Werbung

Nachricht vom 29.03.2022    

Rettungshundestaffel Westerwald verstärkt ihre Drohnengruppe

Bis zu 300 Millionen Riechzellen hat ein Hund. 60mal mehr als der Mensch. Dieses Hochleistungsorgan des Hundes nutzen die Hundeführer der BRH-Rettungshundestaffel Westerwald e.V. seit 20 Jahren bei der Suche nach vermissten Personen, oft Kindern, dementen oder desorientierten Menschen.

Drohne und Rettungshund. Foto: BRH Rettungshundestaffel Westerwald e.V.

Neustadt/Wied. Wer einen Rettungshund bei der Arbeit beobachtet, erkennt schnell, dass der Hund zur „Suche“, Experten sprechen von „Ortung“, fast ausschließlich die Nase einsetzt. Die Augen nutzt er im Wesentlichen nur, um einen Zusammenstoß mit dem nächsten Baum zu verhindern.

Drohnen verfügen nicht über Riechzellen, aber sie tragen Technik, zum Beispiel Kameras, die es dem Drohnenpiloten ermöglicht, sich kontinuierlich ein Bild der Lage zu machen und so vermisste Personen zu orten.

Biologische Ortung (Hunde) und technische Ortung (Drohne) haben ihre Vorteile und haben ihre Grenzen, sie ersetzen sich nicht, aber sie ergänzen sich optimal. Hunde arbeiten am Boden, Drohnen suchen aus der Luft. Bei guter Sicht auf Wiesen und Freiflächen bietet sich der Einsatz einer Drohne an, in Wäldern und unübersichtlichen Flächen spielen ausgebildete Rettungshunde ihre Stärken aus.

Die bislang in der Rettungshundestaffel Westerwald eingesetzten Drohnen zeigten bereits deutliche Erfolge in der Personensuche, aber auch in der Lagebildermittlung für Feuerwehren, etwa zur Lokalisierung von Brandnestern.

In Zusammenarbeit mit dem Verein Rettungsdrohne Rhein-Hunsrück e.V., der die Rettungshundestaffel mit der eingesetzten Technik unterstützt, wurde ein neues Einsatzkonzept für die Drohnengruppe erarbeitet, dessen Leistungsfähigkeit nun auf dem Gelände der Firma ASAS GmbH in Neuwied erstmals und mit großem Erfolg in einer umfassenden und realitätsnahen Übung erprobt wurde.

Hier kam modernste Technik zum Einsatz. Neben kleineren DJI Mavic Enterprise Advanced "First-Responder-Drohnen", die mit hochauflösenden Wärmebildkameras ausgestattet sind, verfügt die Staffel mit der DJI Matrice M300RTK nun über eine Drohne, deren Ausstattung speziell auf die Anforderungen von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) ausgerichtet ist: Dank Wärmebild und Laserentfernungsmesser ist nicht nur eine genaue Lokalisierung vermisster Personen möglich, deren Positionsdaten automatisiert an die Einsatzkräfte übermittelt werden, auch der Fundort kann dank leistungsfähiger Zoom-Scheinwerfer aus hoher Flughöhe direkt aufgeklärt werden. Zudem kann die Drohne durch ein neuartiges Radarsystem auch nachts praktisch uneingeschränkt eingesetzt werden.



Die Übung diente zugleich der Überprüfung der Einsatzfähigkeit von Neumitgliedern der Drohnengruppe der Rettungshundestaffel. Neben der Ortung und Lokalisierung von Vermissten in der Dunkelheit und unter schwierigen Bedingungen galt es auch die aufgefundenen Personen bis zum Eintreffen der Sanitätsdienste erstzuversorgen.

Allen eingesetzten Kräften konnte die Einsatzfähigkeit bescheinigt werden. Somit steht die neue Drohnengruppe dem Katastrophenschutz der Landkreise sowie der Integrierten Leitstelle Montabaur für Einsätze bei Tag und Nacht ehrenamtlich zur Verfügung.

Die Rettungshundestaffel Westerwald e.V. arbeitet vollständig ehrenamtlich und finanziert sich allein aus Spenden und durch ihre Mitglieder. Spendenkonto Westerwald Bank, IBAN: DE91 5739 1800 0000 8720 08, BIC: GENODE51WW1.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Vereine


Kleinmaischeider Boule-Verein gewinnt großes Turnier in Betzdorf

Betzdorf/Kleinmaischeid. In dem achtstündigen Turnier gewannen schließlich Mario Kovacs und Christoph Witzmann als einzige ...

Raubach hat nach drei Jahren neuen Schützenkönig - Kevin Romich

Raubach. Das Schützenfest in neuem Format startete am Samstag auf dem Vereinsgelände mit Königsschießen, Pfänderschießen, ...

Wiedbachtaler Männerchor zieht Bilanz und richtet Blick optimistisch in die Zukunft

Neitersen. In seinen Begrüßungsworten berichtete Andreas Haas kurz von den coronabedingt leider wenigen Auftritten der letzten ...

Traditionelles Vogelschießen der St. Hubertus-Schützenbruderschaft Selbach

Selbach. Der Wettbewerb startete mit dem Kampf um den Kaisertitel. Durchsetzen konnte sich schließlich Hans-Rolf Studzinski. ...

Young- und Oldtimer kommen am 14. August nach Oberdreis

Oberdreis. Zum 7. Mal lädt der Young- und Oldtimerclub Oberdreis zum Treffen ein. Alle Auto- und insbesondere die Oldtimer-Liebhaber ...

JSG Siegtal/Heller schickt zwei Teams in die Bezirksliga

Wallmenroth. Bereits am 25. Juni konnte sich die B-Jugend im alles entscheidenden Spiel gegen die JSG Wällerland Guckheim ...

Weitere Artikel


Martin Diedenhofen: Hospitanz bei SPD-Bundestagsfraktion erleben

Neuwied/Altenkirchen. „Diese Chance gilt es, wahrzunehmen“, animiert der Bundestagsabgeordnete Martin Diedenhofen junge Menschen ...

Der Schwarzstorch kommt nach Wissen zurück

Wissen. Die Tiere galten über einen langen Zeitraum als ausgestorben in Rheinland-Pfalz. Seit Beginn der 1980er Jahre ist ...

Kath. Kindergarten Nikolaus-Groß-Haus in Herdorf läd zum Osterweg ein

Herdorf. Der Katholische Kindergarten Nikolaus-Groß-Haus in Herdorf möchte in diesem Jahr die Ostergeschichte auf besondere ...

Kreisvolkshochschule Altenkirchen: Mit Luisa Neubauer virtuell diskutieren

Altenkirchen. Mit drei aktuellen und kostenfreien Vorträgen setzt die Kreisvolkshochschule Altenkirchen auch im April die ...

Großeinsatz in Altenkirchen: Vollbrand in Halle von Entsorgungsunternehmen

Altenkirchen. Das Feuer war in einer Halle der Firma Remondis ausgebrochen, in der Abfall gelagert wurden. Beim Eintreffen ...

Erstmeldung: Vollbrand in Altenkirchen bei Entsorgungsunternehmen Remondis

Altenkirchen. Bei einem örtlichen Entsorgungsunternehmen in der Graf-Zeppelin-Straße in Altenkirchen steht eine Halle in ...

Werbung