Werbung

Nachricht vom 14.04.2011    

Schüler gewannen beim bundesweiten Wettbewerb

Eine zündende Idee und harte Arbeit brachte für 13 Jugendliche der Jahrgangsstufe 12 des Kopernikus-Gymnasiums einen Preis beim Wettbewerb "Die Deutschen und ihre östlichen Nachbarn". Der Grundkurs "Gemeinschaftskunde" mit Lehrerin Elisabeth Wieschollek hatte 13 Leporellos hergestellt und eine riesige Wandzeitung damit geschaffen.

Urkunden und einen Scheck in Höhe von 300 Euro gab es für die Schülerinnen und Schüler für ihre tolle Arbeit. Hanna Reifenrath und Jan Preuß (vorne, von links) gewannen zusätzliche eine Reise nach Berlin und Danzig. Foto: Helga Wienand

Wissen. Eine geniale Idee setzten 13 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 des Kopernikus-Gymnasiums Wissen um und gewannen damit einen Preis des Bildungsministeriums Rheinland-Pfalz. Der Grundkurs "Gemeinschaftskunde" mit Kursleiterin Elisabeth Wieschollek freute sich riesig, als der Scheck über 300 Euro und die Urkunden in Wissen eintrafen.
"Die Deutschen und ihre östlichen Nachbarn auf dem Weg in vereintes Europa" - diesen Wettbewerb veranstaltet das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler aller Schularten der Klassen und Jahrgangsstufen 3 bis 13 aller Schularten im Land.
Die Wissener Gymnasiasten hatten sich 13 Länder im Osten Europas angeschaut, unter anderem Albanien, Russland, Polen, Ungarn, Tschechien und die Ukraine. Themen wurden erarbeitet, es wurden Rubriken erstellt.
Für jedes Land entstand ein Leporello (Faltbuch) das aber nicht nach dem traditionellen Bild eines Leporellos gefaltet wurde, sondern als Streifen an einer Wand befestigt wurde. Die Themen zu jedem Land Politik, Wirtschaft, Sport, Kunst und Kultur, Traditionen, Küche, Natur und Tourismus sind jeweils mit Bildern und Texten dargestellt. Auf diese Art entstand eine riesige Wandzeitung, die sowohl quer als auch von oben nach unten gelesen werden kann. Wer sich nur für die Ukraine oder Albanien interessiert, bekommt alle wichtigen Infos und liest von oben nach unten. Wer sich für Naturdenkmäler im Osten Europas interessiert, sucht sich die Rubrik und liest quer. Diese Arbeit faszinierte auch die Jury und so gab es Urkunden und Preisgeld.
Noch hängt die Arbeit in der Männlich-Realschule Zweibrücken, die für Rheinland-Pfalz die zentrale Anlaufstelle für den Bundeswettbewerb ist. Es wäre schön, wenn man in Wissen die Arbeit einmal sehen könnte, denn sie ist es ohne Zweifel wert.
Für Hanna Reifenrath und Jan Preuß, die zusätzlich noch besondere Leistungen brachten, gab es als Gewinn eine zehntägige Reise nach Berlin und Danzig. "Das ist toll, ich bin total gespannt", freute sich Hanna Reifenrath.
Dreizehn Schülerinnen und Schüler und ihre Kursleiterin werden den Erfolg feiern. Mitgearbeitet haben Danita Bähner, Lucas Brenner, Niklas Breuer, Benedikt Heer, Marcel Henn, Fabian Klein, Jan Preuß, Hanna Reifenrath, Lukas Schmidt, Janina Siebeneichler, Laura Weber, Anna Renate Wiesner, Laura-Gentiana Ziba. (hw)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Schüler gewannen beim bundesweiten Wettbewerb

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Die Polizei in Betzdorf informiert am Samstagmorgen, 30. Mai, über diverse Einsätze vom Freitag und der Nacht zu Samstag. Unter anderem ist ein 18-Jähriger Randalierer von den Beamten aufgegriffen worden. Die Polizei sucht zudem Zeugen nach einem Verkehrsunfall in Gebhardshain.


Kaum Bewegung in der Corona-Statistik im Kreis Altenkirchen

Vor dem langen Feiertagswochenende zeigt die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen erneut wenig Veränderungen: Mit Stand von Freitag (29. Mai, 12.30 Uhr) liegt die Zahl der seit Mitte März positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen wie an den vorherigen Tagen unverändert bei 163.


Wäller Autokino: Vielfältiges Programm für die ganze Familie

Autokino – da war doch mal was!? Richtig, vor Jahrzehnten stand das Filmegucken aus dem Fahrzeug heraus bisweilen ganz oben auf der Liste der Freizeitbeschäftigungen. In Zeiten der Corona-Pandemie erlebt es eine Renaissance, weil Hygienevorschriften und Abstandsregelungen problemlos eingehalten werden können.


Region, Artikel vom 29.05.2020

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Als Pflegeltern Kindern ein Zuhause schenken

Wenn Kinder und Jugendliche von ihren Eltern vorübergehend oder dauerhaft nicht nach ihren Bedürfnissen versorgt werden können, sind sie auf Menschen angewiesen, die sich liebevoll um sie kümmern. Wer sich vorstellen kann, ein Pflegekind dauerhaft oder auch vorübergehend aufzunehmen, ist zu einem unverbindlichen Informationsgespräch beim Pflegekinderdienst Villa Fuchs im Trägerverbund der Diakonie in Südwestfalen und des Sozialdienstes katholischer Frauen willkommen.


Zeugen gesucht: Einbrecher drangen tagsüber in zwei Häuser ein

Im Zeitraum von 10.30 Uhr bis 20.20 Uhr kam es am Donnerstag, 28. Mai, zu zwei vollendeten Tageswohnungseinbrüchen und einem versuchten Tageswohnungseinbruch in Willroth und in Horhausen. Die Polizei geht davon aus, dass die Taten in einem Zusammenhang stehen.




Aktuelle Artikel aus Region


Wanderung W1 "Rotkäppchen kennt jeder, aber wer ist Herke?"

Der Druidenstein ist eine der bedeutendsten geologischen Sehenswürdigkeiten im Westerwald und als „Nationales Geotop“ Teil ...

Siegener Kinderklinik informiert zum Welt-MS-Tag

Siegen. Was kaum einer weiß, ist, dass MS gar nicht so selten bereits in der Jugend diagnostiziert wird. Circa 3 bis 5 Prozent ...

18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Kirchen: Randalierer in der Schulstraße
Ein 18-jähriger Mann aus Wissen ist am Freitag, 29. Mai, gegen 20.12 Uhr nach Angaben ...

Kreis Altenkirchen wird keine „smarte Landregion“

Kreis Altenkirchen. Bundesweit hatten sich 68 Landkreise beworben, 22 bleiben im Rennen um eine Förderung und Erprobung innovativer ...

Naturnaher Spielplatz für die Grundschule Horhausen

Altenkirchen/Horhausen. Zwei Angebote für die Realisierung wurden abgegeben, beide bewegen sich im Rahmen der Kostenschätzung ...

Viele Helfer im Einsatz für die Lebenshilfe Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. „Diese Hilfen ermöglichen es uns den Betrieb in den Werkstätten in Mittelhof-Steckenstein, Wissen, Altenkirchen ...

Weitere Artikel


Schüler aus England und Griechenland an der BBS

Betzdorf/Kirchen. 14 Schüler und Lehrer aus England und 14 Schüler und Lehrer aus Griechenland konnte BBS-Schulleiter Michael ...

Toll: Alle Gemeinden in der VG Hamm machten Frühjahrsputz

VG Hamm. In allen Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Hamm wurden rechtzeitig vor dem "Erwachen der Natur" Aktionen "Saubere ...

Schulpatenschaft ist Präventionsarbeit

Wissen. Die Marion-Dönhoff-Realschule plus in Wissen hat zwei neue Schulpaten, die jeweils in einer Klasse ihre Patenverträge ...

DGB-Kreisvorstand unterstützt Kampagne des Weltladens

Betzdorf. Der DGB-Kreisvorstand Altenkirchen unterstützt die Kampagne des Weltladens Betzdorf "Wir zeigen der Schokoladenindustrie ...

Vier Vereine gründen Frauen-Fußballteam

Fensdorf/Selbach/Mittelhof/Niederhövels. Im Zeichen der Frauenfußball WM 2011 gründen die Vereine DJK Fensdorf, Spfr. Selbach, ...

Neuer Ruheplatz am Kreuzweg in Betzdorf

Betzdorf. Der Kreuzweg auf dem Kreuzland in Betzdorf ist ein idyllischer Ort geworden. Der Weg zwischen den Stationen 3 und ...

Werbung