Werbung

Nachricht vom 11.04.2011    

Bezirksrat der DLRG trat zusammen

Der Bezirksrat der DLRG Westerwald-Taunus traf sich jetzt in Kirchen-Katzenbach. Dabei ließ man die Arbeit des vergangenen Jahres Revue passieren.

Harald Münch wurde beim Treffen der DLRG in Kirchen-Katzenbach geehrt.

Region/Kirchen. Bei herrlichem Sonnenschein trafen der Vorstand des DLRG Bezirkes Westerwald-Taunus und die Delegierten der Ortsgruppen im Hotel "Zum weißen Stein" in Kirchen-Katzenbach zum diesjährigen Bezirksrat zusammen. Bezirksleiter Henner Mattheus eröffnete die erste Tagung nach den Neuwahlen des Vorstandes im letzten Jahr und lobte in seinem Bericht die Arbeit, die die Vorstandsmitglieder geleistet haben.
Rückblickend hob er noch einmal den Bereich "Einsatz", mit der großen Katastrophenschutzübung im Mai 2010, sowie der Anschaffung eines Einsatzfahrzeuges hervor und stellte fest: "Wir brauchen dieses zweite Standbein neben der Schwimmbadausbildung, auch um unsere Arbeit bei Jugendlichen attraktiver, ja spannender zu machen. Leider wird der Einsatzbereich unserer satzungsgegebenen Aufgaben noch nicht überall wahrgenommen. Gerade in Zeiten drohender Schwimmbadschließungen haben wir jedoch keine Alternativen."
Durch die Berichte der Ressort- und Referatsleiter wurden die Anwesenden über deren geleistete Arbeit informiert.
Andreas Heck, Leiter Einsatz, beschrieb in seinem Bericht ebenfalls die 2-tägige große Katastrophenschutzübung. "An der Übung nahmen ca. 50 aktive DLRGler sowie 37 DLRGler in sonstigen Funktionen teil." Weiter hieß es: "Der Bezirk Westerwald-Taunus hat auch im vergangenen Berichtsjahr den Aufbau seiner Teileinheiten für die Mitwirkung im Katastrophenschutz (KatS) und der Allgemeinen Hilfe weiter forciert. Inzwischen verfügt der Bezirk über genügend ausgebildetes Helferpotential, um einen Wasserrettungszug (WRZ) personell und materiell aufstellen zu können. Für die Führung des WRZ Westerwald-Taunus stehen dem Bezirk inzwischen 5 ausgebildete Zugführer sowie ein Führungsfahrzeug zur Verfügung."
Auch im Ressort Ausbildung wurde im vergangenen Jahr viel Arbeit geleistet. So berichtete der Ressortleiter Reinhard Baumgarten unter anderem von den Ausbildungsassistenten-Lehrgängen und einer Lehrscheinfortbildung.
Bezirksjugendleiterin Melanie Hörter rief die Ortsgruppen dazu auf an den Bezirkswettkämpfen teil zu nehmen, da die Teilnahme dort immer noch auf drei Ortsgruppen beschränkt ist.
Da im letzten Jahr bei den Wahlen nicht alle Vorstandsposten besetzt werden konnten, dies sich aber im Laufe des Jahres änderte, wurden nun Andreas Buchen und Andreas Nocker offiziell als stellvertretender Leiter Einsatz und stellvertretender Leiter Ausbildung im Amt bestätigt.
Eine besondere Ehrung gab es für Harald Münch, der von 1994 bis 2010 zunächst als Pressewart und seit 2004 als Referatsleiter Tauchen im Vorstand hervorragende Arbeit leistete. Für sein Engagement wurde ihm das Verdienstzeichen in Gold verliehen.
Weitere Themen der Tagung waren der Haushaltsplan, die Mitgliederstatistik, das Bootswesen und der Digitalfunk. (Jennifer Krämer)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Bezirksrat der DLRG trat zusammen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Bei einem Unfall auf der Autobahn 4 in der Nacht zu Freitag, 11. September, ist die über die Stadtgrenzen bekannte Gemüsehändlerin aus Wissen ums Leben gekommen. Sie war mit einem Gemüsetransporter unterwegs, als sie zwischen den Autobahnkreuzen Gremberg und Heumar mit einem Kleinwagen zusammen prallte.


Polizei Betzdorf: Unbekannte bewerfen Pferd mit Steinen

Von einem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz, Verkehrsunfall mit Flucht, Körperverletzung und dem Brand eines Ferienhauses berichtet die Betzdorfer Polizei am Samstagmorgen. Das Ferienhaus in Daaden befindet sich im Vollbrand, die Löscharbeiten dauern am Samstagmorgen noch an.


Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Am Freitag, 18. September, wurden mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach gegen 15.05 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Waldbrand im Bereich Asbach Altenburg. Wie sich schnell herausstellte lag die Einsatzstelle aber im Bereich Rott. Daraufhin wurden Wehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld ebenfalls alarmiert.


Bürgermeister Bernd Brato hat Stammzellenspender gefunden

Mit dem 14. September 2020 hat die DKMS-Aktion „Bernd Brato und andere“ geendet. In der DKMS-Datenbank sind weltweit 10,4 Millionen potentielle Lebensretter erfasst, davon alleine in Deutschland zwei Drittel. Bislang hat es 87.795 vermittelte Spenden insgesamt gegeben, davon fast 84 Prozent hierzulande.


Gerüchte, Schließung, Pop-Up-Store: Es tut sich was in Wissen

Nicht nur die Corona-Pandemie, sondern auch die Baustelle in der Rathausstraße beutelt die Wissener Innenstadt in diesem Jahr. Doch so aussichtslos, wie viele viele es darzustellen versuchen, ist die Lage gar nicht. Citymanager Ulrich Noß weiß Positives zu berichten und hat Pläne für die Siegstadt – auch wenn einige alteingesessene Geschäfte in diesem Jahr schließen.




Aktuelle Artikel aus Region


Bauarbeiten für neues Marktzentrum in Hamm schreiten voran

Hamm. Der Norma und die Spielothek sind längst verschwunden, stattdessen rollen die Bagger. Denn am Standort des Rewe-Markts ...

Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Wissen. Beide Fahrer starben bei dem Unfall. Der Kleinwagen hatte zum Zeitpunkt der Kollision bereits auf dem Dach gelegen, ...

Polizei Betzdorf: Unbekannte bewerfen Pferd mit Steinen

Verstoß gegen das Tierschutzgesetz
Tatort: 57586 Weitefeld, Pudelwiese
Tatzeit: 01.09.2020 bis 18.09.2020
Hergang: Bisher ...

Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Rott. An der gleichen Örtlichkeit, an der es am Samstag, 12. September, bereits gebrannt hatte, entstand erneut ein größerer ...

Große Freude bei der JuWo Raiffeisenland in Rott

Rott. Zum Tätigkeitsfeld der JuWo kommen wir später, es lohnt sehr, diese ausführlich zu beschreiben, denn sie wirkt segensreich ...

echtenaturtalente.de: Ausbildungsplatzsuche ist integriert

Altenkirchen/Kreisgebiet. Dabei hat man auf den Aufbau einer eigenen Ausbildungsplatzbörse verzichtet und bedient sich einer ...

Weitere Artikel


"Wer rastet der rostet" - 20 Jahre Übungsleiterin beim DRK

Altenkirchen. Der DRK-Kreisverband kann mit Stolz auf mehrere Übungsleiterinnen in den Bewegungsprogrammen blicken. Agnes ...

Kripo Betzdorf sucht Hinweise zu Fundstücken

Betzdorf. Die Kripo Betzdorf sucht Hinweise auf einen aufgefunden Würfeltresor und zwei Geldkassetten, die ebenfalls aufgebrochen, ...

150 Jahre Westerwälder Bier wurden gefeiert

Hachenburg. Geselligkeit, Produktinnovation und Vision waren die Highlights während der Feierlichkeiten des Westerwälder ...

Jubiläumskonzert der Stadt- und Feuerwehrkapelle

Wissen. Zum großen Frühjahrskonzert lädt die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen traditionsgemäß wieder am Sonntag vor Ostern, ...

Pilotprojekt "Waldbesitzer-Schule" ist gestartet

Kreis Altenkirchen. An den Start ging in Breitscheidt die erste Waldbesitzer-Schule, ein Pilotprojekt der Landesforsten Rheinland-Pfalz ...

Junge Union Wissen erhielt Bericht aus Berlin

Wissen. Zu einem aktuellen Gedankenaustausch über bundespolitische Themen trafen sich jüngst Mitglieder der Jungen Union ...

Werbung