Werbung

Nachricht vom 31.03.2022    

Wissener Hegeringleiter Daniel Seibert nach 16 Jahren verabschiedet

Nach langer Zeit bot die Jahreshauptversammlung des Hegering Wissen am 27. März im Schützenhaus Schönstein für alle Mitglieder ein erfreuliches persönliches Wiedersehen. Im Mittelpunkt standen dabei die Neuwahlen des Vorstandes und - damit verbunden - der Abschied des langjährigen Hegeringleiters Daniel Seibert.

V.l.: Daniel Seibert (ehem. Hegeringleiter), Jörg Wirths (Kreisjagdmeister), Lukas Schneider (Kassierer), Patrick Brück (neuer Hegeringleiter), Klaus Osinski (stellvertretender Hegeringleiter). (Foto: privat)

Wissen. Dieser hatte sich nach nunmehr 16 Jahren im Amt entschlossen, die Aufgabe des Hegeringleiter abzugeben. Für diese lange Zeit und die Leistungen im Amt sprachen ihm die Wissener Jäger Dank und Anerkennung aus.

Als letzte Amtshandlung nahm Daniel Seibert die Ehrungen langjähriger Mitglieder vor.
Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Landesjagdverband Rheinland-Pfalz wurden Jörg Wirths sowie in Abwesenheit Günter Blaeser und Dr. Richard Buchen geehrt. Für gar 40 Jahre Mitgliedschaft wurde der langjährige stellvertretende Hegeringleiter Klaus Osinski geehrt.

Bei den anschließenden Wahlen stellte sich Patrick Brück zur Wahl für das Amt des Hegeringleiters und wurde einstimmig gewählt. Das Vorstandsteam vervollständigen nach ihrer Wiederwahl der bisherige stellvertretende Hegerinleiter, Klaus Osinski sowie der bisherige Kassierer, Lukas Schneider. Als Kassenprüfer wurden Heiko Wirths und Peter Orthen wiedergewählt.

Das Vorstandsteam gab einen Ausblick auf die anstehenden Aktivitäten, wie etwa das Hegeringschießen am 2. Juli, die Hegeringansitzjagd am 10. und 11. September sowie den für Anfang 2023 geplanten Naturschutztag des Hegerings.



Als letzter Punkt der Tagesordnung folgte der Bericht des neuen Kreisjagdmeisters (KJM) Jörg Wirths, der bei seinem Antrittsbesuch im heimischen Hegering die Wissener Jäger dazu aufrief, sich intensiv an der aktuellen Diskussion um die Novellierung des Landesjagdgesetzes zu beteiligen. Weiterhin verdeutlichte "KJM" Wirths seinen Standpunkt im Hinblick auf eine Anpassung der Rehwildbejagung an die veränderten forstwirtschaftlichen Gegebenheiten, ohne dass die Jägerschaft dabei die anerkannten Grundsätze der Waidgerechtigkeit aus den Augen verliert. Im Hinblick auf die weitere Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest, die aufgrund der weltpolitischen Entwicklung aus dem medialen Fokus gerückt sei, forderte er die Wissener Jäger dazu auf, die intensive Bejagung des Schwarzwildes fortzuführen. (PM)


Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Vereine


Kleinmaischeider Boule-Verein gewinnt großes Turnier in Betzdorf

Betzdorf/Kleinmaischeid. In dem achtstündigen Turnier gewannen schließlich Mario Kovacs und Christoph Witzmann als einzige ...

Raubach hat nach drei Jahren neuen Schützenkönig - Kevin Romich

Raubach. Das Schützenfest in neuem Format startete am Samstag auf dem Vereinsgelände mit Königsschießen, Pfänderschießen, ...

Wiedbachtaler Männerchor zieht Bilanz und richtet Blick optimistisch in die Zukunft

Neitersen. In seinen Begrüßungsworten berichtete Andreas Haas kurz von den coronabedingt leider wenigen Auftritten der letzten ...

Traditionelles Vogelschießen der St. Hubertus-Schützenbruderschaft Selbach

Selbach. Der Wettbewerb startete mit dem Kampf um den Kaisertitel. Durchsetzen konnte sich schließlich Hans-Rolf Studzinski. ...

Young- und Oldtimer kommen am 14. August nach Oberdreis

Oberdreis. Zum 7. Mal lädt der Young- und Oldtimerclub Oberdreis zum Treffen ein. Alle Auto- und insbesondere die Oldtimer-Liebhaber ...

JSG Siegtal/Heller schickt zwei Teams in die Bezirksliga

Wallmenroth. Bereits am 25. Juni konnte sich die B-Jugend im alles entscheidenden Spiel gegen die JSG Wällerland Guckheim ...

Weitere Artikel


Wissener Kita-Kinder entdecken das Weltall

Wissen/Schönstein. Kinder stellen insbesondere "Warum-Fragen", das ist hinlänglich bekannt. Im Rahmen des Praxissemesters ...

Tote Schafe in Borod: Wolf aus dem Leuscheider Rudel war verantwortlich

Borod. Das Koordinationszentrum Luchs und Wolf (KluWo) wurde 2021 gegründet und ist seitdem unter anderem für Maßnahmen rund ...

DRK-Kleidersammlung Kreis Altenkirchen: Weniger Kleiderspenden als üblich

Region. Vielleicht sind die Kinder buchstäblich aus den Kindersachen herausgewachsen. Oder die eigene Hose zwickt inzwischen ...

Sperrung der K 56 zwischen Kratzhahn und der L 267

Birkenbeul. Im Rahmen der Maßnahme wird die Fahrbahn der K 56 vom Ortsausgang Kratzhahn bis zum Anschluss an die L 267 auf ...

Erfolgreiches Wochenende für die Jugend des Badmintonclub Altenkirchen

Altenkirchen. Das erste Spiel fand gegen TuWi Adenau II statt. Da der BCA nur mit einem Jungen angetreten war, ging der Punkt ...

Markstraße Wissen: Dachstuhlbrand unter Kontrolle (Update)

Den Nachbericht zu dem Brand in Wissens Stadtkern finden Sie hier.

Wissen. Schon von weitem waren die Rauchschwaden zu ...

Werbung