Werbung

Pressemitteilung vom 22.03.2022    

Stadt zu Moskauer Circus in Betzdorf: "Friedliches Miteinander aller Nationen"

Die Betzdorfer Straßenzüge sind derzeit gesäumt mit Plakaten des Moskauer Circus, welcher vom 31. März bis zum 3. April auf dem Schützenplatz gastieren wird. Die Stadtverwaltung und Bürgermeister Geldsetzer weisen nun vor dem Hintergrund des Ukraine-Kriegs darauf hin, dass der Circus nichts mit dem bekannten Russischen Staatscircus zu tun hat.

Die Betzdorfer Straßenzüge sind derzeit gesäumt mit Plakaten des Moskauer Circus, welcher vom 31. März bis zum 3. April auf dem Schützenplatz gastieren wird. (Foto: Stadt)

Betzdorf. Natürlich sind auch der Stadtverwaltung und Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer die derzeitigen Ereignisse in der Ukraine mit russischer Beteiligung nicht entgangen, wie sie in einem Statement schreiben. "Wir verurteilen den Krieg gegen die Ukraine! Gleichzeitig möchten wir aber auch helfen, denn wie so oft, gibt es mehr als eine Sicht auf die Dinge", so Benjamin Geldsetzer.

Der Hintergrund: Zwar trägt der Circus den Namen „Moskauer Circus“, er hegt aber keinerlei Verbindungen zum bekannten Russischen Staatscircus. Die Ehefrau des Zirkusdirektors, Leyla Mak, ist gebürtige Ukrainerin. Die Artisten und Künstler hinter dem Programm stammen aus Deutschland, Ungarn, Tschechien, Italien, Spanien, Österreich, Russland und der Ukraine. In der Show "One World" geht es um Völkerverständigung und ein friedvolles Zusammenleben aller Nationen unter einem (Circus-) Dach. Man sei eine große (Circus-) Familie bei der die Herkunft keine Rolle spielt. In den vergangenen zwei Jahren hatte der Circus durch die Corona-Pandemie bereits enorme Einbußen. Der Krieg in Verbindung mit dem Namen "Moskauer Circus" ist nun ein weiterer Tiefschlag.



"Isaac Newton soll einmal gesagt haben: 'Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenige Brücken.' Wir möchten mit dem Gastspiel auf dem Schützenplatz eine Brücke bauen und eine Möglichkeit schaffen, dass Völkerverständigung auch in dieser schwierigen Zeit eine Chance hat", so Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer. (PM)


Mehr dazu:   Ukraine  
Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


"Wolfsgipfel" fordert neues Wolfsmanagement in Rheinland-Pfalz

Mainz. Der Parlamentarische Geschäftsführer der Freien Wähler, Stephan Wefelscheid, brachte es auf den Punkt. "Wir haben ...

Niederfischbach: Kirchplatzgestaltung soll bis Frühjahr abgeschlossen sein

Niederfischbach. Mit Beauftragung der Firma Robert Schmidt startete im September 2021 der erste von fünf Bauabschnitten. ...

Tagung in Altenkirchen: So weitet die extreme Rechte ihren Einfluss aus

Altenkirchen. In der durch LEADER geförderten Veranstaltung liegt das Augenmerk auf dem ländlichen Raum im Allgemeinen und ...

Nächste Kreistagssitzung am 27. Juni im Wissener Kulturwerk

Altenkirchen/Wissen. Landrat Dr. Peter Enders wird Angelika Buske aus Friesenhagen für die SPD-Fraktion als neues Kreistagsmitglied ...

Altenkirchener Stadtspaziergang: Wo es an Barrierefreiheit mangelt

Altenkirchen. Normalerweise zeigt sich die Stadt Altenkirchen bei Führungen von ihrer modernen und/oder historischen Seite. ...

Außer Kontrolle geratene Feiern an Selbachs Grillhütte: Ortsgemeinde handelt

Selbach. Dass es an der Grillhütte in Selbach immer wieder zu Vorfällen von Vandalismus und gewalttätigen Auseinandersetzungen ...

Weitere Artikel


Altenkirchen: "Konzertkirche" startet mit mehreren Veranstaltungen in die Saison

Altenkirchen. Im Raiffeisenland mit seinem Weltkulturerbe "Genossenschaften" wird der Musikwissenschaftler, Prof. Michael ...

Busse im AK-Land: Im Kreistag wird mehr und bessere Werbung gefordert

Altenkirchen/Wissen. Kaum besetzte Plätze in Zügen und Bussen: Gebe es den Schülertransport nicht, wer weiß, wie es überhaupt ...

Dokufilm "Feuerberg und Stöffelmaus" mit Szenen aus dem Stöffel-Park

Enspel. Die Geschichte des Tertiärs beginnt vor rund 25 Millionen Jahren am Stöffel. Für ihre filmischen Aufnahmen besuchten ...

Sanierung der K 40 / L 267 bei Altenkirchen-Honneroth abgeschlossen

Altenkirchen-Honneroth. Als letzte Arbeiten müssen noch Beschilderungs- und Markierungsarbeiten durchgeführt werden. Der ...

Filmreif - Kino! Für Menschen in den besten Jahren zeigt "Belfast"

Hachenburg. Das britische Drama ist mit viel Humor und mancher Sentimentalität eine Ode an die irische Seele. Sommer 1969 ...

Großer Auftritt: Freusburger Kita-Kinder begeistern mit Tanz-Choreografien

Freusburg. Über Monate haben die Kinder alles zum Thema "Tanzen" erfahren und so zum Beispiel verschiedene Tänze kennengelernt ...

Werbung