Werbung

Nachricht vom 28.03.2022    

Neu in Selbach: Ein frischer Zaun und demnächst ein "Selbuch"

Von Katharina Behner

Das demnächst in Selbach aufgestellte "Selbuch" wird viel Lesestoff für Jung und Alt bergen. Die passende Telefonzelle wurde in Berlin gefunden. Von Frust zu möglichen Modalitäten zum Länderfinanzausgleich bis hin zur ganz pragmatischen Findung eines neuen Namens der K 130 ging es auf der Ortsgemeinderatsitzung in Selbach.

Der Zaun rund um das Kriegerdenkmal in der Ortsmittel von Selbach wurde aus Sicherheitsgründen von einer Fachfirma erneuert. (Fotos: Ortsgemeinde)

Selbach. Auf der kürzlich statt gefundenen Ortsgemeinderatsitzung stellte Dennis Hüsch vom Förderverein „Wir für Selbach“ die neueste Idee des lebhaften Vereins vor: In Kürze wird es an den Hüsch-Garagen eine sogenannte Bücherzelle, prall gefüllt mit Lesestoff für alle, geben. Die Idee zur Bücherzelle, die den Namen „Selbuch“ tragen soll, entstand schon zur Dorfmoderation.

Dafür hat der Verein eine ausrangierte Telefonzelle für rund 550 Euro gekauft, die Dank einer Spende (327 Euro) der Wissener Spedition Brucherseifer kostenlos in Berlin abgeholt wurde. In ehrenamtlichem Einsatz wurde das Fundament auf dem Gemeindegrundstück schon gesetzt. In Kürze wird die Zelle aufgehübscht und voraussichtlich im April ihrer neuen Bestimmung zugeführt.

Insgesamt sei dies ein tolles und auch Generationen übergreifendes Projekt, berichtet Ortsbürgermeister Matthias Grohs. So wird Schreinermeister Ewald Orthen die Innenausstattung aus Holz schreinern. Ein von der Firma Enerix gesponsertes Solarpanel sorgt für Licht im „Selbuch“.

K 130 soll „Brunkener Straße“ heißen - Planungsauftrag Spielplatz vergeben
Nachdem die K 130 zwischen Selbach und Brunken ausgebaut ist, soll sie voraussichtlich im Herbst zur Gemeindestraße herab gestuft werden. Für die ehemalige Kreisstraße hat der Selbacher Ortsgemeinderat den Namen „Brunkener Straße“ gewählt. Der Name, so Grohs, symbolisiere die Zusammengehörigkeit von Selbach und Brunken.

Um die Verkehrssicherheit an der ausgebauten Straße zu erhöhen, wird es in Kürze einen Termin vor Ort gemeinsam mit Kreis, Polizei und Ordnungsamt zur weiteren Abstimmung geben. Als mögliche Maßnahmen wurden etwa die Verschiebung des Ortsschildes in Richtung Stockacker oder das Anbringen von Sicherheitsbügeln mit Geländer im Bereich der Bushaltestelle überlegt.

Unter Vorbehalt der Bewilligung von Fördermitteln - womit laut Grohs in Kürze gerechnet werden könne - wurde der weitere Planungsauftrag für die Umgestaltung des Spielplatzes in der Dorfmitte zum Preis von rund 20.700 Euro an das Planungsbüro Heinemann in Altenkirchen vergeben. Wie Matthias Grohs erklärt, bedarf es aufgrund der Haushaltskonsolidierung einer zusätzlichen Einzelgenehmigung der Kommunalaufsicht Altenkirchen.



Auch vor diesem Hintergrund wurde das Thema „kommunale Finanzen“ aufgegriffen. Christoph Schmidt, Leiter der Finanzabteilung der Wissener Verwaltung, erläuterte die aktuelle Thematik rund um die Übernahme der Liquiditätsskredite der verschuldeten Kommunen nach dem Entwurf des neuen Landesfinanzausgleichsgesetz. Dabei sei zu befürchten, dass Gemeinden und Kommunen aufgefordert würden, weitere Steuererhöhungen vorzunehmen.

Wenn dies so komme, sehe er schwarz, warnt der Ortsbürgermeister. Auf der einen Seite sieht er eine Beschneidung an Selbstständigkeit der Kommunen. Zudem hegt er die Sorge, es könne sich Politikverdrossenheit breit machen. Man erscheine unglaubwürdig, wenn etwa die Hebesätze erneut angehoben werden müssten. Einhergehend befürchtet Grohs zudem einen Verlust des politischen Ehrenamtes.

Weitere Informationen aus der Ortsgemeinde
Angesichts des schrecklichen Krieges in der Ukraine bekundeten die Mitglieder des Rates ihre Solidarität zu den Menschen in der Ukraine und den Flüchtlingen. Dankbar sei man zudem für die Arbeit der Wissener Verwaltung im Hinblick auf die im Wisserland ankommenden Flüchtlinge, ebenso für die über das Wisserland organisierte Hilfsaktion.

Der defekte Zaun am Kriegerdenkmal ist mittlerweile von einer Fachfirma erneuert worden.

Termine in der Ortsgemeinde jetzt schon vormerken:
- 23. April: Frühjahrskonzert Musikverein Brunken
- 24. April: Jahreshauptversammlung „Wir für Selbach e.V.“
- 1. Mai: Maifest Musikverein Brunken
- 14. Mai: Freiwilligentag der Ortsgemeinde
- 22. Mai: Einweihung des neuen Dorfplatzes
- 10. bis 12. Juni: Jubiläum 75 Jahre Sportfreunde Selbach e.V. (KathaBe)


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Workshops, Kurse und Veranstaltung in der Fingerhut Akademie in Friesenhagen

Friesenhagen. Es ist ganz schön was los in Friesenhagen. Auch in diesem Herbst hat die Fingerhut Akademie wieder ein buntes ...

Online-Gesundheitsvortrag des KHDS zu "Rapid recovery"

Region. Mit dem Kontext der "Rapid recovery" seien "Patienten deutlich schneller mobil und profitieren von ihrem raschen ...

Wissen: Neue Weihnachtsbeleuchtung mit Werbung für interessierte Sponsoren

Wissen. Wenngleich man sich jahreszeitlich gerade noch mitten im Sommer befindet, lässt die Weihnachtszeit gar nicht mehr ...

Geheimnisvolles Ägypten - Erich von Däniken kommt nach Montabaur

Montabaur. Seit Menschengedenken bewahren ägyptische Bauwerke Geheimnisse, über welche in der klassischen Ägyptologie nicht ...

Größte Baufachmesse der Region: 23. “Bauen - Wohnen - Energie - Taunus /Westerwald“ kommt nach Limburg

Limburg. Wer sich hier mit seinen Interessen und Fragen zum Thema eigene vier Wände wiederfindet, sollte sich die 23. “Bauen ...

Neitersen: Backesfest und Spielplatzeinweihung am 21. August

Neitersen. Der neue Spielplatz wurde in sechsmonatiger Bauzeit genau gegenüber der bisherigen Anlage errichtet. Die Ortsgemeinde ...

Weitere Artikel


VG Altenkirchen-Flammersfeld: Radwege-Beschilderung für 62 Kilometer

Altenkirchen/Oberlahr. Der Westerwald, und damit auch die Verbandsgemeinde (VG) Altenkirchen-Flammersfeld, ist bei weitem ...

Erstmeldung: Vollbrand in Altenkirchen bei Entsorgungsunternehmen Remondis

Altenkirchen. Bei einem örtlichen Entsorgungsunternehmen in der Graf-Zeppelin-Straße in Altenkirchen steht eine Halle in ...

Großeinsatz in Altenkirchen: Vollbrand in Halle von Entsorgungsunternehmen

Altenkirchen. Das Feuer war in einer Halle der Firma Remondis ausgebrochen, in der Abfall gelagert wurden. Beim Eintreffen ...

"Haste Töne" singt in der Pfarrkirche Betzdorf für den Frieden

Betzdorf. "Wir wollen Mut und Hoffnung auf ein friedliches Morgen geben und lassen das in Liedern und Texten erklingen", ...

"Dreckwegmachtag" in Wallmenroth am 2. April

Wallmenroth. Der Treffpunkt für alle interessierten Helfer ist um 9 Uhr am Glockenhaus in Wallmenroth. Nach getaner Arbeit ...

"Friends – Abi there for you": IGS Hamm/Sieg verabschiedet 48 Abiturienten

Die Feierlichkeiten zum Abitur begannen mit einer kleinen Andacht, die von Schulpfarrerin Barbara Kulpe gehalten und von ...

Werbung