Werbung

Kultur |


Nachricht vom 07.10.2007    

"Conbrios" rissen das Publikum mit

Es gibt wohl mehrere Gründe für die Beliebtheit des Volksensembles "Conbrios". Einer davon ist die große Klasse des Männerchores, ein andere die Art des Auftrittes. Beides wurde beim Konzert in Flmmersfeld mit riesigem Beifall belohnt.

conbrios

Flammersfeld. In langer Reihe ziehen die Mitglieder des Männerchores, des Conbrios-Ensembles, in dunkelrote Sakkos gekleidet, durch den Mittelgang zur Bühne, von Beifall begleitet. Das Begrüßungslied singend stellen sich die 22 Sänger locker in zwei Reihen auf, mit freundlichem Lächeln. Bereits hier spürt das Publikum, zusammengesetzt aus allen Altersklassen, dass das nicht der herkömmliche Typus von Chor ist. Hier steckt etwas mehr dahinter und das zeigt sich im gesamten Konzertverlauf. Hauptakteur und Mittelpunkt ist unbestritten der Chorleiter, Georg Wolf. Er ist Dreh- und Angelpunkt, allein mit seiner Moderation. Wer ihn nicht kennt und seine ersten Sätze hört, der könnte meinen, dort auf der Bühne stehen Sänger, die kurz vor dem Verdursten sind. Aber gerade diese Einlassungen lockern die Atmosphäre sehr schnell auf, bringen ein entspanntes Zuhören mit sich und die Sänger lassen sich auf diesen Wellen des Genießens treiben. 150 Lieder haben sie im Repertoire. Mit Liedern der Comedian Harmonists, die für die Conbrios immer noch die Größten sind, steigen sie ins Programm ein und gehen gefühlvoll über zu einem Operetten-Medley aus den 20er und 30er Jahren. "Wo es Mädchen gibt, Kameraden", "Blume von Hawaii" und "Die Julischka aus Budapest" sind angesagt. Klar gibt es bei den Conbrios auch Pop-Musik. Also steigen die Westerwälder mit der "neuen Deutschen Welle" ein. Münchner Freiheit, Westernhagen, Grönemeyer und zum Schluss die Kölner Szene mit BAB sind an der Reihe. Das Flammersfelder Publikum war begeistert.
Die USA-Tourneen der Conbrios haben bei den Sängern musikalisch deutliche Spuren hinterlassen. Gospels und Musicals geben sich die Hand, von "Kumbaja" bis zu "My Lord" reicht das Repertoire. Die "Ärzte" kommen zu ihrem Auftritt mit "Ich will zurück nach Westerland" und das Medley von Beatles Songs bringt die Sache auf den Punkt. Die Conbrios können alles und das, so sieht es jedenfalls aus, mit spielerischer Leichtigkeit, denn zwischendurch bleibt den Sängern noch Gelegenheit für Albernheiten.
Zu den Solisten mit besonderer Stimme gehören auch Dennis Kolb aus Eichen und Kersten Sauer aus Fluterschen. Freddys Lieder von der Waterkant sind ihre Lieblingsschlager und das Publikum mochte sie wohl auch. Denn nach "Junge komm bald wieder", "Es kommt der Tag", "Es fährt ein weißes Schiff nach Hongkong" und "Schön war die Zeit“ feierte das Publikum "seine" Conbrios mit Ovationen. Otis Redding und das Golden Gate Quartett kamen noch zu E: Hier singt Wolf selbst das Solo. Das Ende läutet ein 14teiliges Medley von Udo-Jürgens-Schlagern ein. In über 150 Versionen gibt es, von 150 Interpreten gesungen, "The Lion sleeps tonight" und nun von den Conbrios auch und das in einer tollen Ausarbeitung von Georg Wolf. Mit "Alles was du brauchst ist Liebe" verabschieden sich die Conbrios nach über zweieinhalb Stunden. Nicht ohne Zugabe, aber davon nur eine und das ist das Lied über den "Männerchor Concordia". (wwa)
xxx
Als Solisten taten sich Kersten Sauer (2.von links) und Dennis Kolb (3.von links) hervor. Foto: Wachow



Kommentare zu: "Conbrios" rissen das Publikum mit

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall in Altenkirchen

Am Sonntag, 1. August, kam es, gegen 15.30 Uhr, zu einem Unfall in Altenkirchen. Ein aus Richtung Honneroth kommender PKW missachtete beim Linksabbiegen die Vorfahrt. Im Kreuzungsbereich Kumpstraße und Kölner Straße kam es zur Kollision mit einem aus Richtung Stadt kommenden Fahrzeug, so die Polizei.


Mittelhof: Mit gestohlenen Kennzeichen aufgeflogen

Dumm gelaufen ist es für einen Mann in Mittelhof: Die Polizei erwischte ihn mit mehreren geklauten Autokennzeichen, die auch noch gefälschte Prüfsiegel trugen. Der 45-Jährige muss sich nun auf ein Strafverfahren einstellen.


Polizei Altenkirchen: Feuaralarm, ein Unfall und eine Sachbeschädigung

Der August startete für die Polizei Altenkirchen mit einer Menge Arbeit: Ein Unfall, ein Feueralarm und eine Sachbeschädigung ereigneten sich in den frühen Morgenstunden vom Sonntag, 1. August. Besonders der Feueralarm ging glimpflich aus: Außer einer verrauchten Wohnung ist zum Glück dank des lauten Feuermelders nichts geschehen.


Viel Prominenz beim Spendenlauf in Altenkirchen

Auch in Altenkirchen wurde die Katastrophe im Ahrtal mit Entsetzen und Bestürzung registriert."MaJu SRL United e.V.", ein Sportverein aus der Kreisstadt, hat bereits mehrmals sein soziales Engagement bewiesen. Da wollten die Aktiven auch bei der Flutkatastrophe nicht untätig zusehen.


Feierliche Erstkommunion der Katzwinkeler Kinder

Kürzlich feierten die Kinder aus der Ortsgemeinde Katzwinkel das Fest ihrer ersten heiligen Kommunion in der St. Bonifatius Kirche in Elkhausen. Mit der musikalischen Gestaltung von Chorus Live und einer liebevoll geschmückten Kirche wurde der Tag zu einem besonderen Ereignis im Leben der Kommunionkinder.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Westerwälder Literaturtage: Annegret Held am 28. August im Klosterdorf Marienthal

Marienthal. Annegret Held liest „Eine Räuberballade“
Termin: Samstag, 28. August, 11 Uhr
Ort: Marienthal, Waldhotel „Unser ...

Mitsingkonzert in Marienthal begeisterte die Besucher

Seelbach-Marienthal. Ein besonderer Vertreter der „kölschen“ Sprache und der daraus entstandenen Lieder war in Marienthal ...

"Jockel & Friends" heizen am 21. August in Wissen kräftig ein

Wissen. „Ob stop - hin gohn - nix wie hin!“ Am Samstag, dem 21. August (2021) darf Wissen sich mit "Jockel & Friends", den ...

Rotlaut und Dukes Trio im PIT's in Hachenburg

Hachenburg. Punk oder Rock? Wie auch immer. Rotlaut sind drei Jungs aus Mittelhessen, die seit 2016 in Clubs, Kneipen, auf ...

Michaela Abresch und Uwe Wagner zu Gast in der evangelischen Kirche Oberwambach

Oberwambach. Nichts ist mehr wie es war, als die Schwestern Selma, Mascha und Jane einander nach vielen Jahren des Schweigens ...

Sommerlager wieder in Elkhausen-Linden: Diesmal wird die Königin gesucht

Elkhausen. In diesem Jahr tauchten die rund 130 Kinder des Sommerlagers (SOLA) der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Kirchen ...

Weitere Artikel


Fast 200 Oldies bei Veteranenfahrt

Flammersfeld. Eine unerwartet hohe Beteiligung an der diesjährigen Raiffeisen- Veteranenfahrt verzeichneten die Veranstalter ...

Alte Freunde bei den "Adlern" zu Gast

Michelbach. Alte Freunde waren bei den Michelbacher "Adlern" zu Gast. Zum zehnten Mal besuchten die Mitglieder des Vereins ...

Schwerer Unfall auf B 256 in Schürdt

Schürdt. Zu einem schweren Unfall kam es am Sonntag gegen 15.30 Uhr im Bereich Ortseingang Schürdt auf der B 256 an der T-Kreuzung ...

Haflinger Gespanne auf Herbstfahrt

Fluterschen. Sieben Haflinger Doppelgespanne und ein Sologespann trafen sich in Fluterschen bei der Familie Heinz Weßler ...

Verkehrsinfrastruktur ist Nachteil

Kreis Altenkirchen. Erstmalig in Rheinland-Pfalz hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz 56 verschiedene Standortfaktoren, ...

Frau und Kinder wurden verletzt

Daaden. Eine 43-jährige Pkw-Fahrerin befuhr am Samstag, 6. Oktober, die L 285 aus Richtung Daaden kommend in Richtung Herdorf, ...

Werbung