Werbung

Nachricht vom 11.04.2011    

Jubiläumskonzert der Stadt- und Feuerwehrkapelle

Ein besonderes Programm gibt es beim großen Frühjahrskonzert der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen am Sonntag, 17. April, ab 18 Uhr. 110 Jahre alt wird die Kapelle, die zum Jubiläumskonzert besondere Werke präsentiert. Vorstufen- und Jugendorchester sind ins Programm mit vielen Überraschungen eingebaut.

Wissen. Zum großen Frühjahrskonzert lädt die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen traditionsgemäß wieder am Sonntag vor Ostern, 17. April ins Kulturwerk Wissen ein. Beginn ist um 18 Uhr, Einlass ab 17.15 Uhr.
Das Konzert wird in diesem Jahr ganz im Zeichen des 110-jährigen Vereinsjubiläums stehen und Kapellmeister Christoph Becker hat seinen Musikerinnen und Musikern des großen Orchesters viel schöne Musik in die Notenmappen gepackt: Dudelsack und Alphorn werden sich dieses Jahr als Höhepunkt zum Orchester mischen. Doch auch die Filmmusik zu "In 80 Tagen um die Erde" oder das Werk "Reise in die alte Heimat", welches die Fahrt der Eisenerzbahn durch die Steiermark beschreibt, werden die Zuhörer zum musikalischen Mitreisen einladen. Auch die Jugendkapelle unter Leitung von Korpsführer Christian Böhmer sowie das Vorstufenorchester proben seit Wochen an ihren neuen Programmen.
Eintrittskarten gibt es zum Preis von 9 Euro bei den Vorverkaufsstellen Blumenstube Zimmer, der buchladen, Metzgerei Wickler, bei allen Aktiven und auch an der Tageskasse.
Der Verein weist auf den kostenlosen Bustransfer hin: 17 Uhr ab Alserberg, Bushaltestelle Spielplatz Pirzenthaler Straße, 17.10 Uhr ab Rathaus Wissen und 17.15 Uhr ab (ehem.) Nothelfer, Schönstein. Natürlich bringt der Bus am Ende des Konzertes die Besucher auch wieder zurück.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Jubiläumskonzert der Stadt- und Feuerwehrkapelle

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Drei neue Infektionen – Wieder mehr Geheilte

Kurz vor dem Wochenende meldet das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen mit Stand von Freitagmittag drei neue Corona-Infektionen in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Weitere Testergebnisse stehen derzeit noch aus.


Ehemaliger Rewe-Markt in Altenkirchen wird zur „KulturEtage“

Ein echter Paukenschlag von der Felsenkeller Kultur im Herbst: Der ehemalige Toom/Rewe-Markt am Weyerdamm in Altenkirchen wird im Herbst und Winter vorübergehend zur KulturEtage. Hier finden auf 4.000 Quadratmetern Konzerte und Kabarett mit namhaften Künstlern statt.


Es geht voran: Gute Fortschritte in der Wissener Rathausstraße

Insgesamt liegen die Arbeiten zur Neugestaltung der Rathausstraße in Wissen voll im Zeitplan. Im unteren Teil vom RegioBahnhof bis zum Europakreisel wird nun schon sichtbar, wie es zukünftig aussehen wird. Noch im Spätherbst soll in diesem Bereich die Pflanzung mit dem klimatauglichen Säulen-Weißdorn und Feldahorn erfolgen.


Klima-Demo in Altenkirchen war ein friedliches Fest

Am Freitag, den 25. September, fand wieder eine von „wwgoesgreen“ organisierte Klimademo in Altenkirchen statt, übrigens die einzige Klimademo im gesamten Westerwald. Die in Anlehnung an den Globalen Klimastreik von „Fridays for Future“ geplante Demonstration begann auf dem Schlossplatz in Altenkirchen, unter der Beachtung der aktuell gültigen Corona-Regeln.


Berufsschüler verursacht zwei Unfälle unter Drogeneinfluss

Ein 18 Jahre alter Berufsschüler hat am Donnerstag, 24. September, innerhalb von fünf Minuten gleich zwei Unfälle am frühen Morgen verursacht. Wie die Polizei mitteilt, stand er dabei unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ermittlungen wurden eingeleitet, seinen Führerschein ist er los.




Aktuelle Artikel aus Kultur


30 Jahre Wiedervereinigung - Hits aus Ost und West

Rennerod. Nicht nur politisch bedeutsam, sondern auch hoch emotional endete mit dem Mauerfall und der Deutschen Einheit eine ...

Ehemaliger Rewe-Markt in Altenkirchen wird zur „KulturEtage“

Altenkirchen. Zwei Monate lang verwandelt sich das leerstehende Gebäude des ehemaligen Rewe-Marktes, der im April die Türen ...

Foto-Verein stellt aus: "Westerwälder auf Reisen"

Enspel. Interessante Themen kreativ umgesetzt
Eine Reihe von Themen haben die ambitionierten Mitglieder des Westerwälder ...

Offene Open-Air-Bühne steht im Stöffel-Park

Enspel. Möglichkeiten schaffen
Der Kulturreferent der Verbandsgemeinde Westerburg, Johannes Schmidt, sagt, er verstehe, ...

Tag der offenen Tür bei 70-jähriger Lokomotive

Enspel. Weiche wurde ausgebaut
Die beiden Eisenbahner Hans Pietsch und Christoph Stahl haben meist samstags den ganzen August ...

Queen May Rock begeistert erneut das Publikum in Marienthal

Seelbach/Marienthal. Auch das zweite Konzert von „Queen May Rock“ sorgte dann auch für großen Andrang im Klostergarten. Die ...

Weitere Artikel


Bezirksrat der DLRG trat zusammen

Region/Kirchen. Bei herrlichem Sonnenschein trafen der Vorstand des DLRG Bezirkes Westerwald-Taunus und die Delegierten der ...

"Wer rastet der rostet" - 20 Jahre Übungsleiterin beim DRK

Altenkirchen. Der DRK-Kreisverband kann mit Stolz auf mehrere Übungsleiterinnen in den Bewegungsprogrammen blicken. Agnes ...

Kripo Betzdorf sucht Hinweise zu Fundstücken

Betzdorf. Die Kripo Betzdorf sucht Hinweise auf einen aufgefunden Würfeltresor und zwei Geldkassetten, die ebenfalls aufgebrochen, ...

Pilotprojekt "Waldbesitzer-Schule" ist gestartet

Kreis Altenkirchen. An den Start ging in Breitscheidt die erste Waldbesitzer-Schule, ein Pilotprojekt der Landesforsten Rheinland-Pfalz ...

Junge Union Wissen erhielt Bericht aus Berlin

Wissen. Zu einem aktuellen Gedankenaustausch über bundespolitische Themen trafen sich jüngst Mitglieder der Jungen Union ...

Eheleute Krämer seit 65 Jahren vereint

Pracht-Niederhausen. Am 20. April feiern die Eheleute Kurt Krämer (89) und Margarete (85), geborene Lindenpütz, aus Niederhausen ...

Werbung