Werbung

Pressemitteilung vom 05.04.2022    

Tom Kalender: Nachwuchsrennfahrer aus Hamm/Sieg verpasste knapp den Sieg

In Kerpen fiel am vergangenen Wochenende der Startschuss in die neue Saison der Deutschen Kart-Meisterschaft. Bei den Junioren gehört Tom Kalender aus Hamm/Sieg zu den Favoriten und wurde dieser Rolle auch gerecht - zum Sieg reichte es für den Youngster trotzdem nicht.

Tom Kalender fuhr in Kerpen ein gutes Rennen - für den Sieg hat es jedoch nicht gereicht. (Foto: Fast-Media)

Hamm/Sieg. Die vergangenen Monate nutzte Tom Kalender zur Vorbereitung auf die neue Rennsaison. Trainings und Rennen im Ausland machten ihn fit für den Start der 60. Saison der Deutschen Kart-Meisterschaft auf dem Erftlandring in Kerpen. Bei teils schwierigen Witterungsbedingungen gingen über 100 Fahrer aus dem In- und Ausland an den Start.

Schon in den freien Trainings zeigte sich, dass der Schützling aus dem TB Racing Team zu den Spitzenreitern gehört. Das Qualifying wurde bei abtrocknender Strecke zu einem kleinen Roulette-Spiel: "Jede Runde wurde die Strecke schneller, ich bin am Ende zu früh über die Ziellinie und konnte nicht mehr nachlegen", erklärte der 14-Jährige im Ziel.

Mit Startplatz vier hatte er trotzdem eine gute Ausgangslage und münzte diese im ersten Vorlauf direkt in einen Sieg um. Gleichzeitig fuhr er die schnellste Rennrunde. Einen Rückschlag gab es im zweiten Durchgang, Tom schied frühzeitig aus und rutschte dadurch auf Rang zehn im Zwischenranking ab.

In den Finals am Sonntag ging er dann zum Angriff über. Aus dem Mittelfeld kämpfte sich Tom im ersten Durchgang mit starken Manövern an die Spitze und holte einen vielbeachteten Sieg. Die Freude war jedoch schnell vergangen - durch eine Spoilerstrafe wurde er nur als Sechster gewertet.



Somit folgte im zweiten Rennen eine erneute Aufholjagd. Im grünen Aston Martin Layout übernahm er wieder den Spitzenplatz und war abermals der schnellste Fahrer im Feld. Aber auch diesmal blieb ihm der Sieg verwehrt. Ein kleiner Fehler warf ihn in der letzten Runde auf Rang drei zurück. Die Enttäuschung darüber war ihm im Anschluss deutlich anzumerken: "Das war ein harter Rennsonntag, den ich erstmal Revue passieren lassen muss. Beide Rennen anzuführen, die schnellste Runde zu fahren und dann nicht zu gewinnen - das darf nicht passieren."

In der Gesamtwertung belegt Tom Kalender nach der ersten von fünf Veranstaltungen den fünften Rang. Vom 10. Bis 12. Juni geht die Deutsche Kart-Meisterschaft im belgischen Genk in die nächste Runde. Dort sollte dann auch der erste Sieg für ihn folgen. (PM)


Lokales: Hamm & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Sport


Jubiläumsturnier "Rasenzauber": 140 Jahre VfL Hamm/Sieg

Hamm. Die E-Jugend der Fußballabteilung hatte anlässlich des Jubiläums und des Abschlusses der Saison 23/24 zum Rasenzauber ...

American Football: Unglückliche Niederlage der "Montabaur Fighting Farmers" zum Saisonauftakt

Montabaur. Bei bestem Football-Wetter fanden knapp 800 Zuschauer den Weg ins Stadion und wurden beim ersten Heimstpiel der ...

Mit Ehren empfangen: Die Deutschen Meister im Futsal kehren heim

Altenkirchen. Die Kuriere hatten bereits über den Meistertitel der JSG berichtet. Im Finale hatten die jungen Fußballer der ...

Sporterlebnistag begeistert für den Sport im Verein

Koblenz. Die Sportjugend Rheinland, die Stadt Koblenz, die ADD/Schulsportreferat, das Kinder- und Jugendbüro Koblenz und ...

Zehn Stunden vergehen wie im Flug - SFC-Pilot fliegt motorlos über 850 Kilometer

Katzwinkel. Die Flugstrecke im vereinseigenen Leistungsdoppelsitzer Arcus-T führte dabei vom Flugplatz Katzwinkel nach Brilon ...

GTC am Nürburgring: Nach Pech im Qualifying landet Bruchertseifener auf achten Platz

Bruchertseifen. Nachdem Roland Froese den Boliden im Qualifying zunächst souverän auf Platz eins der GT4 Klasse platziert ...

Weitere Artikel


Auch der Kreis Altenkirchen muss sich für Sturzfluten nach Starkregen wappnen

Altenkirchen. Der Himmel öffnet seine Schleusen. Und wie. Innerhalb kürzester Zeit prasseln Regenmassen ohne Ende nieder, ...

Hauptamtlicher Beigeordneter für VG Betzdorf-Gebhardshain: Klares Votum für Brenner

Betzdorf. Zuschauer, die vielleicht eine spannende Sitzung des Verbandsgemeinderates Betzdorf-Gebhardshain erwartet hatten, ...

Westerwälder Rezepte: Osterhasen aus Quark-Öl-Teig

Region. Wenn Sie die Quark-Hasen zum Osterbrunch oder Kaffee zusammen mit einer österlichen Käsetorte oder einer Möhrentorte ...

Kfd Schönstein: "Neu durchstarten" gegen die Frühjahrsmüdigkeit

Schönstein. Mit kleinen Tipps und Tricks hilft Ursa Schmidt den Teilnehmern, den Frühling in sich zu wecken. Vielleicht gelingt ...

Leserbrief zu "Mehr Sachlichkeit zum Wolf": Diese Punkte sind problematisch

Region. "Aus der Sicht der Lausitz mit deutlich längerer Wolfserfahrung als in Ihrer Region kann dieses Interview mit dem ...

Kirchen: Gottesdienst zur Vorbereitung auf Ostern in Michaelskirche

Kirchen. Unter dem Motto "Blick auf mich, Blick auf mich und die anderen, Blick auf mich und Gott" soll jede und jeder die ...

Werbung