Nachdem die VfL Spieler auch im zweiten Satz kein glücklicheres Händchen hatten, mussten sie diesen ebenfalls mit 11:8 abgeben.
Im Spiel um Platz neun traf man nun auf den TSV Gärtringen. Da man diesen Gegner schon aus der Vorrunde kannte, wussten die VfL Spieler um seine Schwächen. Der VfL Kirchen beendeten die Meisterschaft mit einem deutlichen 2:0 Sieg, bei dem auch nochmal einige der jüngeren Spieler die Chance bekamen, Erfahrungen zu sammeln.
Abschließend muss man sagen, dass allein die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften schon ein großer Erfolg war, auch wenn die Kirchener Spieler leider nicht ihr volles Können abrufen konnten.
Sollten die Spieler die eingeschlagene Entwicklung weiterhin so engagiert verfolgen und an den gemachten Erfahrungen wachsen wird man auch in Zukunft bestimmt öfter unter den besten zehn Mannschaften Deutschlands zu finden sein. (Sören Ebel)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: VfL-Nachwuchs auf Platz neun bei Deutschen Meisterschaften

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Pandemie im AK-Land: 26 neue Infektionen am Mittwoch

Am Mittwoch meldet das Kreisgesundheitsamt 26 neue Corona-Infektionen. Aktuell sind 436 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz fällt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes (LUA) Koblenz auf 130,4.


Auenlandweg wieder geöffnet: Ordnungsamt kontrolliert Falschparker

Seit Anfang Mai ist der Erlebnisweg Sieg „Auenlandweg“ nahe Wissen wieder für Besucher geöffnet. Die Kreisverwaltung Altenkirchen musste aufgrund der hohen Besucherzahlen und daraus resultierender Wegeschäden Maßnahmen ergreifen.
Besonders an Wochenenden ist der Auenlandweg stark frequentiert.


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Bündnis für sicheres Öffnen schaffen Hoffnung für Maifeiertage und Pfingstferien. Der Ministerrat hat sich am Dienstag, 11. Mai, mit Öffnungsperspektiven für die kommenden Wochen befasst und dabei die besondere Situation in Handel, Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport im Freien in den Fokus genommen.


Ab Sommer von Siegen mit Intercity in den Urlaub - Buchungen bald möglich

Die DB stockt den Sommerfahrplan auf. Für die Region besonders interessant: eine neue Direktverbindung aus Frankfurt durch Sieger- und Sauerland über Hamm und Münster nach Emden und Norddeich Mole. Buchungen sind bereits ab 13. Mai möglich.


56 Jahre Städtepartnerschaft Betzdorf-Decize

Vor 56 Jahren wurde die Partnerschaftsurkunden feierlich unterzeichnet zwischen Betzdorf und der schönen Stadt an der Loire. In den folgenden Jahren sollten tiefgreifende Freundschaften entstehen. Während der Pandemie waren und sind Treffen nicht möglich. Doch Betzdorf hat sich was einfallen lassen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Kostenfreies Online-Event „Gemeinsam gegen Cybermobbing“

Region. Unterstützung gefordert

Eltern sehen sich einem steigenden Handlungsdruck ausgesetzt, zumeist fehlt jedoch das ...

NABU ruft zur Vogelzählung auf

Holler. Und das Mitmachen lohnt sich, denn es werden tolle Preise unter den Teilnehmern verlost. Bereits 2020 wurde mit 150.000 ...

Gemeinsam gegen ein Bürokratiemonster

Koblenz. Dies geht aus einem Schreiben hervor, das an alle 3050 Sportvereine im Rheinland versendet wurde. „Trotz verschiedener ...

Schützen Maulsbach feiern mit "Schützenfest-Gedenkbier"

Fiersbach. Corona hat auch das Vereinsleben des Schützenvereins ordentlich vermiest, das Schützenfest musste schon zum zweiten ...

Westerwald-Verein sucht helfende Hände

Montabaur. Die Markierungszeichen werden geklebt, gesprüht oder gemalt.

Für den Hauptwanderweg 2 in dem Abschnitt Oberlahr, ...

Königsvogelschießen und Schützenfest in Schönstein abgesagt

Wissen. Leider müssen auch die beliebten Maiandachten in der Heisterkapelle coronabedingt ausfallen. Es besteht zumindest ...

Weitere Artikel


Demografie - Strategien für Vermieter präsentiert

Betzdorf/Region. Der Haus- und Grundeigentümerverein Kreis Altenkirchen und Westerwaldkreis informierte vor wenigen Tagen ...

Dr. Rupert Neudeck bilanzierte 50 Jahre deutsche Entwicklungspolitik

Wissen. Dr. Rupert Neudeck beleuchtete 50 Jahre deutsche Entwicklungspolitik in einem fesselnden Vortrag. Die Rotary-Clubs ...

CJD Wissen startet neues Angebot "Ambulante Betreuung"

Wissen. Mit dem Angebot "Ambulante Betreuung" bietet das CJD Wissen nun für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen ...

Kooperation spart Geld und nützt allen

Wissen. Eine Kooperation, die allen Beteiligten Vorteile bringt gab es nun erstmals zwischen der örtlichen Straßenmeisterei ...

25 Jahre im Dienst des Förderkindergartens

Wissen. Christiane Barth (Mitte) hatte am 12. März ihr 25-jähriges Dienstjubiläum bei der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen ...

180 Freiwillige entsorgten Dreck von Unbelehrbaren

VG Hamm. Die Ortsgemeinden Bitzen, Bruchertseifen, Etzbach und Forst führten am Samstag, 26. März, ihren "Tag der Umwelt" ...

Werbung