Werbung

Nachricht vom 13.04.2011    

Branchentag "Gesundheit und Pflege" ein voller Erfolg

Arbeitsagentur und Jobcenter hatten zum Branchentag "Gesundheit und Pflege" nach Wissen eingeladen und mehr als 200 Besucherinnen und Besucher folgten dem Ruf. Doch nicht nur die gute Resonanz beim arbeitsuchenden Publikum begeisterte die rund 40 Aussteller und die Beratungsfachkräfte der Veranstalter. Auch die Gelegenheit, einander kennen zu lernen und Netzwerke zu knüpfen, nahmen die Experten mit Freuden wahr.

Wissen. Dass der Tag ein Erfolg wird, weiß Peter Kühnl-Münzer schon bevor es so richtig los geht. Schließlich ist das bereits die zweite "Gesundheitsmesse" der Arbeitsagentur, die der Leiter des Azurit-Seniorenzentrums Birken-Honigsessen besucht. Beim letzten Mal, erinnert er sich, stellte sich an seinem Stand eine junge Pflegekraft vor, von der er auf Anhieb begeistert war. "Leider hatten wir zu diesem Zeitpunkt keine passende Stelle frei. Trotzdem habe ich sie ermuntert sich zu bewerben." Und so hat es – mit Unterstützung der Arbeitsagentur – einige Monate später tatsächlich geklappt.
Erste Kontakte knüpfen, sich ein konkretes Bild voneinander machen – das ist ein wesentliches Ziel dieser Veranstaltung, weiß auch Denise Weiß vom Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit, die die federführend organisiert hat. Denn das Besetzen von offenen Stellen mit geeigneten Bewerbern ist gar nicht so einfach, hat sie in den letzten Jahren gelernt.
"Schließlich sind die Pflegeberufe gleich zweifach vom demografischen Wandel betroffen: Es gibt immer mehr alte und kranke Menschen, aber immer weniger Junge, die diese Aufgabe übernehmen können. Anderseits ist aber auch nicht jeder, der in den Beruf einsteigen will, dafür geeignet". Diese Einschätzung bestätigen die Pflegeeinrichtungen und Bildungsträger, die ihr Angebot an diesem Tag im katholischen Pfarrheim präsentieren. Zum einen seien da die hohen theoretischen Anforderungen, an denen so manche eher praktisch veranlagte Pflegekraft zu scheitern drohe. Zum anderen brauchten Bewerber aber auch ein hohes Maß an sozialer Kompetenz. Schließlich habe man ständig mit kranken oder sterbenden Menschen zu tun. Da müsse man nicht nur sensibel sein, das müsse man auch aushalten können.

Trotz dieser anspruchsvollen Ausgangslage sind die Aussteller am Ende rundum zufrieden. Gut 200 Besucherinnen und Besucher waren durch die "Messehalle" gelaufen und hatten sich an den Ständen über ihre Chancen in der Branche informiert. Sehr vielversprechende Gespräche habe man geführt, heißt es überall.
"Wer hierhergekommen ist, hatte offenbar echtes Interesse an der Branche", meint auch Volker Mendel, der Leiter des Arbeitgeberservices, und ist ziemlich sicher, dass es eine Wiederholung dieser Veranstaltung geben wird. "Gerade die Branchen, in denen es in absehbarer Zeit Probleme geben könnte, wollen wir gezielt unterstützen, damit sie dem Fachkräftemangel zeitig entgegensteuern können". Das hört Kühnl-Münzer gern, denn neben dem vielversprechenden Potenzial an künftigen Mitarbeitern schätzt er auch den fachlichen Austausch mit seinen Kollegen.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Branchentag "Gesundheit und Pflege" ein voller Erfolg

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Erstes Fazit: Gastronomie erholt sich kaum von Corona-Krise

Die Gastronomie ist unter Auflagen wieder geöffnet. Das Fazit nach wenigen Tagen fällt ernüchternd aus. Die Umsätze pendeln sich auf niedrigem Niveau ein und reichen so gut wie nicht aus, die Kosten zu decken. Die während des Corona-Lockdown vielfach geäußerte Sympathie von Kunden "Wenn wir wieder in Dein Restaurant kommen können, sind wir da" bleibt auf der Strecke. Ein erstes erschreckendes Fazit wurde am Freitag (22. Mai) in Marienthal gezogen: Die Branche nagt (noch) am Hungertuch.


Zeugen gesucht: Unbekannter stiehlt hochwertiges Mountainbike

Ein bislang unbekannter Täter hat am 18. Mai gegen 8.30 an der Hauptstraße in Niederdreisbach ein Fahrrad gestohlen. Es handelt sich um ein hochwertiges Mountainbike der Firma TREK, der Sachschaden beträgt ca. 3.500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.


17-Jährige wird beim Joggen von Baumstamm überrollt

Zu einem ungewöhnlichen Unfall in einem Waldgebiet in Herdorf kam es am Freitag, 22. Mai, gegen 19 Uhr. Dabei wurde eine 17-jährige Läuferin von einem Baumstamm überrollt und verletzt.


Bewohnerin im Haus St. Klara in Friesenhagen positiv getestet

Das Altenkirchener Kreisgesundheitsamt informiert am Sonntag über einen Covid-19-Fall in der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara: Eine Seniorin, die mit Hauptwohnsitz im Kreis Siegen-Wittgenstein gemeldet ist und deshalb in der dortigen Corona-Statistik geführt wird, ist hier Mitte Mai eingezogen.


Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber

GLOSSE | Er tut mir ja fast ein bisschen leid. Morgen ist Sperrmülltag und dieses traurige Gesicht, mit dem er jetzt schon seit mindestens zehn Minuten neben dem Möbelstapel vor der Gerageneinfahrt steht, könnte einem fast ans Herz gehen. Aber seine Freundin ist unerbittlich.




Aktuelle Artikel aus Region


Energietipp: Unterdach – winddicht und durchlässig

Kreis Altenkirchen. Meist fällt bei der Unterdachkonstruktion die Entscheidung zwischen einer sogenannten Unterspannbahn, ...

Bewohnerin im Haus St. Klara in Friesenhagen positiv getestet

Altenkirchen/Friesenhagen. Zuvor wurde die Seniorin negativ auf eine Covid-19-Infektion getestet. Nach ihrem Einzug wurde ...

Corona-Schließung hinterlässt deutliche Spuren bei Kindern

Siegen. Die letzten Kita-Monate sind für Kinder, die vor der Einschulung stehen, von besonderer Bedeutung. In den Einrichtungen ...

Gesundheitstipp: Serie Atemgymnastik und Atemtraining Teil 3

Arme und Schultern nach vorne dehnen
Puderbach. Ziel: Schultern, Arme, Hände, oberer Rücken, Hals und Kopf werden gelöst. ...

17-Jährige wird beim Joggen von Baumstamm überrollt

Herdorf. Der Baumstamm wurde einige Tage zuvor bei Forstarbeiten, oberhalb eines Waldweges, in einem steilen Hang abgelegt. ...

Nicole nörgelt… über den Sperrmüll gegenüber

Dierdorf. Gegenüber wird ausgemistet und anscheinend sind es vor allem seine Sachen, die rausfliegen. Ich gebe mir gar keine ...

Weitere Artikel


Niederfischbacher Genossen analysierten Wahl

Niederfischbach. Die Analyse der Landtagswahl stand im Mittelpunkt der jüngsten öffentlichen Vorstandssitzung des SPD-Ortsvereins ...

Neuer Ruheplatz am Kreuzweg in Betzdorf

Betzdorf. Der Kreuzweg auf dem Kreuzland in Betzdorf ist ein idyllischer Ort geworden. Der Weg zwischen den Stationen 3 und ...

Vier Vereine gründen Frauen-Fußballteam

Fensdorf/Selbach/Mittelhof/Niederhövels. Im Zeichen der Frauenfußball WM 2011 gründen die Vereine DJK Fensdorf, Spfr. Selbach, ...

Tafeln an der Sieg: Lachse lieben saubere Kinderstube

Wissen. Zwei große Tafeln an der Siegpromenade in Wissen weisen ab sofort auf die Heimat der Lachse hin. Die Tafeln wurden ...

Kreismusikschüler räumten erste Preise ab

Kreis Altenkirchen. Hervorragende Preise räumten die Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule Altenkirchen beim Landesentscheid ...

Festakt und Party zum 100. Geburtstag des TuS Katzwinkel

Katzwinkel. Am Freitag, 29. April, 19 Uhr starten die offiziellen Feiern zum 100. Geburtstag des Turn- und Sportvereins (TuS) ...

Werbung