Werbung

Region |


Nachricht vom 07.10.2007    

Fast 200 Oldies bei Veteranenfahrt

Bei strahlendem Sonnenschein gingen 180 Fahrer mit ihren prächtig herausgeputzen "Schätzchen" bei der diesjährigen Raiffeisen-Veteranenfahrt am Samstag auf Tour.

overland

Flammersfeld. Eine unerwartet hohe Beteiligung an der diesjährigen Raiffeisen- Veteranenfahrt verzeichneten die Veranstalter der MSC Altenkirchen und die Ortsgemeinde Flammersfeld. Im Vorfeld hatten sich bereits über 150 Teilnehmer angemeldet, am Samstag gingen in Flammersfeld dann tatsächlich 180 Fahrer/innen mit ihren alten Schätzchen an den Start. Die Freunde aus Belgien und den Niederlanden waren mit ihren alten Citroen, Peugeot, Overland und Buick angereist. Die Baujahre ihrer Autos liegen zwischen 1912 und 1951. Gekommen war auch ein Teilnehmer aus der Schweiz, René Hoffmann, mit einem Citroen Baujahr 1952.
Seit dem frühen Morgen sammelten sich rund um das Flammersfelder Bürgerhaus die Personenwagen, Motorräder und Lastkraftwagen. Nach den letztjährigen anhaltenden Regen hatte sich am Samstag strahlendes Sonnenwetter eingestellt. Flammersfeld erlebte nicht nur eine sagenhaft Teilnehmerzahl, sondern auch einige hundert begeisterte Oldtimerfreunde waren erschienen, die die Fahrzeuge und den Start miterleben wollten. Störend wirkte sich bei der Abfahrt der normal fließende Verkehr aus. Immer wieder wurde die Reihe der Oldtimer durchbrochen und das historische Bild gestört. Selbst der Gegenverkehr ließ die Oldies mitunter ins Stocken geraten und nahm den vielen Zuschauern auf dieser Straßenseite den Blick auf die Starter.
Die Reise der Veteranen ging über die B 256 und die L 276 in Richtung Weyerbusch, über Heuberg, Forstmehren bis Hirz-Maulsbach, dann nach Limbach, Schöneberg/Asbach, von Asbach nach Stockhausen und schließlich zum ersten Stopp in Windhagen. Hier machte der gesamte Tross Mittagspause und die Wagen und ihre Fahrer wurden den Zuschauern vorgestellt. Danach ging es über Wiedmühle und Oberbieber bis Rengsdorf, wo eine Kaffeepause von einer halben Stunde eingelegt wurde.
Straßenhaus, Willroth und Horhausen waren die letzten Stationen, bevor wieder Flammersfeld erreicht wurde. Neun Bilderrätsel waren auf der Fahrt zu lösen und neun weitere Aufgaben zu erledigen. So wollte man wissen, welche Biermarke im Hotel zur Post in Rossbach ausgeschenkt würde und vieles mehr. Die letzte Aufgabe war nach der Ankunft im Flammersfelder Bürgerhaus zu finden. Auffällig war bei dem Veteranentreffen, dass in diesem Jahr besonders viele VW Käfer mitfuhren. Mercedes und Opel folgten. Citroen, Renault und Peugeot zeigten sich in gewohnter Stärke. Einen tollen Eindruck hinterließen auch die vielen Sportwagen und Motorräder aller Sorten. Die wurden dominiert von den BMW, Harley Davidson, Triumph, Zündapp und auch NSU.
Der Abschluss des Tages wurde mit einer turbulenten "Apres Rallye Party" bei Live-Musik bis mitten in die Nacht gefeiert. (wwa)
xxx
Der Overland aus dem Jahre 1912 ist immer dabei und war auch diesmal wieder das älteste Fahrzeug im Feld. Fotos: Wachow


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: Fast 200 Oldies bei Veteranenfahrt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Sechs Neuinfektionen seit Mittwoch

Seit Mittwoch gibt es sechs weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4956. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 10,1.


Corona: Neue Einreiseverordnung ab 1. August beschlossen

Das Bundeskabinett hat heute (30. Juli) die vom Bundesministerium für Gesundheit vorgelegte Verordnung zum Schutz vor einreisebedingten Infektionsgefahren in Bezug auf das Coronavirus SARS-CoV-2 beschlossen.


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Bereits zum 5. Mal muss die öffentliche Versteigerung der Firma Philippi-Auktionen aus Moschheim unter freiem Himmel und mit einem Hygienekonzept stattfinden. Die Auktion beginnt am Samstag, 31. Juli 2021 gegen 11.15 Uhr.


B8 wird saniert: LBM kündigt Beeinträchtigungen an

Wie der LBM Diez mitteilt, wird die B 8 im Bereich zwischen Oberölfen und Altenkirchen ab dem 2. August saniert. Seit dem 26. Juli werden die vorhandenen Bankette und Entwässerungseinrichtungen erneuert. Im Zuge der Maßnahme werden die schadhaften Asphaltschichten abgefräst und durch zwei neue Asphaltschichten ersetzt.


Alpaka Wanderungen: Mit einem vierbeinigen Freund durch den Westerwald wandern

Wer einer Wanderung einmal das gewisse Etwas verpassen möchte oder einfach mal was Neues erleben will, sollte vielleicht eine Alpakawanderung in Betracht ziehen. Auf teilweise mehrstündigen Touren kann man gemeinsam mit einem vierbeinigen Begleiter die Natur auf ganz besondere Weise genießen.




Aktuelle Artikel aus Region


Steigende Zahl illegaler Entsorgungen: Grünabfälle gehören nicht in die Natur

Wissen/Region. Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass auch unsachgemäß entsorgte Gartenabfälle dem empfindlichen Ökosystem ...

Lionsclub Westerwald: Andreas Reingen ist neuer Präsident

Betzdorf. Bis Oktober 2020 konnten Veranstaltungen noch in Präsenz stattfinden, danach gab es bedingt durch die Pandemie ...

Corona im AK-Land: Sechs Neuinfektionen seit Mittwoch

Kreis Altenkirchen. Als genesen gelten 4831 Menschen, kreisweit sind aktuell 24 Personen positiv auf eine Corona-Infektion ...

Corona: Neue Einreiseverordnung ab 1. August beschlossen

Region. Alle Einreisenden ab 12 Jahren müssen ab Sonntag, 1. August, ein negatives Corona-Testergebnis vorlegen können. Wer ...

Alpaka Wanderungen: Mit einem vierbeinigen Freund durch den Westerwald wandern

Kisselmühle Alpakatrekking
Inmitten des schönen Rheingaus gelegen und nicht allzu weit vom Westerwald entfernt, findet ...

"Allein unter Geiern!": La Signora auf der Glockenspitze

Altenkirchen. Seit Jahren ist La Signora in Sachen Unterhaltung auf den morschen Brettern, die die Welt bedeuten, unterwegs. ...

Weitere Artikel


Alte Freunde bei den "Adlern" zu Gast

Michelbach. Alte Freunde waren bei den Michelbacher "Adlern" zu Gast. Zum zehnten Mal besuchten die Mitglieder des Vereins ...

Schwerer Unfall auf B 256 in Schürdt

Schürdt. Zu einem schweren Unfall kam es am Sonntag gegen 15.30 Uhr im Bereich Ortseingang Schürdt auf der B 256 an der T-Kreuzung ...

Neue "Lehrerinformation" erscheint


HwK-Lehrerinformation 3/2007 informiert die Schulen
Region. In diesen Tagen erscheint die neueste Ausgabe der HwK-Schriftenreihe ...

"Conbrios" rissen das Publikum mit

Flammersfeld. In langer Reihe ziehen die Mitglieder des Männerchores, des Conbrios-Ensembles, in dunkelrote Sakkos gekleidet, ...

Haflinger Gespanne auf Herbstfahrt

Fluterschen. Sieben Haflinger Doppelgespanne und ein Sologespann trafen sich in Fluterschen bei der Familie Heinz Weßler ...

Verkehrsinfrastruktur ist Nachteil

Kreis Altenkirchen. Erstmalig in Rheinland-Pfalz hat die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz 56 verschiedene Standortfaktoren, ...

Werbung