Werbung

Pressemitteilung vom 08.04.2022    

Online-Lieferdienst "wällermarkt" startet am 11. April

Am Montag, den 11. April, ist es um 10 Uhr soweit: Nach einer intensiven und langen Vorbereitungszeit, der Anbindung der ersten regionalen Anbieter sowie einem gelungenen "Stresstest" der digitalen Infrastruktur, soll der "wällermarkt" online gehen. Landtagspräsident Hering wird den Startschuss geben.

Am 11. April geht der "wällermarkt" an den Start. (Bild: "wällermarkt")

Region. Er war einer der ersten Unterstützer des Projekts "wällermarkt". Nun wird der Präsident des rheinland-pfälzischen Landtags, Hendrik Hering, den Startschuss für das in seinem Wahlkreis entstandene Bündnisprojekt geben. Am Montag, den 11. April, ist es um 10 Uhr soweit. Die Initiatoren des Projekts und heutigen Vorstände der Wäller Markt eG, Andreas Giehl und Wendelin Abresch, betonen, dass das ambitionierte Vorhaben nur durch eine breite und Parteien übergreifende Unterstützung des Landes, der vier beteiligten LEADER Regionen, den fördernden Verbandsgemeinden und Städten, den Sponsoren und nicht zuletzt den 285 Genossenschaftsmitgliedern an den Start gebracht werden konnte.

Die ersten teilnehmenden rund fünfzig Anbieter der digitalen Handelsplattform rekrutieren sich aus dem heimischen Einzelhandel, den regionalen Erzeuger- und Dienstleistungsbetrieben, Event-Veranstaltern sowie der Gastronomie. "Den ersten Anbietern sind wir besonders dankbar, denn sie haben uns nicht nur einen Vertrauensvorschuss gegeben, sondern auch eine Menge Arbeit und Engagement in die digitale Aufbereitung der erforderlichen Produktdaten investiert", so der für Marketing und Vertrieb verantwortliche Vorstand Wendelin Abresch. Jetzt gelte es zunächst die Herzen der Westerwälder zu erobern. Um das Gesamtsortiment weiter auszubauen, stehen eine Reihe weiterer Anbieter in den Startlöchern, die es jedoch zum Startzeitpunkt noch nicht geschafft haben, alle Vorkehrungen für einen erfolgversprechenden Onlinehandel zu treffen. Man erwartet eine größere Aufmerksamkeit bei weiteren potenziellen Anbietern, wenn der "wällermarkt" und sein Angebot erstmalig für alle online sichtbar sein wird.



Neben der digitalen Plattform wird die eigene Lieferlogistik ihre Bewährungsprobe noch bestehen müssen. "Bei aller sorgsamen Planung, wird die Praxis uns den wahren Weg zeigen", gibt sich der Vorstandssprecher Andreas Giehl betont pragmatisch. "Gutes besser machen, Fehler erkennen und schnell beseitigen und jeden Tag dazulernen", so lautet Giehls Devise. Wie mehrfach berichtet, ist auch der wällermarkt von den Lieferengpässen der Auto-Industrie betroffen, sodass man in den ersten Wochen auf eine Interimslösung setzt. Geplant ist der Einsatz von Elektro-Lieferfahrzeugen, die zwar längst bestellt aber immer noch nicht geliefert sind. Die Vermeidung von Verpackungsmüll durch einen weitgehenden Verzicht von Versandverpackungen soll jedoch ab der ersten Lieferung sichergestellt werden. In dem neu in Betrieb genommenen und zentral gelegenen wällermarkt Logistikzentrum in Stockum-Püschen sind auf jeden Fall alle Vorkehrungen für einen reibungslosen Ablauf getroffen.

Auch wenn das Angebotsspektrum im "wällermarkt" noch nicht alle Erwartungen erfüllen kann, so haben sich die Initiatoren dennoch für den Start in die harte Welt des Onlinehandels entschieden, frei nach dem Motto: "Jeder noch so weite Weg beginnt mit dem ersten Schritt."

Um allen Westerwäldern einen risikolosen Testkauf zu erleichtern, wird in den beiden Eröffnungswochen, die den Zeitraum vom 11. bis 24. April umfassen, bei in Inanspruchnahme des "wällermarkt"-Lieferdienstes auf die Berechnung der Liefergebühr für eine Frei-Haus-Lieferung verzichtet.

Der "wällermarkt" wird ab dem Start unter www.waellermarkt.de erreichbar sein. (PM)


Mehr dazu:   Wandern     

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Digital-Stammtisch Westerwald/Sieg am 5. Juli zum Glasfaserausbau im Kreis AK

Wissen. Am Dienstag, dem 5. Juli, um 18.30 Uhr geht der Digital-Stammtisch Westerwald/Sieg mit seiner ersten Sommer-Sonderveranstaltung ...

Ökonomie hautnah zum Anfassen für Schüler des Beruflichen Gymnasiums Wissen

Wissen. Wirtschaftspolitik und neue Bundesregierung? Das passt doch gut zusammen, dachte sich der Leistungskurses Volkswirtschaftslehre ...

Abfallwirtschaftsbetrieb im Kreis: Gebührenerhöhung vom nächsten Jahr an unumgänglich

Altenkirchen. Das Jahresergebnis 2021 des Abfallwirtschaftsbetriebes (AWB) für den Kreis Altenkirchen liest sich eigentlich ...

Mittelgebirgsallianz: Das fordern die Bauern aus Westerwald, Siegerland und Olpe

Region. Den Auftakt zur neuen „Mittelgebirgsallianz“ präsentierten Vertreter der Bauernverbände nun bei einem gemeinsamen ...

Volksbank Gebhardshain: "Gut und solide entwickelt"

Gebhardshain. Die Bilanzsumme konnte gesteigert werden, die Dividende für Kredite und Einlagen beträgt 3 Prozent – mit dieser ...

Betzdorfer Unternehmergespräche geben sich ambitioniert

Betzdorf. Corona-Lage, Gewerbegebiete, Einzelhandel, Existenzgründungen oder die Fachkräftesituation – die IHK-Regionalgeschäftsstelle ...

Weitere Artikel


Kreisstraße 106 zwischen Wallmenroth und Katzwinkel bald voll gesperrt

Wallmenroth/Katzwinkel. Die mit durchschnittlich 2.400 Fahrzeugen täglich belastete Kreisstraße 106 ist in die Jahre gekommen ...

Brachbach verfolgt neue Lösung für den Zechenwalplatz

Brachbach. Die Ortsgemeinde Brachbach wird die Planungen für das neue Gemeindezentrum am Zechenwaldplatz nicht weiterverfolgen. ...

Altenkirchen erlebt im September seine ersten Menschenrechtstage

Altenkirchen. Sie verleiten zu einem Rundgang durch die Stadt: An 39 Standorten sind in Altenkirchen weiß auf grün die Menschenrechte ...

Martin Diedenhofen: Marktplatz "Wällermarkt" stärkt regionale Wirtschaft

Neuwied/Altenkirchen. Das Projekt "wällermarkt soll noch im April an den Start gehen. Dabei handelt es sich um eine gemeinschaftlich ...

Studium im Ausland auch ohne NC: Landkreis Altenkirchen vergibt zwei Stipendien

Kreis Altenkirchen. Das Stipendienprogramm richtet sich an Studienanfänger und findet wahlweise in Rijeka oder in Vilnius ...

Landfrauen Altenkirchen laden zu Mitgliedertreffen ein

Altenkirchen. Neben Kassen- und Tätigkeitsbericht wird der Vorsitzende des Vereins "Neue Arbeit e.V.", Rainer Düngen, über ...

Werbung