Werbung

Nachricht vom 11.04.2022    

Mal wieder Einbruch in Mudersbach – diesmal in Birken

Es ist nicht der erste Einbruch, über den die Polizei aus Mudersbach berichtet – und zu dem sie nun um Zeugenhinweise bittet. Diesmal traf es ein Familienhaus im Ortsteil Birken. Zuletzt waren Einbrecher nach offiziellen Angaben im Februar in der Gemeinde unterwegs.

Symbolfoto: Archiv

Region. Der angerichtete Sachschaden übersteigt den Wert des Diebesguts. Das ist das sachliche Fazit der Polizei zu einem erneuten Einbruch in Mudersbach, die Unbekannte am Freitag, den 8. April, zwischen 7.30 und 10 Uhr verursacht haben. Die von ihnen gewählte Methode, sich Zugang zu verschaffen in das Einfamilienhaus in der Waldstraße, war so einfach und grob wie effektiv: Mit einem Basaltstein warfen sie eine Fensterscheibe ein. Daraufhin durchwühlten sie sämtliche Schränke. Doch letztlich entwendeten die Einbrecher nach aktuellem Stand lediglich ein paar Schmuckstücke.

Wer Hinweise geben kann, wird darum gebeten, sich bei der Kriminalinspektion Betzdorf (Telefon: 02741/926-0) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Zuletzt hatten Einbrecher Mudersbach nach Polizeiangaben im Februar ins Visier genommen. So versuchte ein Unbekannter am Montag, den 7. Februar, in ein Wohnhaus in der Mittelstraße zu gelangen. Doch er scheiterte an der robusten Haustür, die seinem Hebelwerkzeug standhielt. Aber davon ließ sich der Täter nicht abhalten. Als nächstes probierte er es bei einem Garagenfenster. Zwar konnten er es eintreten - aber gelangte darüber nicht ins Haus. Der dritte Versuch war schließlich erfolgreich. Über ein Fenster im ersten Obergeschoss, dass er einschlug, konnte er über ein Glasvordach aufsteigen. Allerdings: Ob der Täter tatsächlich im Haus war oder Gegenstände entwendet wurden - das stand zum damaligen Zeitpunkt nicht fest.



Bei einem Einbruch, der sich am 17. Februar ereignete, steht dies hingegen fest. Einbrecher waren vormittags im Höhenweg aktiv und verschafften sich Zugang in ein Wohnhaus, indem sie die Scheibe einer Tür auf der Gebäuderückseite eingeschlagen hatten. Damals wurden Bargeld entwendet, ein wenig Schmuck, ein Aktenkoffer sowie eine Kreditkarte. Geschätzter Schaden: 2.000 Euro. (PM/ddp)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Kirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Müll, Gestank, verärgerte Nachbarn: Veterinäramt holt mehr als 400 Ratten aus einem Haus in Wissen

Wissen. Die Kuriere hatten über die Aktion des Veterinäramtes rund um die Rattenhaltung in Wissen bereits berichtet. Offenbar ...

Zum Weltkrebstag: Lungenkrebsdiagnosen steigen - Tabakprävention besonders wichtig

Region. Warum Rauchen gerade in jungen Jahren schädlich ist und wieso bei der Prävention dringend Handlungsbedarf besteht, ...

Westerwaldwetter: Wechselhaftes Wochenende mit viel Wolken und wenig Sonne

Region. Das Wochenende startet ohne großen Unterschied zu den letzten Tagen. Bei einer geschlossenen Wolkendecke zeigt sich ...

Rattenhaltung in Wissen aufgelöst – Veterinäramt geht von Animal Hoarding aus

Altenkirchen/Wissen. Dabei wurden rund 400 Tiere gezählt, die mithilfe der Initiative "Notfallratten Rhein-Ruhr“ und mit ...

Mit dem Elektroauto zum Ausbildungsbetrieb - erstes Zwischenfazit zum Projekt "AzubiMobil"

Kreis Altenkirchen. Das Projekt "AzubiMobil" unterstützt in Zeiten des Fachkräftemangels auch beim Aufbau einer attraktiven ...

Frühjahrsbasar in Wallmenroth: Alles rund ums Kind

Wallmenroth. Schwangere und eine Begleitperson dürfen bereits ab 10.30 Uhr das große Angebot an Baby- und Kinderkleidung, ...

Weitere Artikel


Frühjahrskonzert der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen war wieder gut besucht

Wissen. Rund um das Kulturwerk war bereits lange vor dem Einlass kaum ein Parkplatz zu bekommen. Viele treue Fans der Kapelle, ...

Hotels und Gaststätten – damals und heute: "Betzdorfer Geschichtsverein wieder da!"

Betzdorf-Bruche. "Der BGV ist wieder da!" begrüßte die Leiterin der kfd Bruche, Sigi Fischbach, das Team des Geschichtsvereins ...

Container bereits mittags gut gefüllt – Bürger befreiten Neitersen von Unrat

Neitersen. Der vom Abfallwirtschaftsbetrieb zur Verfügung gestellte Container war mittags gut schon gefüllt. Bei trockenem ...

CDU-Ortsverbände Daaden und Herdorf gründen Gemeindeverband Heller-Daadetal

Daaden/Herdorf. Gerhardus vertrat den Kreisvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Dr. Matthias Reuber, der als Mitglied des ...

Drei Einsätze beschäftigten die Feuerwehr Hamm/Sieg am Wochenende

Hamm/Sieg. Schon am Freitagabend wurde die Feuerwehr durch die Leitstelle Montabaur zu einem umgestürzten Baum nach Neuhöfchen ...

Corona im AK-Kreis: 81-Jähriger verstorben - 6.387 positiv Getestete

Region. Seit Beginn der Pandemie wurden im Kreis Altenkirchen mit Stand Montag, 11. April, 28.592 Menschen positiv auf eine ...

Werbung