Werbung

Pressemitteilung vom 08.04.2022    

Martin Diedenhofen: Marktplatz "Wällermarkt" stärkt regionale Wirtschaft

Dass auch ländliche Regionen von den Chancen und Potenzialen der Digitalisierung profitieren, davon ließ sich der Bundestagsabgeordnete Martin Diedenhofen in einer Videoschalte mit Andreas Giehl und Wendelin Abresch überzeugen. Der Vorstand der Genossenschaft Wäller Markt eG stellte Diedenhofen das Projekt "wällermarkt" vor.

Martin Diedenhofen informierte sich über das Projekt "Wällermarkt" (Foto: Fionn Grosse)

Neuwied/Altenkirchen. Das Projekt "wällermarkt soll noch im April an den Start gehen. Dabei handelt es sich um eine gemeinschaftlich getragene, digitale Vermarktungsplattform für lokale Einzelhändler sowie Erzeuger der Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwald. Auf dem Online-Marktplatz kommen die regionalen Anbieter mit Bürgern zusammen. Diese können aus dem vielfältigen Sortiment auswählen und bequem von zu Hause aus einkaufen. Eine schnelle und klimabewusste Lieferung soll der eigene Fuhrpark aus Elektrofahrzeugen gewährleisten. Lebensmittel von Westerwälder Erzeugerbetrieben und Hofläden direkt frisch auf den Tisch - unter diesem Motto profitierten mit dem wällermarkt auch die heimischen Einzelhändler vom wachsenden Online-Handel, der sich in Zeiten von Corona noch einmal erheblich verstärkt habe.



Zudem erreiche der Marktplatz für alle Anbieter Kosten- und Wirkungssynergien, die mit einem individuellen Online-Shop nur mit hohem Aufwand erreichbar wären, so Giehl und Abresch. Diedenhofen zeigte sich begeistert, mit wie viel Kreativität, Leidenschaft und Herzblut die Genossenschaftler ihr Vorhaben in seinem Wahlkreis umsetzen. "Der wällermarkt besitzt Vorbildcharakter auch für andere ländliche Räume. Der digitale Marktplatz verbindet viele Vorteile. Die Region wird attraktiver und die Wirtschaftskreisläufe vor Ort werden gestärkt", sagte er. Der Erhalt der örtlichen Infrastruktur und bequeme Einkaufsmöglichkeiten sind für alle Bürger wichtig. Die genossenschaftliche Leitidee "Was einer nicht kann, schaffen viele" sei nach wie vor aktuell, ergänzte er. (PM)


Mehr dazu:   Wäller Markt  
Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Neu in Horhausen: Steuerberatung Patrick Kasser

Horhausen. In der Rheinstraße 33 in 56593 Horhausen steht Patrick Kasser seit dem 1. Juli (2022) mit seiner Steuerkanzlei ...

Volksbank Hamm: Generalversammlung beschließt Dividende von 6,25 Prozent

Hamm. Der Vorsitzende des Aufsichtsrates, Hans-Georg Schumacher, begrüßte die Mitglieder, das Team der Bank, die Gäste und ...

Impulsforum in Horhausen: ABBA soll helfen, Innenstädte attraktiver zu machen

Horhausen. Die Schlagworte sind allgegenwärtig: die Corona-Pandemie, die Digitalisierung, ein geändertes Konsumverhalten ...

Digital-Stammtisch Westerwald/Sieg am 5. Juli zum Glasfaserausbau im Kreis AK

Wissen. Am Dienstag, dem 5. Juli, um 18.30 Uhr geht der Digital-Stammtisch Westerwald/Sieg mit seiner ersten Sommer-Sonderveranstaltung ...

Ökonomie hautnah zum Anfassen für Schüler des Beruflichen Gymnasiums Wissen

Wissen. Wirtschaftspolitik und neue Bundesregierung? Das passt doch gut zusammen, dachte sich der Leistungskurses Volkswirtschaftslehre ...

Abfallwirtschaftsbetrieb im Kreis: Gebührenerhöhung vom nächsten Jahr an unumgänglich

Altenkirchen. Das Jahresergebnis 2021 des Abfallwirtschaftsbetriebes (AWB) für den Kreis Altenkirchen liest sich eigentlich ...

Weitere Artikel


Online-Lieferdienst "wällermarkt" startet am 11. April

Region. Er war einer der ersten Unterstützer des Projekts "wällermarkt". Nun wird der Präsident des rheinland-pfälzischen ...

Kreisstraße 106 zwischen Wallmenroth und Katzwinkel bald voll gesperrt

Wallmenroth/Katzwinkel. Die mit durchschnittlich 2.400 Fahrzeugen täglich belastete Kreisstraße 106 ist in die Jahre gekommen ...

Brachbach verfolgt neue Lösung für den Zechenwalplatz

Brachbach. Die Ortsgemeinde Brachbach wird die Planungen für das neue Gemeindezentrum am Zechenwaldplatz nicht weiterverfolgen. ...

Studium im Ausland auch ohne NC: Landkreis Altenkirchen vergibt zwei Stipendien

Kreis Altenkirchen. Das Stipendienprogramm richtet sich an Studienanfänger und findet wahlweise in Rijeka oder in Vilnius ...

Landfrauen Altenkirchen laden zu Mitgliedertreffen ein

Altenkirchen. Neben Kassen- und Tätigkeitsbericht wird der Vorsitzende des Vereins "Neue Arbeit e.V.", Rainer Düngen, über ...

Jugendorchester des Musikvereins Dermbach ist wieder gestartet

Dermbach. Jeden Freitag zwischen 18 und 19 Uhr versammelt sich in der Mehrzweckhalle Dermbach eine musikbegeisterte junge ...

Werbung