Werbung

Pressemitteilung vom 09.04.2022    

Haus Felsenkeller Altenkirchen: Buntes Programm zwischen 28. April und 8. Mai

Ende April/Anfang Mai bietet das Haus Felsenkeller in Altenkirchen Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen, darunter ein Seminar für Angehörige von Suchtkranken, ein Seminar zum Thema "Stressfreie Kommunikation" und ein "Lindedance"-Schnupperworkshop.

Symbolfoto. (Foto: Pixabay / mohamed_hassan)

Altenkirchen. Für die kommenden Wochen hat das Haus Felsenkeller wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Den Anfang macht ein Vortrag zum Thema "Stressfreie Kommunikation, auf den ein mehrwöchiges Seminar folgt.

Auseinandersetzung mit Sprache und Kommunikation
In der Auftaktveranstaltung - einem lebendigen Vortrag über stressfreie Kommunikation unter dem Motto „Wissenschaft trifft Kunst“ – kann man am 28. April bereits erfahren, um was es in dem Seminar gehen wird. Doch auch alle, die an diesem Abend nicht dabei sein konnten, sind herzlich dazu eingeladen, sich in dem Seminar ab dem 5. Mai eingehender mit den Themen Sprache und Kommunikation zu befassen. An fünf Donnerstagen, jeweils von 18.30 bis 20 Uhr, wird sich mit innerer sowie äußerer Kommunikation befasst. Unter dem Motto "So wie du mit dir selbst sprichst, so wirst du auch mit anderen sprechen", lädt Referent und Schauspieler Manfred Kessler zur Selbstreflexion ein. Ziel des Seminars ist es, sich der eigenen Ausdrucksweise und Wirkung bewusster zu werden und mithilfe theatralischer Elemente aus dem Hamsterrad der eigenen Gedanken auszusteigen. Die Teilnahmegebühr beträgt 50 Euro.

Wege aus der Scham“ - Seminar für Angehörige von Suchtkranken
Am Freitag, den 29. April, von 14 bis 18 Uhr findet ein Seminar für Angehörige von Suchtkranken im Haus Felsenkeller statt. Dabei setzen Referent und Teilnehmende sich mit der Entstehung und dem Sinn von Schamgefühlen auseinander und lernen Wege kennen, sich aus dieser Scham zu befreien. Viele Angehörige von Suchtkranken erleben in den Beziehungen mit einem suchtkranken Menschen eine Vielzahl von Belastungen. Lügen, Auseinandersetzungen, soziale Isolation sind nur ein kleiner Teil davon. All diese Belastungen können auch bei den Angehörigen zum Verlust der eigenen seelischen und körperlichen Gesundheit führen. Das eigene Selbstwertgefühl kann sinken und starke Schamgefühle können entstehen. Diese Schamgefühle verhindern oft, dass Angehörige sich Hilfe suchen und mit anderen Menschen über ihre Erfahrungen sprechen. Daran soll in diesem Seminar gearbeitet werden. Die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro.



Linedance-Workshop im "kabelmetal" in Windeck-Schladern
Der beliebte Linedance-Schnupperworkshop unter Leitung des langjährigen Linedance-Trainers und Begründer der Gruppe "Friends of Linedance", Ronald Ernst, findet am Sonntag, den 8. Mai, von 13 bis 16 Uhr erstmalig im "kabelmetal" in Windeck-Schladern, dem neuen Kooperationspartner des Haus Felsenkeller, statt. Linedance ist ein Gruppenzanz, bei dem einzelne Tänzer, unabhängig vom Geschlecht, in Reihen und Linien vor- und nebeneinander tanzen. Dabei ist der Linedance passend zur Musik choreographiert. Meist wird Country- oder Popmusik verwendet, aber auch andere Musik ist denk- und machbar. Wer Spaß an der Bewegung und Freude am Tanzen hat, ist hier genau richtig. Solange der Bewegungsapparat halbwegs funktionstüchtig ist, steht einer Teilnahme nichts im Wege. Alle Interessierten sind herzlich ins kabelmetal, Schönecker Weg 5, 51570 Windeck-Schladern eingeladen. Die Teilnahmegebühr beträgt 15 Euro.

Information und Anmeldung im Haus Felsenkeller: Telefon: 02681 986412 oder unter www.haus-felsenkeller.de. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Ein Jahr nach der Flut: Kreisvolkshochschule besucht das Ahrtal

Region. Teilbereiche des ehemaligen Regierungsbunker im Ahrtal stehen den Besuchern offen, laden Jung und Alt aus aller Welt ...

Spitzen der Literaturverbände trafen sich in Engers

Neuwied-Engers. Am Veranstaltungsort angekommen, wurden sie von Akademieleiter Rolf Ehlers begrüßt, der die Akademie den ...

Katholische Jugend Birken-Honigsessen fuhr fürs Ferienlager in den Schwarzwald

Birken-Honigsessen/Schwarzwald. Bereits in den ersten Stunden nach Anmeldestart waren alle Plätze besetzt und 55 Teilnehmende ...

Zahnbewusstes Verhalten ist Ergebnis eines Lern- und Erziehungsprozesses

Altenkirchen. Die siebte Begleituntersuchung zur Gruppenprophylaxe im Auftrag der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Jugendzahnpflege ...

Beim Lego-Spike Workshop wurden Roboter zum Tanzen gebracht

Berod. Zwölf Kids bauten und programmierten, was das Zeug hielt: Beim Workshop des Kreisjugendamtes in Kooperation mit der ...

Zeugnisübergabe an der Dualen Berufsoberschule der BBS Wissen

Wissen. Eine Schülerin und ein Schüler erhielten kürzlich bei der Zeugnisvergabe in Wissen ihr Zertifikat der Fachhochschulreife, ...

Weitere Artikel


Trotz Aprilwetter: Bürger befreien Stadt Wissen von Müll und Dreck

Wissen. Drei Stunden hatten sich am Samstag einige Bürger, Mitglieder der CDU-Fraktion im Stadtrat und vor allem etliche ...

Betzdorf: Schwarzer SUV begeht Verkehrsunfallflucht

Betzdorf. Die Polizei ist auf der Suche nach einem Fahrer, der am Samstag (9. April) im Kreuzungsbereich der Friedrichstraße/Steinerother ...

Buchtipp: „Mordskutter“ von Micha Krämer

Dierdorf/Kausen. Doch genau dieses Ausflugsschiff, mit dem Krischan Touristen zu den Seehundbänken fährt, gibt mit einem ...

Abgeordneter Michael Wäschenbach lädt zu Besucherfahrt in den Landtag Mainz ein

Betzdorf/Mainz. Weitere Highlights sind ein Gespräch mit dem heimischen Politiker und eine Führung durch das sanierte Deutschhaus ...

Altenkirchens City-Manager im Exklusiv-Interview: Zahl der Einzelhändler beeindruckend

Altenkirchen. Die Weichen, um die Stadt Altenkirchen weiter voranzubringen, sind doppelt gestellt: Die Aufnahme ins Förderprogramm ...

Traditionelles Ostereierschießen beim SV "Adler" Michelbach am Ostersamstag

Michelbach. Der Verein lädt Einwohner von Michelbach und Umgebung, Freunde und Bekannte herzlich ein, die bunten "Trophäen" ...

Werbung