Werbung

Pressemitteilung vom 18.03.2022    

Naturwald Plus: Gemeinsam Waldzukunft gestalten

Wie können wir die Anpassungsfähigkeit der Wälder in der Klimakrise unterstützen und deren Widerstandskräfte gegen Extremwetter und Erderhitzung erhöhen? Diese zentrale Frage steht im Mittelpunkt zahlreicher dialogorientierter Waldwanderungen, Baumpflanzaktionen und eines Social Media-Ideenwettbewerbs, den Landesforsten Rheinland-Pfalz rund um den Internationalen Tag der Wälder am 21. März anbietet. Eingeladen sind alle an der Zukunft des Waldes interessierten Bürger. Die rund vierzig Aktionen finden im Zeitraum 19. bis 27. März in ganz Rheinland-Pfalz statt.

Bei der Vorausverjüngung werden reine Nadelwälder behutsam in zukunftsfähige Mischwälder überführt. Foto: LandesforstenRLP.de / Jonathan Fieber.

Region. Anlässlich des Tages der Wälder möchten die Forstleute von Landesforsten Rheinland-Pfalz mit allen Interessierten ins Gespräch darüber kommen, wie Waldzukunft gemeinsam gestaltet werden kann. "Die Forstleute verfolgen ein klares Konzept, das sich mit der Überschrift "Naturwald Plus" beschreiben lässt", erläutert Charlotte Bieger von Landesforsten Rheinland-Pfalz. Es setzt auf vielfältige, strukturreiche Mischwälder und vorrangig auf die natürliche Ansamung heimischer Baumarten. „Diese natürliche Verbreitung ergänzen die Försterinnen und Förster bei Bedarf punktuell und ganz gezielt durch Pflanzung klimaresistenterer Arten. So helfen Sie dem Wald, sich schneller anzupassen, als dies die Evolution vermutlich machen würde“. Wie die praktische Umsetzung des Konzeptes „Naturwald Plus“ konkret aussieht, wollen die Forstleute im Rahmen der Aktionsangebote im Wald vor Ort anschaulich vorstellen.

Alle Veranstaltungen, von Baumpflanzaktionen und Klimawandel-Führungen bis hin zu einer Waldbauernschulung, sind auf der Website www.treffpunktwald.de zu finden. Dort kann das Topthema "Internationaler Tag des Waldes" angeklickt und das Bundesland Rheinland-Pfalz ausgewählt werden, um das passende Suchergebnis zu erzielen.



Klimaschutz ist der beste Waldschutz
Egal, wie gut es gelingt, die Widerstandsfähigkeit der Wälder im Klimastress zu erhöhen: Es bleibt parallel der dringende Handlungsbedarf, die gesellschaftlichen Anstrengungen für mehr Klimaschutz deutlich zu forcieren. Dies hat der Weltklimarat in seinem jüngsten Bericht "Klimawandel 2022: Auswirkungen, Anpassung und Anfälligkeit" mit allem Nachdruck angemahnt. Hier kann jede und jeder Einzelne einen Beitrag im eigenen Bereich leisten und damit Waldzukunft gestalten.

In den Social Media-Kanälen von Landesforsten Rheinland-Pfalz bei Facebook und Instagram können alle Interessierte ihre Ideen zeigen, wie sie Waldzukunft direkt oder indirekt mit gestalten – sei es durch die Verwendung von Holz und Holzprodukten aus zertifizierter, nachhaltiger Forstwirtschaft, wie bei den Siegeln FSC, PEFC und Naturland, durch klimafreundliches Verhalten oder auch durch die direkte Gestaltung von Waldzukunft, beispielsweise bei Baumpflanzaktionen.

Landesforsten Rheinland-Pfalz freut sich auf Posts auf Facebook (www.facebook.com/Die.Foerster) unter dem Aktions-Posts oder Instagram (www.instagram.com/landesforsten.rlp) unter dem Hashtag #WaldZukunftGestalten. Aktionszeitraum ist vom 18. bis 27. März 2022. Es winken attraktive Waldpreise.
(Pressemitteilung Landesforsten Rheinland-Pfalz)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Wandern, ausruhen und entspannen - Ein Waldsofa für Friesenhagen

Friesenhagen. Bis zur Einweihung des Waldsofas im kommenden Jahr gibt es aber noch viel zu tun. Von der Anlieferung bis zum ...

HwK-Präsident Kurt Krautscheid als Mitglied des ZDH-Präsidiums wiedergewählt

Koblenz. Kurt Krautscheid vertritt die Interessen des Handwerks aus dem Südwesten der Bundesrepublik auf nationaler wie auch ...

Jahreskalender für Wissener Stadtteil Köttingerhöhe erschienen

Wissen. Im Mittelpunkt steht unter anderem die Kindertagesstätte „Villa Kunterbunt“. Sie erscheint auf der Titelseite sowie ...

Frostige Temperaturen erschweren Entleerung der Bioabfalltonnen - Tipps des AWB

Kreis Altenkirchen. Es sollte darauf geachtet werden, die Mülltonneninhalte möglichst trocken zu halten. Bioabfälle und sonstige ...

Bürgerfahrdienst der VG Betzdorf-Gebhardshain macht Weihnachtspause

Betzdorf. Der Fahrdienst startet im neuen Jahr am Dienstag, 3. Januar 2023. Hierzu besteht die Möglichkeit, am Mittwoch, ...

DRK Altenkirchen sucht Übungsleiter

Altenkirchen. Wichtig ist Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Spaß am Umgang mit Menschen aller Altersgruppen, Teamfähigkeit, ...

Weitere Artikel


Workshop: Obstbäume fachgerecht schneiden

Enspel. Bei einem ausgiebigen Workshop am Samstag, dem 2. April, dreht sich von 10 bis 17 Uhr alles um Obstbäume. Die Veranstaltung ...

Bürgerbüro Flammersfeld bis zum 22. April geschlossen

VG Altenkirchen-Flammersfeld. In Altenkirchen ist der Besuch des Bürgerbüros nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. ...

Betzdorf: Unfallflucht in der Innenstadt

Betzdorf. Am Donnerstag (17. März) gegen 10 Uhr befuhr ein Lkw-Fahrer die Wilhelmstraße im Innenstadtbereich von Betzdorf ...

Fischweiher in Walterschen: Sachbeschädigungen und Verwüstungen

Walterschen. Auch wurden teilweise hochwertige Arbeitsgeräte sowie Betriebsmittel von dem Gelände entwendet. Zugang verschafften ...

Gasaustritt in Gebhardshain? Feuerwehr konnte schnell Entwarnung geben

Gebhardshain. Für ein solches Alarmstichwort hat die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain über den örtlich ...

Ukraine-Flüchtlinge: Landrat Enders bietet polnischem Partnerkreis Hilfe an

Altenkirchen. Das Land hat in einer Konferenz der zuständigen Abteilungen der Kreise ausdrücklich das Engagement des Kreises ...

Werbung