Werbung

Nachricht vom 01.04.2011    

Wurstessen und Preisverteilung lockten ins Schützenhaus

Die Gefrierschränke konnten gut gefüllt werden, insgesamt zwölf Schweinehälften konnten beim diesjährigen Sau-Preisschießen des SV Wissen an die Gewinner übergeben werden. Das Wurstessen mit den leckeren Spezialitäten gehört traditionell dazu.

Das traditionelle Wurstessen genossen auch die Schützenfrauen. Fotos: Helmut Hain

Wissen. Das Sau-Preisschießen des Wissener Schützenvereines erfreut sich in der Bevölkerung einer ungebrochenen Popularität. Dies konnte der Schießmeister Burkhard Müller bei der Begrüßung im Schützenhaus feststellen. Für mehr als 100 Teilnehmer, die rund 6.000 Schuss abgaben, mussten an Fleisch- und Wurstwaren 12 Schweinehälften von unserem neuen Metzger Markus Krause verarbeitet werden.
Mit einem Dank an alle Helferinnen und Helfer wurde dann zum Wurstessen gebeten, bevor die Preisverleihung erfolgte. Das Schießen fand in vier unterschiedlichen Klassen statt.
In der Schützenklasse belegte Michael Schneider Platz 1. Gefolgt von Gerhard Becher und Heinz Seibert. Bei der Damenklasse waren Christiane Müller, Christiane Henn und Katrin Klöckner erfolgreich. Die Jugendklasse (aufgelegt) wurde von Janika Veeg, Simon Klöckner und Jonas Schröter gewonnen. Julia Neuhoff, Anna-Katharina Brühl und Marcel Stock kamen in der Jugendklasse (Freihändig) auf die ersten Plätze. Tanja Neuhoff konnte sich über eine 440 cm lange Bratwurst freuen, da sie beim Erraten der Länge mit 443 cm der Realität am nächsten war.
Damit die leckere Wurst auch zu Hause noch genossen werden konnte, wurde von Burkhard Müller erfolgreich die Werbetrommel für den Wurstverkauf gerührt. (Helmut Hain)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Wurstessen und Preisverteilung lockten ins Schützenhaus

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.


Kirchen: Verkehrsunfall mit schwerverletztem Kradfahrer

Am Donnerstag, den 6. Mai, kollidierten ein Ford Transit und ein Krad vor dem Kirchener Stadtteil Herkersdorf-Offhausen. Schwerverletzt musste der Kradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert werden. Außerdem berichtet die Polizei über einen weiteren Unfall in Kirchen, der eine Leichtverletzte zur Folge hatte.


Kreis Altenkirchen: Corona-Fälle an neun Schulen und zwei Kitas

Während auf Landesebene die Sieben-Tage-Inzidenz nahe der 100 ist, liegt sie im Kreisgebiet bei 132. Die Kreisverwaltung meldet 36 neue Infektionen. Positive Fälle gibt es aktuell an mehreren Schulen und Kindertagesstätten.


Experten-Forum: Rettung für die Sieg?

Ein Online-Forum der SGD Nord befasste sich mit dem aktuellen Zustand der Sieg und deren Zuflüssen. Demnach schnitt die Sieg nur mäßig ab, Nister, Heller und Hanfbach fielen komplett durch. Auch der Daadenbach hat sich noch nicht erholt. Die Kuriere waren für Sie dabei.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Gemeinsam gegen ein Bürokratiemonster

Koblenz. Dies geht aus einem Schreiben hervor, das an alle 3050 Sportvereine im Rheinland versendet wurde. „Trotz verschiedener ...

Schützen Maulsbach feiern mit "Schützenfest-Gedenkbier"

Fiersbach. Corona hat auch das Vereinsleben des Schützenvereins ordentlich vermiest, das Schützenfest musste schon zum zweiten ...

Westerwald-Verein sucht helfende Hände

Montabaur. Die Markierungszeichen werden geklebt, gesprüht oder gemalt.

Für den Hauptwanderweg 2 in dem Abschnitt Oberlahr, ...

Königsvogelschießen und Schützenfest in Schönstein abgesagt

Wissen. Leider müssen auch die beliebten Maiandachten in der Heisterkapelle coronabedingt ausfallen. Es besteht zumindest ...

Der Luchs – ein heimlicher Waldbewohner kehrt zurück

Mainz. Denn wie das Sprichwort "Ohren wie ein Luchs" schon sagt, sind die Tiere äußerst hellhörig und vorsichtig. Dazu kommt, ...

Die Birke ist mehr als ein Maibaum

Quirnbach. Die Birke verkörpert dabei Hoffnung und Aufbruchsstimmung in das neue Sommerhalbjahr. In gleicher Weise sollte ...

Weitere Artikel


Stärken und Schwächen der VG Hamm kamen auf den Tisch

Hamm. Um Stärken und Schwächen der Verbandsgemeinde ging es im Hammer Kulturhaus bei einer Veranstaltung von Pro AK. Im Mittelpunkt ...

"Flinke Finger" spendierten Aufstehhilfe für Seniorenheim

Hamm. Seit einigen Jahren strickt, häkelt und bastelt mit den „Flinken Fingern“ eine engagierte Handarbeitsgruppe für den ...

Mädchen-Wohlfühlwochenende war ein voller Erfolg

Kirchen-Herkersdorf. Wie bereits in den vergangenen Jahren wurden auch in diesem Frühjahr wieder die Mädchenwohlfühltage ...

Eberhard Rickert: Ich habe nur meine Pflicht getan

Wissen. Nach 45 Jahren Dienst im Rathaus Wissen übergab Büroleiter Eberhard Rickert den Universalschlüssel für die Einrichtungen ...

Ausbau der L 267 in Forst beginnt

Forst. Der Ausbau der Ortsdurchfahrt der L 267 in Forst erfolgt als Gemeinschaftsmaßnahme zwischen dem Landesbetrieb Mobilität ...

Lieder aus Island mit Gudrun Ingimars

Hamm. Island ist in diesem Jahr das Gastland der Frankfurter Buchmesse. Das Forum Pro AK hat aus diesem Anlass einen Liederabend ...

Werbung